Sternenreiter - Ein kleines Stück Lebensweisheit

15:10

 
„Wenn wir anfangen auf unser Herz zu hören, werden wir Dinge im Leben erkennen, die uns unvorstellbar erschienen.“ 
 
Ein Mann landet nach einem Unfall schwerverletzt im Krankenhaus und trifft dort auf einen kleinen Jungen, der sein Leben verändern wird. Erst durch ihn, der für sein Alter viel zu weise zu sein scheint, erkennt der Mann, was im Leben wirklich wichtig ist...



--------

Wer kennt sie nicht, kleine poetische Büchlein wie "Der kleine Prinz" von Saint-Exupéry oder "Der träumende Delphin" von Bambaren. Büchlein, die uns mit ihrer Fülle an Lebensweisheiten überraschen und das Herz öffnen.
So in etwa waren auch meine Erwartungen an "Sternenreiter - Kleine Sterne leuchten ewig", welches bereits mit vielen äußert positiven Bewertungen bedacht wurde. Leider ist der Funke bei mir nicht ganz übergesprungen.

Von der Art her hat mich das Büchlein tatsächlich an  "Der kleine Prinz" erinnert, denn auch hier ist es ein kleiner Junge, der den Erwachsenen erst die Augen öffnet für den wahren Wert des Lebens und der Liebe. Ein Geschäftsmann, der Frau und Kinder dank des stressigen Jobs schon kaum noch zu Gesicht bekommen hat, liegt nach einem Unfall im Krankenhaus und lernt dort den kleinen mysteriösen Jungen kennen, der bereits die ganze Station und Ärzte, Schwestern und Patienten verzaubert hat. Mit unschuldiger Art verkündet er Weisheiten, die die Erwachsenen in Staunen versetzen.

Illustration: ©Antjeca
Ergänzt wird die Geschichte von liebevollen Illustrationen aus der Feder von Antjeca, die den Charme des kleinen Jungen mit ihrer kindlichen Art perfekt einfangen.

An sich fand ich das Buch schön und die Gedanken hinter der Geschichte einleuchtend und berührend. Leider wirkten mir die kleinen Lebensweisheiten, die uns das Büchlein hier präsentiert, einfach zu gewollt und nicht wirklich neu, vieles erschien mir auch etwas platt. Zudem fand ich die Darstellungweise nicht sonderlich gelungen: die Lebensweisheiten waren wie Merksätze in einem Schulbuch extra hervorgehoben und haben mich aus dem Lesefluss gerissen, denn oftmals wirkte es so wie: "Achtung, hier kommt jetzt die wichtige Erkenntnis". Das hätte man meiner Meinung nach anders gestalten können, denn ganz ehrlich, schöne Sätze markieren wir uns als wahre Buchratten doch eh, oder? :-) Und die lehrbuchmäßige Art passte so gar nicht zum Charakter des Buches.

Trotz der Kritik hat sich das Büchlein schön gelesen und eignet sich sicherlich gut als Geschenkbuch. Mich konnte es jedoch leider nicht ganz für sich einnehmen.

Sternenreiter - Kleine Sterne leuchten ewig - Jando
Gebundene Ausgabe: 131 Seiten
Verlag: Koros Nord (24. Juli 2012)
ISBN-10: 3981486315

Preis: 13,95 Euro

Willis Fazit:





You Might Also Like

4 Kommentare

  1. Schade, dass der Funke nicht so übergesprungen ist! Die dick gedruckten Sätze würden mich auch stören - in der Schule lese ich ja genug Merksätze ;)

    LG Anni

    AntwortenLöschen
  2. Hey! (:
    Wirklich toller Blog! Deine Rezensionen gefallen mir richtig gut (: Wäre toll,wenn du auch mal auf meinem Blog vorbeischauen würdest (: Der ist neu ;)

    http://petersbuecherkiste.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. Hi,

    es ist immer wieder schade, wenn aus einer guten Idee eine "platte, gewollt-moralische Geschichte" wird.

    So ein "Merksatz-Feeling" ist für mich ebenfalls ein absolutes KO-Kriterium. Der mündige Leser verdient mehr.

    Leider habe ich in der letzten Zeit kaum von Autoren gelesen, die diese Hürde besser genommen hätten oder ist dir einer oder eine gegegnet?

    Wenn ja, bitte schreib etwas über diesen Titel, denn der "Kleine Prinz" sucht immer noch nach einem ebenbürtigen Spielgefährten...

    Liebe Grüße von
    Fee

    PS: Deine Seite gefällt mir sehr. Weiter so!

    ---------------------------------------------------
    http://literatur-begeisterte-fee.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  4. Huhu danke für deinen Kommentar zu Sternenreiter. Jetzt musste ich doch gleich mal nachsehen, ob du das Buch auch schon rezensiert hast... Und tatsächlich da ist ja die Rezi ^^.
    Ich bin gerade sehr erleichtert, dass ich mit meiner Meinung nicht ganz alleine dastehe, denn ich habe bisher nur positive Meinungen zu dem Buch gelesen, mit mindestens 5 Sternen am Ende =)
    Unsere Meinung deckt sich wirklich 1 zu 1, nur dass du es viel schöner und ausführlicher ausgedrückt hast.

    LG
    Anja =)

    AntwortenLöschen