Stadt, Mann, Kuss... - Mein erster Besuch in Fool's Gold

17:00

"Nach allem, was sie wusste, liebte er die Frauen, und die Frauen liebten ihn. Sie straffte die Schultern. Auch wenn sie die Reaktion ihres Körpers auf seine Nähe nicht kontrollieren konnte, so konnte sie sehr wohl kontrollieren, was sie daraus machte - nämlich gar nichts." (S. 47)
 
Charity Jones staunt nicht schlecht, als sie die wahren Gründe für ihre Einstellung als neue Stadtplanerin erfährt: sie soll dafür sorgen, dass sich im Städtchen Fool's Gold wieder mehr Männer ansiedeln, die leider zur Mangelware geworden sind. 

Dabei hat Fool's Gold doch seinen ganz eigenen Playboy vorzuweisen, der scheinbar alle Einwohnerinnen auf einmal glücklich machen könnte: Josh Golden, berühmter Radrennfahrer und Traum aller Frauen, egal wie alt oder jung. Charity ist wild entschlossen, seinem Charme zu widerstehen, hat sie doch in ihren bisherigen Beziehungen schon genug Herzschmerz erlitten. Doch Josh macht es ihr nicht gerade leicht...

--------


"Stadt, Mann, Kuss" ist der erste Teil der Fool's Gold-Serie, die Geschichten rund um die Einwohner des  gleichnamigen Kleinstädchens erzählt. Den Auftakt bildet Charity Jones, achtundzwanzigjährige Stadtplanerin, deren Leben nach ihrer Ankunft in Fool's Gold ganz schön durcheinandergewirbelt wird. Und daran hat ausgerechnet Josh Golden Schuld, weltberühmter Radrennfahrer und Frauenschwarm. Dabei soll sich Charity doch eigentlich um ein ganz anderes Männerproblem kümmern: Fool's Gold, so beschaulich und zauberhaft das Städchen auch ist, leidet unter einem akuten Männermangel. Und Charity soll nun männerdominierte Unternehmen in die Stadt locken.


Von Beginn an übt Josh eine unglaubliche Anziehungskraft auf sie aus - und nicht nur auf sie. Alle Frauen des Kleinstädtchens sind verrückt nach ihm und sein Erfolg bei den Frauen ist legendär. Doch Charity will sich nicht von seinem Charme einwickeln lassen. Zu oft schon hat sie gesehen, wie teuflisch gut aussehende Männer ihrer Mutter das Herz gebrochen haben. Nein, Charity sucht einfach nur nach einem normalen, bodenständigen Mann, mit dem sie sich in Fool's Gold niederlassen und eine Familie gründen kann. Denn seit ihre Mutter gestorben ist, gibt es sonst niemanden mehr in ihrem Leben.

Mir hat die Geschichte von Anfang an Spaß gemacht. Charity ist eine liebenswerte Frau, die mir gleich sympathisch war. Ihre bisherigen Erfahrungen mit Männern endeten meist bitter und so hat sie natürlich gar keine Lust, Joshs nächstes Opfer zu werden. Dabei ist Joshs Ruf eigentlich nur eine Fassade, hinter der er sich verschanzt. Nach außen hin der Sunnyboy, quält sich mit seiner Vergangenheit herum.

Klingt ziemlich klischeehaft? Ist es auch! Die Charaktere, das zauberhafte Kleinstädtchen und die Handlung sind jetzt nicht sonderlich innovativ, Spaß hatte ich beim Lesen trotzdem und habe mich nicht daran gestört. Die Chemie zwischen Josh und Charity stimmt, es knistert heftig und geht zeitweise auch heiß her. Zum Ende hin fand ich das Drama zwischen ihnen aber leider ein bisschen zu gekünstelt und übertrieben und es gab unnötig viel Herzschmerz.
Also ja, das Buch ist stellenweise recht vorhersehbar und einen Preis für die kreativste Geschichte wird es sicherlich nicht gewinnen, aber "Stadt, Mann, Kuss.." hat mir trotzdem ein paar schöne, leichte Lesestunden beschert und das Happy End ist natürlich garantiert. So bleibt man nach Ende des Buches garantiert mit einem guten Gefühl zurück. 

Auf Englisch sind mittlerweile schon 10 (!) Bücher erschienen, die alle in Fool's Gold spielen und in denen jeder sein Herzblatt findet. Mich konnte der erste Teil jedenfalls genug von sich überzeugen, dass ich auch die nächsten beiden Teile lesen will, die bisher übersetzt wurden. Und ich freue mich jetzt schon auf ein Wiedersehen mit den sympathischen Einwohnern von Fool's Gold :-)

Stadt, Mann, Kuss... - Susan Mallery
Broschiert: 352 Seiten
Verlag: Mira Taschenbuch im Cora Verlag; Auflage: 1., Auflage (Januar 2012)

ISBN-10: 3899419626
Preis: 8,99 Euro

Willis Fazit:



Reihenfolgeinfo:
1. Stadt, Mann, Kuss...
2. Ich fühle was, was du nicht siehst
3. Wer hat Angst vorm starken Mann

You Might Also Like

4 Kommentare

  1. Hey, endlich ein Chick-Lit :-) Freut mich das dir das Buch gefallen hat. Ich kann dir noch die Serie "Lone-Star Sisters" entfehlen. Meiner Meinung nach ihre beste Arbeit!! LG Tati

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was heißt denn endlich, bisher hab ich immerhin 3 Bücher für die Chick-Lit Challenge geschafft ;-)
      Danke für den Tipp, die Reihe werde ich mal im Auge behalten.

      Löschen
  2. Ich mochte das Buch total gerne. Ich habe vor ein paar Tagen mit " Ich fühle was, was du nicht siehst " angefangen, muss aber erhlich sagen das der Anfang mich nicht gerade begeistert hat - aber das wird sich sicher noch bald ändern. Vorrausgesetzt ich komme mal zum lesen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Och nöö, sag doch sowas nicht :-) Mein Exemplar sollte heute bei mir ankommen. Ich freu mich schon drauf.

      Löschen