Neuzugänge im August #1

13:19

Hallo meine Lieben, bevor ich euch meine Neuzugänge präsentiere, nur noch kurz zwei kleine Sachen vorweg:

1. Da es diesmal bei der Wahl zur Dystopie des Monats ein Unentschieden gab, hat der Münzwurf die Entscheidung getroffen. Die Rezension zu "Oryx und Crake" gibt es demnächst. 2. Ebenfalls zur Dystopie-Challenge: Einige aufmerksame Leser unter euch haben vielleicht bemerkt, dass die Rezension zur Dystopie des Monats Mai "Globalia" immer noch aussteht. Das lag daran, dass ich das Buch zwischendurch beiseitegelegt habe und erst vor kurzem endlich beendet habe. Rezi folgt vermutlich in 2 Tagen.

Nun aber zu meinen tollen Neuzugängen, die mein Leserherz höherschlagen lassen:


Zu denen muss ich eigentlich nichts weiter sagen, oder? Ich freu mich schon tierisch drauf, sie alle zu lesen. Wenn ich nur mehr Zeit hätte.. zum Glück hab ich bald meinen ersten Urlaub, seit ich im März zu arbeiten angefangen habe. :-)
 
Zusätzlich habe ich mir noch zwei englische Dystopien aus den USA einfliegen lassen, die beide richtig spannend klingen. "Ashby House" habe ich beim Lies&Lausch Geburtstagsgewinnspiel gewonnen :-)


Veracity - Laura Bynum
Harper Adams was six years old in 2012 when an act of viral terrorism wiped out one half of the country’s population. Out of the ashes rose a new government, dedicated to maintaining order at any cost. The populace is controlled via the slate, a mandatory implant that monitors every word a person speaks. To utter a forbidden, Red Listed word is to risk physical punishment or even death.
But there are those who resist. The newest member of this resistance is Harper—a woman driven by memories of a daughter lost, a daughter whose very name was erased by the Red List.
 
When she woke - Hillary Jordan
When she woke, she was red. Not flushed, not sunburned, but the solid, declarative red of a stop sign - Hannah is a Red; her crime is murder. The victim, according to the State of Texas, was her unborn child. Now she is lying on a table in a bare room, covered only by a paper gown, with cameras broadcasting her every move to millions at home, for whom observing new Chromes -- criminals whose skin colour has been genetically altered to match the class of their crime -- is a new and sinister form of entertainment. 
 
Ashby House - V.K. Ludewig
An einem frostigen Januartag erwartet Ashby House friedlich seine neue Besitzerin, die weltberühmte Fotografin Lucille Shalott. Lucille reist in Begleitung ihrer Schwester Laura an, mit der sie in abgrundtiefem Hass verbunden ist. Kaum angekommen, ist Lucille plötzlich wie vom Erdboden verschluckt. Laura, von Lucilles Verschwinden unangenehm berührt, macht sich mit Butler Steerpike auf die Suche nach ihr. Als sie in den verbotenen zweiten Stock mit dem legendären Turmzimmer vordringen, erwacht Ashby House schlagartig zu eigenem Leben und geht zum Gegenangriff über ... 

You Might Also Like

1 Kommentare

  1. Huuuu, "Ashby House" klingt ja toll :D Da muss ich gleich mal selbst stöbern, was das für ein Buch ist...
    "When she woke" klingt - so krank dieses Szenario auch mal wieder anhand der Beschreibung anmutet - aber auch interessant.

    AntwortenLöschen