Simpel - Ein wunderbares Hörerlebnis!

09:31

Von sprechenden Hasen, großen Kindern und  davon, einfach anders zu sein...

Seit der Vater das Handtuch geschmissen hat, kümmert sich der siebzehnjährige Colbert um seinen großen Bruder. Simpel ist zwar zweiundzwanzig, besitzt jedoch die geistige Reife eines kleinen Kindes. Klar, dass Colberts Leben da alles andere als leicht ist. Als die beiden in eine vierköpfige WG ziehen, wird es jedoch erst so richtig chaotisch...

--------

Gerade bei Geschichten, die sich mit geistiger Behinderung  beschäftigen, besteht oft nur ein schmaler Grat zwischen zu alberner und zu ernster Erzählung. Und Marie-Aude Murail hat für mich genau die perfekte Mischung getroffen und mit "Simpel" eine herzerwärmend anrührende aber auch sehr lustige Geschichte geschaffen.

Simpel ist zwar rein körperlich ein erwachsener Mann, doch mental gesehen ist er auf dem Stand eines Dreijährigen, den man nie ohne seinen steten Begleiter, Monsieur Hasehase, antrifft. Colbert, der seinen älteren Bruder nicht ins Pflegeheim geben will, kümmert sich aufopferungsvoll um ihn. Doch das Leben mit Simpel ist gar nicht so simpel. Colbert ist selbst noch Schüler und kann nicht 24 Stunden am Tag auf Simpel achten. So ist es für ihn eine große Erleichterung, als beide in eine Studenten-WG aufgenommen werden. Anfangs reagieren die Mitbewohner unsicher und mit Berührungsängsten auf Simpel, doch bald schon wächst er allen ans Herz.  
Simpel hat nämlich einfach ein unbekümmertes und sonniges Gemüt, welches selbst den miesepetrigsten Griesgram aufheitern kann. Und er hat einen kindlich-naiven und trotzdem unglaublich scharfsinnigen Blick auf die Welt, so dass er nicht nur seine Mitbewohner, sondern auch mich immer wieder verblüffen konnte.

Simpel steht zwar im Vordergrund dieser Geschichte, doch auch die anderen Mitbewohner haben ihre ganz eigene Geschichte zu erzählen. Da wäre vor allem Enzo, der unglücklich in Aria verliebt ist, die leider schon mit einem anderen zusammen ist. Gemeinsam mit dem alten mürrischen Nachbarn aus dem ersten Stock, der sich immer über den verstopften Müllschlucker beschwert, macht er sich daran, Arias Herz zu gewinnen - und taumelt dabei von einer Katastrophe zur nächsten.     

Martin Baltscheit, der die ungekürzte Hörbuchversion spricht, schafft es unglaublich gut, die verschiedenen Charaktere zu verkörpern und ihnen Leben einzuhauchen. Ob den sarkastischen Enzo, den stets meckernden alten Nachbarn oder den kindlichen Simpel, allen verleiht er mit seiner wandlungsfähigen Stimme einen einzigartigen Touch und einen hohen Wiedererkennungswert.

Ich hatte zu Beginn gar nicht gedacht, dass mir die Geschichte so gut gefallen und mich in ihren Bann ziehen könnte, aber "Simpel" war  einfach wundervoll! Man lacht über das Chaos, das Simpel in der WG erzeugt, man leidet, wenn ignorante Menschen ihn schlecht behandeln oder er seinen Stoffhasen verliert und man wünscht ihm, Colbert und der chaotischen WG einfach nur alles Glück der Welt. Ich kann dieses Hörbuch wirklich uneingeschränkt weiterempfehlen!

Und wer noch ein letztes herzerwärmendes Weihnachtsgeschenk sucht, ist mit diesem Hörbuch (oder natürlich auch dem zugehörigen Buch) garantiert richtig!  

Simpel - Marie-Aude Murail (gelesen von Martin Baltscheit)
Audio CD
Verlag: Hörcompany; Auflage: 1 (6. Juli 2009)
ISBN-10: 3939375632

Preis: 19,99 Euro 

Willis Fazit:




You Might Also Like

2 Kommentare

  1. Mit dem Slider kann ich dir leider nicht helfen, ich weiß nicht wie man das macht, ich habe das Design nämlich nicht erstellt.

    LG May

    AntwortenLöschen
  2. Danke für den Tipp! Von "Simpel" habe ich bisher noch nichts gehört, aber die Story hört sich sehr interessant an und vor allem deine Rezi macht mich neugierig. Ich glaube, ich setzte es einfach mal auf die WuLi und würde mir dann sogar die Taschenbuchausgabe besorgen, da sie doch etwas günstiger ist. :)

    Liebe Grüße
    Reni

    AntwortenLöschen