01.10.2011

Zeit für Runde 5. Und seid ihr noch dabei, meine Lieben? :-) Die neue Wahl zur Dystopie des Monats steht an. Wer hier von der Aktion zum ersten Mal liest, oder die bisherigen vier vorgestellten Dystopien verpasst hat, den verweise ich hierhin: KLICK.


Ich muss gestehen, diesen Monat habe ich die Vorauswahl anhand der Seitenzahl getroffen. Ich will in den nächsten Wochen meine Diplomarbeit abgeben, da fällt mein Lesepensum leider etwas knapper aus. Nichtsdestotrotz habt ihr wieder die Wahl zwischen drei guten Büchern: 

  • Die Entbehrlichen - Ninni Holmqvist
  • Uhrwerk Orange - Anthony Burgess
  • Fahrenheit 451 - Ray Bradbury 

Wie immer habt ihr eine Woche Zeit, für euren Favoriten zu stimmen. Rechts im Sidebar findet ihr wie gewohnt die Umfrage, bei der ihr abstimmen könnt, ODER ihr gebt hier eure Stimme per Kommentar ab. Bitte nicht beides machen, denn das verzerrt die Abstimmung. Ihr habt dafür Zeit bis einschließlich 07.10. Danach nehme ich mir das gewählte Buch vor und stelle es euch vor.


Hier wieder eine kurze Inhaltsbeschreibung, die euch die Wahl erleichtern soll:

Die Entbehrlichen - Ninni Holmqvist

In einer Gesellschaft, die nur auf ihre produktivsten Mitglieder setzt, gehört Dorrit Wegner zu den "Entbehrlichen". Allein lebend und ohne Kinder muss sie sich an ihrem fünfzigsten Geburtstag in ein Sanatorium einweisen lassen, das nur einem Zweck dient: die hier wohnen, haben sich für psychologische Tests und Organentnahmen zur Verfügung zu stellen. Dabei sollen Luxus und Komfort den "Entbehrlichen" die Endzeit ihrer Existenz so angenehm wie möglich machen. Auch Dorrit fügt sich scheinbar widerspruchslos in ihr neues Leben, bis sie einem Menschen begegnet, der ihr alles bedeutet.

Uhrwerk Orange - Anthony Burgess

Allabendlich trifft sich der 16-jährige Alex mit seinen "Droogs" Pete, Georgie und Dim in der Korova-Milchbar, von wo aus sie zu ihren Beutezügen durch die nächtliche Grossstadt aufbrechen. Die vierköpfige Gang wird von pathologischer Gewaltlust getrieben. Der junge Alex prügelt, vergewaltigt, tötet - bis man im Gefängnis mit Hilfe moderner Technik einen wahren Christen aus ihm macht. Doch zu welchem Preis?

Fahrenheit 451 - Ray Bradbury

Im totalitären Amerika der Zukunft haben das allgegenwärtige Fernsehen und das Verbot jeglicher Bücher eine denkfreie, gleichgültige Massengesellschaft geschaffen. Die Feuerwehr löscht keine Brände mehr, sondern vernichtet gefundene Bücher mit einer 451 Grad Fahrenheit heißen Kerosinlösung. Feuerwehrmann Guy Montag beginnt, immer stärker an diesem System zu zweifeln und wird, ermutigt von der jungen Clarisse Mc Clellan, bald zum Anarchisten...

Tagged: , , , ,

Kommentare:

  1. Huhu :)

    Dann stimme ich mal per Kommentar ab: Ich bin für "Die Entbehrlichen", da sich der Klappentext unglaublich interessant anhört und ich bisher noch kaum etwas von dem Buch gehört habe.

    lg, Steffi

    P.S.: Viel Erfolg bei deiner Diplomarbeit!! :)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo!

    Schwierig, auch ich finde "Die Entbehrlichen" sehr interessant. Aber "Uhrwerk Orange" reizt mich gerade mehr. Ich stimme für "Uhrwerk Orange"! :)

    LG,
    Katja

    AntwortenLöschen
  3. Eine Stimme für "Die Entbehrlichen", einfach weil ich die anderen beiden Bücher schon kenne und mich daher eine Rezension zu den Entbehrlichem mehr interessieren würde. Wobei "Uhrwerk Orange" aber auch ein sehr tolles Buch ist (und die Verfilmung auch empfehlenswert ist).

    AntwortenLöschen
  4. Mann, du machst es einem aber auch wirklich sehr schwer, hier einfach mit drei total interesannten Bücher anzukommen ... :) ABer ich habe mich entschieden - und stimme per Umfrage ab :)
    Books & Chocolate

    AntwortenLöschen