10.03.2012

Hallo ihr Lieben, ich bin diesmal zwar etwas später als üblich dran, denn seit Anfang März gehöre ich ja nun auch zur arbeitenden Bevölkerung, aber natürlich folgt an dieser Stelle wieder die Auswertung zur Wahl der Dystopie für den März. Drei englische Jugenddystopien standen zur Wahl. Diesmal hat sich ziemlich schnell ein Favorit herauskristallisiert, auf den ich schon sehr gespannt bin, auch wenn mich die Inhaltsbeschreibung noch nicht ganz so gefesselt hat.

Mit 11 von 21 Stimmen (52%) habt ihr "Legend" von Marie Lu gewählt. Platz 2 belegte "The Knife of never letting go" mit 6 Stimmen (28%), "Unwind" bekam 4 Stimmen (19%).


"What was once the western United States is now home to the Republic, a nation perpetually at war with its neighbors. Born into an elite family in one of the Republic's wealthiest districts, fifteen-year-old June is a prodigy being groomed for success in the Republic's highest military circles. Born into the slums, fifteen-year-old Day is the country's most wanted criminal. But his motives may not be as malicious as they seem.
From very different worlds, June and Day have no reason to cross paths--until the day June's brother, Metias, is murdered and Day becomes the prime suspect."

Tagged: , , ,

Kommentare:

  1. hey :) ich wollt nur mal kurz sagen, dass ich das buch delirium auch hab, welches auf deinem sub liegt ;)
    würdest du es vielleicht demnächst lesen? ich habe es nämlich begonnen zu lesen und war, ehrlich gesagt nicht sehr begeistert. es ist nämlich irgendwie langweilig ;o

    Lg

    AntwortenLöschen
  2. Hi Wina,

    Delirium will ich eigentlich schon ganz lange lesen, bin aber bisher nicht dazu gekommen. Ich denke mal, ich werde es im April rezensieren, falls dich eine weitere Meinung interessiert. Hast du es denn beendet oder abgebrochen? Manche Bücher haben ja einen lahmen Start und werden trotzdem noch richtig toll.

    AntwortenLöschen