Ominöse Post aus Shanghai - oder auch: Wie man eine spannende Werbekampagne macht

18:56

Heute nach der Arbeit fand ich eine Postkarte in meinem Briefkasten, die bei mir für einige Verwirrung gesorgt hat. Eine gewisse Hannah Harlof schrieb mir aus Shanghai, dass es ihr leidtue, sich nicht eher gemeldet zu haben und dass sie darüber schweigen musste, was ihr passiert sei. Wenn ich mehr wissen wolle, sollte ich eine gewisse URL eingeben. Wer bitte ist Hannah Harlof?, fragte ich mich. Gibt es Spam jetzt etwa auch schon per Postkarte?! Und woher zum Teufel haben die meine Adresse?!?!

klicken zum Vergrößern

Aber das Internet weiß ja bekanntlich alles und vorsichtig habe ich deshalb zuerst Hannah Harlof gegoogelt und wurde schnell fündig. Auch andere haben Post von ihr bekommen, allesamt Blogger. Gut, dann wird es wohl eine Werbeaktion sein, dachte ich mir und hab dann doch mutig den Link ausprobiert. Präsentiert wurde mir ein schöner Trailer zu "Meltworld Shanghai", ein Fantasy-Buch, welches demnächst erscheinen wird.

Da ergab plötzlich vieles einen Sinn, was mir in den letzten Wochen passiert ist: Die seltsame Freundschaftsanfrage auf facebook, die ich von einer mir unbekannten Hannah Harlof erhielt. Und die Mail, die ich vor 2 Monaten bekommen habe und in der mir ein Rezensionsexemplar zu einem neuen Buch angeboten wurde, welches in einer internationalen Metropole spielen solle, wo aber nie etwas kam. Ha, das ist ja wie eine Schnitzeljagd. Und ich liiiiiebe so etwas. :-D

Ich hoffe, ich habe jetzt niemandem die Überraschung verdorben. Also, wer auch Post bekommt, darf sich ruhig trauen, den Link anzuklicken :-) Ich freue mich schon auf die nächste Postkarte.

You Might Also Like

4 Kommentare

  1. Ha ha, genauso ging es mir auch :) War total überfodert und überrascht. Aber nachdem ich alle Infos verknüpft hatte, hab ich auch verstanden, um was es ging ;) Und ich find den Trailer echt klasse! Freu mich, dass ich zugesagt habe :)

    LG
    Monika

    AntwortenLöschen
  2. Ich hab auch so eine Karte bekommen und war total verdattert. Zumal ich doch ein eher skeptischer Mensch bin. Aber auch ich wurde dank google auf andere Blogs aufmerksam und begriff dann, dass das ganze eine wunderbare Werbeidee ist :)
    Der Trailer gefällt mir richtig gut.

    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Ja, ich habe heute auch nicht schlcht gestaunt, als ich diese Karte aus meinem Briefkasten gefischt habe:

    http://kastaniesbuecher.blog.de/2012/10/23/plauderei-neue-spam-methode-15116237/

    AntwortenLöschen
  4. Ich hatte auch heute Post im Kasten :-) und es hat eine Weile gedauert, bis ich die Auflösung gefunden hatte, denn der Link und der Name waren so undeutlich geschrieben, dass ich erstmal im Trüben fischen musste.
    Nach ein bisschen Detektivarbeit hab ich aber gefunden, was ich finden sollte :-)
    Über die Karte habe ich mich aber sehr gefreut. Wann bekommt man schon Post aus Shanghai?

    Liebe Grüße
    MacBaylie

    AntwortenLöschen