29.12.2011


Charlaina lebt in einer Welt, in der die Sprache bestimmt, welcher Klasse man angehört. Spricht ein Höhergestellter in der Gegenwart eines Niedrigeren, hat dieser den Blick zu senken. Tut er dies nicht, wird er mit dem Tod durch Erhängen bestraft, genau wie für Diebstahl oder Rebellion gegen das Systems. Über allem steht die allmächtige Königin Sabara, die ihr Land fest im Griff hat. Charlie weiß, wo ihr Platz in der Welt ist, und sehnt sich nur manchmal nach einem besseren, freieren Leben jenseits des Klassensystems. Doch sie hütet auch ein Geheimnis: obwohl Charlie nur die Tochter eines Händlers ist, versteht sie jede Sprache, nicht nur die ihrer Klasse. Ein gefährliches Geheimnis, welches sie ihr Leben kosten könnte. Da trifft sie eines Tages auf einen jungen Mann , der eine Sprache spricht, die sie noch nie gehört hat. Und er scheint ihr Geheimnis zu kennen...


In der Dystopiewelt gibt es ja viele Merkmale, die die Menschen in unterschiedliche Klassen unterteilen. Alter, Beruf, Geschlecht - in diesem Fall ist es die Sprache. Von der Beschreibung her passte "The Pledge" genau in mein Beuteschema und bei diesem hübschen Cover musste ich einfach zuschlagen.

27.12.2011

Hallo meine Lieben, ich hoffe, ihr hattet ein schönes Weihnachtsfest. Während der Feiertage war ich ständig unterwegs, weshalb ich auch einige Tage nichts zu vermelden hatte. Doch nun nähert sich das Jahr dem Ende und ich möchte ein kleines Resümé ziehen. 2011 war aus Bloggersicht ziemlich erfolgreich für mich. Ich habe viele neue Leser begrüßen dürfen, eine neue Aktion gestartet, habe meinen Blog weiterentwickelt und viele tolle Bücher gelesen. Aber eine mir selbst auferlegte Aufgabe habe ich nicht geschafft.
Bei Challenges halte ich mich ja immer eher zurück, da ich mit den Dystopischen Zwölf ziemlich beschäftigt bin. Aber zu Beginn des Jahres 2011 hatte ich mir selbst die Aufgabe "Kampf dem SuB!" gestellt (siehe hier). 10 SuB-Leichen, die schon ewig in meinen Regalen stehen, wollte ich dieses Jahr lesen. Und wieviele habe ich davon geschafft? 
0.
Kein Einziges :-( ... Aber na gut, Schwamm drüber! Diese Challenge kann ich mir dann gleich für 2012 vormerken. 
Abgesehen davon möchte ich es mir nicht nehmen lassen, euch die Liste der dieses Jahr von mir gelesenen Büchern zu zeigen. Darunter habe ich einige markiert. Diese solltet ihr euch vielleicht einmal näher anschauen, denn das sind die Bücher, die mich so richtig begeistern konnten und die Höchstbewertung erhalten haben.


Januar
1.    Keturah – Gefährtin des Todes – Martine Leavitt
2.    Ohnmachtspiele – Georg Haderer
3.    Die Stadt der verschwundenen Kinder – Caragh O’Brien
4.    Ich will dich nicht töten – Dan Wells
5.    Nephilim – Asa Schwarz
6.    Small World – Martin Suter
7.    Die Farben der Grausamkeit – Joseph Zoderer
Februar
8.    Winterspiele – Jean-Claude Mourlevat
9.    Böser Engel – Timothy Carter
10.    Hexenkuss  - N. Holder, D. Viguié
11.    Oksa Pollock – A. Plichota, C. Wolf
12.    Weißer Fluch – Holly Black
13.    Ich wünschte, ich könnte dich hassen – Lucy Christopher
März
14.    Infinity – Der Turm – Wolfgang Hohlbein
15.    Wie du ihr – Bernard Beckett
16.    Aushäusig – Sabine Gruber
17.    101 Reykjavik – Hallgrimur Helgason
18.    Vladimir Tod hat Blut geleckt – Heather Brewer
19.    Das neue Buch Genesis – Bernard Beckett
20.    Ein toter Lehrer – Simon Lelic
21.    Neva – Sara Grant
April
22.    Kraa – Benoit Sokal
23.    Matched – Ally Condie
24.    Virals – Kathy Reichs
25.    Angel Dust – Aoi Nanase
26.    Wie kommt das Salz ins Meer – B. Schwaiger
27.    Stechzeit – Bernard Beckett
28.    Der Junge aus dem Meer - Aimee Friedman
29.    Göttlich verdammt – Josephine Angelini
Mai
30.    Das Regenmädchen – Gabi Kreslehner
31.    Rabenfeder – Barbara Schinko
32.    Seelenhüter – Laura Whitcomb
33.    Carmilla, die Vampirin – Sheridan Le Fanu
34.    Totenmädchen – Mary Hooper
35.    Fräuleinwunder – Pia Osterwald
36.    Das Graveyard Buch – Neil Gayman
37.    Wörterbuch der Alltagssprache Österreichs – Robert Sedlaczek
Juni
38.    Jeder Tag endet mit dem Tod – Michael Schröder
39.    The Declaration – Gemma Malley
40.    Tunnel – Gordon /Williams
41.    Vladimir Tod beißt sich durch – Heather Brewer
42.    Emily the Strange – Es wird immer seltsamer – Rob Reger
Juli
43.    Die Eindringlinge – Michael Marshall
44.    Blood Magic – Tessa Gratton
45.    Sternenschimmer – Kim Winter
46.    Wir – Jewgenij Samjatin
47.    Sieben Minuten nach Mitternacht – Patrick Ness
48.    Für immer tot – Bernhard Aichner
August
49.    Firelight – Sophie Jordan
50.    Der bessere Mensch – Georg Haderer
51.    Die Rebellion der Maddie Freeman – Katie Kacvinsky
52.    The Forest of Hands and Teeth – Carrie Ryan
53.    Zoe – Clay Carmichael
September
54.    Forbidden – Tabitha Suzuma
55.    Zweilicht – Nina Blazon
56.    Nacht, komm! – Agnes Hammer
57.    Ashes, Ashes – Jo Treggiari
58.    Alles, was wir geben mussten – Kazuo Ishiguro
Oktober
59.    Eternally – Lisa Cach
60.    Vladimir Tod hängt totsicher ab – Heather Brewer
61.    Die Beichte – Felix Mitterer
62.    Unter dem Vampirmond – Versuchung – Amanda Hocking
63.    Die Entbehrlichen – Ninni Holmqvist
64.    Across the Universe – Beth Revis
November
65.    Die Eiserne See – Meljean Brook
66.    Atherton – Das Haus der Macht – Patrick Carman
67.    Ludwigs Zimmer – Alois Hotschnig
68.    Wir treffen uns, wenn alle weg sind - Iva Procházková
69.    Dead beautiful – Yvonne Woon
Dezember
70.    Unter dem Vampirmond –Verführung – Amanda Hocking
71.    Ewiglich die Sehnsucht – Brodi Ashton
72.    Retrum – Francesc Miralles
73.    The Pledge – Kimberly Derting


So ihr Lieben, damit verabschiede ich mich bis zum nächsten Jahr. Ich werde morgen oder so noch meine Rezension zur letzten Dystopie in diesem Jahr posten, "The Pledge". Ansonsten wünsche ich euch allen einen guten Rutsch ins neue Jahr 2012!

20.12.2011

"Ob die Sterne wussten, dass diese Nacht Mias Leben verändern würde?"
 
Die Erde, irgendwann in der Zukunft: Die Menschen warten gespannt auf die außerirdischen Flüchtlinge vom verbündeten Planeten Loduun. Mias Leben ändert sich von Grund auf, als sie sich als freiwillige Helferin meldet. Sie wird mit der Betreuung der loduunischen Kinder beauftragt, die vor dem Krieg auf ihrem Heimatplaneten flüchten mussten. Bald schon hat Mia die Kleinen ins Herz geschlossen. Doch noch mehr zieht sie der geheimnisvolle Iason in den Bann. Aber ihre Gefühle für ihn stehen unter keinem guten Stern: auf Loduun herrscht Krieg, und Iason ist es bestimmt, als Wächter sein Volk zu beschützen. Doch auch auf der Erde droht den Kindern Gefahr, denn nicht alle Erdenbewohner blicken den Flüchtlingen so freundlich entgegen…


-------

Sternenschimmer ist das Debüt von Kim Winter. Dass es ihr erstes Buch ist, merkt man jedoch überhaupt nicht, denn sie schreibt, als hätte sie nie etwas anderes getan. Wo andere Autoren zu Beginn vielleicht noch etwas holprig wirken, ist „Sternenschimmer“ sprachlich und auch von der Geschichte her hervorragend gelungen. Das Buch steckt voller toller, umfangreicher Ideen und einer herzergreifenden Geschichte. 

18.12.2011

Hallo meine Lieben, es ist soweit. Die Verlosung für "Ewiglich die Sehnsucht" hat stattgefunden. Bevor ich den Gewinner verkünde, möchte ich euch für die vielen schönen Buchempfehlungen danken. Ich wollte sie eigentlich alle hier aufführen, aber es waren tatsächlich so viele, dass das den Rahmen sprengen würde :-) Am liebsten hätte ich euch als Dank alle beschenkt, aber leider habe ich nur ein Exemplar zur Verfügung.
Es waren einige Empfehlungen dabei, die ich schon kenne, im Regal oder auf der Wunschliste habe, besonders im Jugendbereich. Aber natürlich waren auch ein paar Unbekannte für mich dabei, die ich mir nun etwas genauer anschauen werde. Besonders von Thrillern habe ich nicht viel Ahnung, da helfen die Empfehlungen wirklich weiter.

So, nun will ich euch nicht weiter auf die Folter spannen. In den Lostopf kam jeder, der mir einen Kommentar + Email geschickt hat und regelmäßiger Leser ist. Eure Namen habe ich in der Reihenfolge der Kommentareingänge bei Random.org eingegeben. Und die Randomisierung hat folgenden Sieger ergeben:




 Chrisy

Herzlichen Glückwunsch, du bekommt "Ewiglich die Sehnsucht"! Sieh in deinem Postfach nach, du hast eine Mail von mir.
Alle anderen, bitte seid nicht zu traurig. Das nächste Gewinnspiel kommt bestimmt und das Buch gibt es ab Januar auch zu kaufen. Jedem, der auf romantische Jugendfantasy steht, kann ich es nur wärmstens empfehlen. Ansonsten wünsche ich euch allen einen schönen vierten Advent!

17.12.2011

Weihnachten steht kurz vor der Tür, und bekanntlich bieten viele Verlage, Autoren und andere Internetseiten im Dezember Adventskalender in Hülle und Fülle an, bei denen man Bücher etc. gewinnen kann. Auch die in diesem Jahr gegründete Website "Blogg dein Buch" veranstaltet ein schönes Gewinnspiel. Zu gewinnen gibt es herrlich bunte Pakete mit Süßigkeiten, Tee, Kaffee und natürlich einem Büchlein.


Und so funktioniert's: jeden Tag findet man auf der Homepage ein neues, geöffnetes Adventstürchen, in dem ein oder mehrere Wörter zu lesen sind. Am Ende einer Runde ergeben sie einen Lösungssatz, den man dem Team schicken soll. 
Mit diesem Beitrag beteilige ich mich an der zweiten Runde. Der Lösungssatz wird aber natürlich nicht verraten ;-) Die dritte Runde geht vom 19-24.12, ihr habt also auch noch eine Chance.

P.S: Heute Abend um Mitternacht endet übrigens mein eigenes Gewinnspiel. Hier gehts lang: KLICK

16.12.2011

Hallo meine Lieben, ich wollte euch nur noch einmal an mein Gewinnspiel erinnern. Nur noch bis morgen habt ihr die Chance, ein Exemplar von "Ewiglich die Sehnsucht" zu gewinnen. Hier erfahrt ihr, wie das geht: KLICK. 
Macht mit, es lohnt sich! Meine begeisterte Rezi könnt ihr hier finden.

Außerdem habe ich einige schöne Neuzugänge zu vermerken, die ich euch demnächst vorstellen möchte:

14.12.2011

"Hades und Persephone. Mir war schleierhaft, was jemand daran so toll finden konnte. Der Sage nach verliebte Hades sich in Persephone und entführte sie, um sie zu seiner Königin zu machen. Entführung und Gefangenschaft. Es war eine schreckliche Sage. Ich fragte mich, wo Persephones Held gewesen war." 


 Nikkis Erinnerung ist das Einzige, was ihr geblieben ist. Die Erinnerung an Jack, ihre große Liebe. Nach hundert Jahren, die sie ins Ewigseits verbannt war - Jahren voller Sehnsucht - darf Nikki noch einmal zurückkehren in ihre Welt, um Abschied zu nehmen, bevor sie an der Seite des verführerischen Cole endgültig in die Unterwelt eintreten muss. Doch bald schon wird Nikki klar, dass Jack sie nicht ein weiteres Mal gehen lassen wird...




Ich hätte es ja nicht gedacht, aber kurz vor Ende des Jahres hat es doch noch ein Buch geschafft, "Göttlich verdammt" von meinem persönlichen Jugendbuchhighlight-Thron zu schubsen. Dabei sind die Zutaten in beiden Büchern sehr ähnlich. Sehnsucht und Herzschmerz, eine scheinbar hoffnungslose Liebe und griechische Mythologie. Aber die Geschichte um Nikki und Jack konnte mich doch noch etwas mehr berühren.

10.12.2011

Hallo meine Lieben, Weihnachten ist ja bekanntlich die Zeit der Nächstenliebe. Und da ich das Glück hatte, ein Buch doppelt zu bekommen, dachte ich mir, dass ich euch wieder etwas Gutes tue und das Buch unter euch verlose.

Zu gewinnen gibt es dieses Schätzchen:


Ewiglich die Sehnsucht

"Jack ist Nikkis große Liebe. Eine Liebe, die sie durch die Finsternis der Unterwelt getragen hat. Endlich, nach hundert Jahren der Sehnsucht, kehrt Nikki zurück. Doch ihr bleibt nur ein halbes Jahr. Ihre Freunde und ihr Vater glauben, dass sie einfach abgehauen war, doch in Wirklichkeit hat der Rockmusiker Cole sie mit in die Unterwelt genommen. Cole ist ein Unsterblicher, der sich von den Gefühlen der Menschen ernährt Nur Nikkis Liebe zu Jack hat sie davor bewahrt zu sterben und ihr ermöglicht, auf die Erde zurückzukehren. Cole, mit dem sie ein seltsam enges Band verbindet, bedrängt sie, mit ihm gemeinsam in der Unterwelt zu herrschen. Doch Jack, der Nikki niemals wieder verlieren möchte, riskiert alles für sie..."

Ich lese das Buch gerade und bin schon am Dahinschmelzen. Ich würde mal sagen, dieses Buch ist ein ganz großer Konkurrent für "Göttlich verdammt".

Was ihr dafür tun müsst:

1. Mit diesem Buch möchte ich mich bei meinen regelmäßigen Lesern für ihre Treue bedanken. Mittlerweile sind es 178 und ich freue mich über jeden einzelnen von euch. Daher müsst ihr regelmäßiger Leser sein, um in den Lostopf zu wandern. Neue Leser sind natürlich sehr gerne gesehen, aber ich bitte euch, nicht nur aufgrund des Gewinnspiels zu abonnieren und danach wieder zu verduften.

2. Weihnachtszeit, Geschenkezeit. Da ich natürlich auch gerne Bücher an meine Freunde und Verwandte verschenke, brauche ich eure Empfehlungen. Welche Bücher aus den Bereichen Belletristik, Historie, Thriller und Jugendbuch sind für euch absolute Highlights und sollten unter dem Weihnachtsbaum nicht fehlen? Ihr müsst nicht zu jedem Genre einen Titel nennen (könnt ihr aber gerne) und sie müssen auch nicht aus diesem Jahr stammen, ich suche einfach nur nach guten persönlichen Empfehlungen.

Hinterlasst mir hier einen Kommentar und sendet mir diesen per Email (Betreff: Ewiglich) an friedelchens.buecherstube[at]web.de, mitsamt eurem Namen, unter dem ihr mich verfolgt. Eure Adresse erfrage ich erst im Gewinnfall. Das Gewinnspiel läuft bis zum 17.12., 24 Uhr. Viel Glück!



09.12.2011

So ihr Lieben, zum letzten Mal in diesem Jahr konntet ihr wählen, welche Dystopie ich euch vorstellen soll. Alle drei Bücher stoßen scheinbar auf reges Interesse, denn zwischendurch herrschte sogar Gleichstand und ich dachte schon, ich müsste Lose ziehen. Letztlich hat sich aber ein Buch doch durchgesetzt. 

Mit 8 von 21 Stimmen (38%) gewinnt "The Pledge" von Kimberly Derting. Auf Platz 2 landete "Divergent" mit 7 Stimmen und "Shades of Grey" bekam 6 Stimmen. 


Die anderen beiden werden auf jeden Fall nochmal zur Wahl gestellt. "Divergent" erscheint ja bald auf Deutsch, da muss ich mich wohl sputen :-) 

P.S: Ach ja, und nur schonmal ein kleiner Teaser: ich habe ein Buch doppelt bekommen, daher gibt es in den nächsten Tagen ein feines kleines weihnachtliches Gewinnspiel bei mir. Also, haltet die Augen offen! ;-)

07.12.2011

"Als ich Milo beobachtete, wurde mir zum ersten Mal richtig bewusst, dass Vampire keine Menschen sind. Sie mochten aussehen wie Menschen, doch das da - mein Bruder - das sich von Jane ernährte, war ein Tier und nichts anderes."


Alice glaubt, endlich die perfekte Balance zwischen ihrer normalen Welt und der von Jack gefunden zu haben. Peter ist fort und Alice kann endlich die Zeit mit Jack genießen. Doch dann bringt ein fürchterlicher Unfall ihr Leben durcheinander: Milo wird schwer verletzt und nur die Verwandlung zum Vampir kann ihn retten. Fortan ist Jack eher damit beschäftigt, Vampirdaddy zu spielen, als mit Alice um die Häuser zu ziehen. Und es kommt noch schlimmer: ein fremder Vampir ist auf Alice aufmerksam geworden. Und er geht über Leichen für ihr Blut... 

 -------

Na sieh mal einer an, wer hätte das gedacht. Vielleicht erinnert sich der eine oder andere noch daran, dass ich vor einer Weile über Amanda Hockings Debüt "Unter dem Vampirmond - Versuchung" berichtet habe. So richtig begeistern konnte mich das Buch damals nicht. Die Heldin Alice ging mir mit ihrer übermäßigen Schwärmerei für den Vampir Peter gewaltig auf die Nerven und ihr selbstzerstörerisches Verhalten fand ich doch recht bedenklich. Aber ich wollte dem zweiten Band doch noch eine Chance geben. Und siehe da, es hat sich gelohnt, es wird besser!

01.12.2011

Wow, so schnell kann ein halbes Jahr vergehen. 6 Dystopien habe ich euch bisher vorgestellt und nun habt ihr zum letzten Mal in diesem Jahr erneut die Wahl zwischen drei Dystopien. Wer nicht weiß, worum es geht, oder die bisherigen Bücher verpasst hat, den verweise ich hierhin: KLICK.


Dieses Mal bin ich beim Durchforsten meiner Bücherwand auf drei englische Bücher gestoßen, die ich euch zur Wahl stellen möchte. Es handelt sich um:
  • The Pledge - Kimberly Derting
  • Shades of Grey - Jasper Fforde
  • Divergent - Veronica Roth
Wie immer habt ihr eine Woche Zeit, für euren Favoriten zu stimmen. Links im Sidebar findet ihr wie gewohnt die Umfrage, bei der ihr abstimmen könnt, ODER ihr gebt hier eure Stimme per Kommentar ab. Bitte nicht beides machen, denn das verzerrt die Abstimmung. Ihr habt dafür Zeit bis einschließlich 07.12. Danach nehme ich mir das gewählte Buch vor und stelle es euch vor.

Hier wieder eine kurze Inhaltsbeschreibung, die euch die Wahl erleichtern soll:

The Pledge - Kimberly Derting
In the violent country of Ludania, the language you speak determines what class you are, and there are harsh punishments if you forget your place—looking a member of a higher class in the eye can result in immediate execution. Seventeen-year-old Charlaina (Charlie for short) can understand all languages, a dangerous ability she’s been hiding her whole life. Her only place of release is the drug-filled underground club scene, where people go to shake off the oppressive rules of the world they live in. There, she meets a beautiful and mysterious boy who speaks a language she’s never heard, and her secret is almost exposed.

Shades of Grey - Jasper Fforde
In Eddie Russetts Welt wird alles davon bestimmt, welche Farben man sehen kann: Karriere, Glück, das ganze Schicksal. Die Regeln sind klar und werden strikt befolgt, es gibt keine Unsicherheiten, solange man seine Stellung akzeptiert. Bis sich Eddie in eine Graue verliebt, und das Buch der Regeln anzuzweifeln beginnt. Er fängt an sich zu fragen, warum Löffel verboten sind und was eigentlich mit den Leuten passiert, die zum Neustart in die Smaragdstadt geschickt werden.

Divergent - Veronica Roth
Altruan – die Selbstlosen. Candor – die Freimütigen. Ken – die Wissenden. Amite – die Friedfertigen. Und schließlich Ferox – die Furchtlosen …
Fünf Fraktionen, fünf völlig verschiedene Lebensformen sind es, zwischen denen Beatrice, wie alle Sechzehnjährigen ihrer Welt, wählen muss. Ihre Entscheidung wird ihr gesamtes zünftiges Leben bestimmen, denn die Fraktion, der sie sich anschließt, gilt fortan als ihre Familie. Doch der Eignungstest, der über Beatrices innere Bestimmung Auskunft geben soll, zeigt kein eindeutiges Ergebnis. Sie ist eine Unbestimmte, sie trägt mehrere widerstreitende Begabungen in sich. Damit gilt sie als Gefahr für die Gemeinschaft…