Donnerstag, 30. August 2012

"Von nun an würde ich in diesem großartigen Palast bei diesen kalten, gleichgültigen Leuten leben, und der Eintrittspreis war, den einzigen Menschen, die mich je geliebt hatten, ihr Geld zu stehlen."

"Du bist ein Monster!" schreit Wendys Mutter, als sie sich an deren sechsten Geburtstag auf sie stürzt und versucht, sie zu töten. Nun, elf Jahre später, kommt Wendy langsam der Gedanke, dass ihre Mutter vielleicht Recht hatte, als der geheimnisvolle Finn in ihr Leben tritt. Denn Finn enthüllt ihr die Wahrheit über ihre Identität: sie ist ein Changeling und wurde bei ihrer Geburt in die Familie getauscht. In Wirklichkeit ist sie eine Tryll, eine Art Trollwesen, magisch begabt - und zudem die Tochter der Königin! Und Finn ist gekommen, um sie in ihre wahre Heimatwelt zurückzuführen. Doch entgegen seinen Versprechungen fühlt sich Wendy auch dort nicht zuhause: ihre Mutter ist eine kaltherzige Frau und ihre langsam wachsenden Gefühle für Finn sind in Förening verboten...

-------

Nachdem Amanda Hocking die Ebook-Welt mit ihrer Vampirsaga "Unter dem Vampirmond" erobern konnte, erscheint nun auch ihre zweite Serie in Deutschland. Und ich muss sagen, der Auftakt zur Tryll-Saga konnte mich sofort viel mehr begeistern als ihr Erstlingswerk. Zwischen den beiden Buchserien liegen merkliche Entwicklungssprünge, was die schriftstellerischen Fähigkeiten der Autorin betrifft.

Mittwoch, 29. August 2012

Alles in Globalia ist perfekt, doch nichts ist wirklich echt. Jeder ist frei, doch Globalia überwacht alles.

Globalia ist die perfekte Welt, eine große weltumspannende Nation, umgeben von einer riesigen Glaskuppel, die die Bewohner vor der wilden, unzivilisierten Welt draußen schützt. Jeder ist sicher in Globalia, niemand muss Armut oder Krankheit erleiden; man muss noch nicht einmal arbeiten gehen, wenn man nicht will. Doch Baikal glaubt den Versprechungen nicht, die über die ständig laufenden Werbebildschirme flackern. Zusammen mit seiner Freundin Kate flieht er nach draußen und erlebt für ein paar Tage echten Regen auf der Haut, Hunger und Angstgefühle. Aber auch eine grenzenlose Freiheit. Doch Globalia ist ihnen längst auf den Fersen...



-------

Puh, was soll ich euch zu einem Buch erzählen, dass mich von seinen enthaltenen Ideen her zwar wirklich faszinieren, aber einfach nicht fesseln konnte? Ein Buch, dass ich zwischendurch mal so eben für 2 Monate wegpacken konnte, ohne mich zu fragen, wie die Geschichte nun ausgeht? Wie man vielleicht schon merkt, hat mich Rufins "Globalia" zwiegespalten zurückgelassen.

Montag, 27. August 2012

"Wo ich jetzt liege, hat mal ein Toter geschlafen, denkt er. Er wusste nicht, was auf ihn zukommt. Er hatte keine Ahnung. Anders als Jimmy, der Anhaltspunkte hatte, der es hätte kommen sehen können, aber nicht sah. Wenn ich Crake eher umgebracht hätte, denkt Schneemensch, hätte das etwas ausgemacht?"

In einem entvölkerten, von Klimakatastrophen und Seuchen heimgesuchten Amerika lebt Schneemensch, scheinbar der einzige   Überlebende seiner Art. Um sich vor wilden Tieren zu schützen, schläft er in einem Baum, Nahrung holt er sich aus den längst verfallenen Ruinen der Zivilisation und tagsüber versteckt er sich vor den quälend heißen Strahlen der Sonne. Gesellschaft leisten ihm nur Crakes Kinder mit ihren leuchtend grünen Augen, die ihm unaufhörlich Fragen über ihren Schöpfer stellen. Doch die Wahrheit kann er ihnen nicht erzählen. Nichts von den Zeiten, als Schneemensch noch Jimmy hieß und Crake sein bester Freund Glenn war. Bevor Crakes Experimente zunehmend außer Kontrolle gerieten...



Margaret Atwood konnte mich vor einigen Jahren bereits mit "Der Report der Magd" überwältigen, welches in einem christlich fundamentalistisch beherrschten Amerika der Zukunft spielte. Mit "Oryx und Crake" beweist sie erneut ihr Talent für erschreckende Zukunftsvisionen unserer Welt, die gar nicht so abwegig erscheinen, wie man auf den ersten Blick denken mag. Hier hat der Mensch die Natur vollkommen unterjocht, jedes beliebige Lebewesen, ob Tier oder Pflanze, kann manipuliert und optimiert werden. Organschweine produzieren 12 Nieren gleichzeitig, alte faltige Haut wird einfach durch frische neue ersetzt und auch die Unsterblichkeitspille scheint nicht mehr fern zu sein.

Samstag, 25. August 2012

Hallo meine Lieben, bevor ich euch meine Neuzugänge präsentiere, nur noch kurz zwei kleine Sachen vorweg:

1. Da es diesmal bei der Wahl zur Dystopie des Monats ein Unentschieden gab, hat der Münzwurf die Entscheidung getroffen. Die Rezension zu "Oryx und Crake" gibt es demnächst. 2. Ebenfalls zur Dystopie-Challenge: Einige aufmerksame Leser unter euch haben vielleicht bemerkt, dass die Rezension zur Dystopie des Monats Mai "Globalia" immer noch aussteht. Das lag daran, dass ich das Buch zwischendurch beiseitegelegt habe und erst vor kurzem endlich beendet habe. Rezi folgt vermutlich in 2 Tagen.

Nun aber zu meinen tollen Neuzugängen, die mein Leserherz höherschlagen lassen:


Zu denen muss ich eigentlich nichts weiter sagen, oder? Ich freu mich schon tierisch drauf, sie alle zu lesen. Wenn ich nur mehr Zeit hätte.. zum Glück hab ich bald meinen ersten Urlaub, seit ich im März zu arbeiten angefangen habe. :-)

Dienstag, 21. August 2012

Ich hatte die Schattenflur auf vielen Karten gesehen - ein schwarzer Streifen, der die einzige Küste Rawkas vom Rest des Landes abschnitt und den Zugang zum Meer versperrte. Eine fast undruchdringliche Finsternis, die mit jedem Jahr größer wurde und unsägliche Schrecken barg.

Alina ist eine einfache, unbedeutende Kartografin im Dienste der ersten Armee des Zaren. Weder besonders hübsch noch begabt, hält sie ihre Liebe zu ihrem besten Freund Maljen geheim, mit dem sie zusammen im Waisenhaus aufgewachsen ist und der sich immer mehr zum begehrten Frauenschwarm mausert. Doch als sie und Maljen auf der Schattenflur von den monsterhaften Volkra angegriffen werden, ändert sich Alinas Leben schlagartig: ein gleißendes Licht bricht aus ihr hervor und vertreibt die Dunkelheit. Das weckt das Interesse des Dunklen, den Anführer der magischen Grischa. Er sieht in Alina die Sonnenkriegerin, eine Grischa mit unglaublichen Kräften, die dazu ausersehen ist,  Rawka von der Schattenflur zu befreien...


-------

Eine mystische, verzauberte Welt, ein unauffälliges Waisenmädchen, welches seine wahre Bestimmung findet und eine Liebesgeschichte, die das Herz berührt. Was soll ich groß sagen, dieses Buch konnte mich von Anfang an verzaubern mit seiner stillen, märchenhaften Geschichte!

Samstag, 18. August 2012

"Daisy, halt durch!" schreit eine Mädchenstimme, aber ich öffne nicht die Augen. Geräusche nehme ich nur noch undeutlich wahr. Die Welt wird zu einem Nichts und bevor ich noch einen weiteren Gedanken fassen kann, bin ich tot.    

Schon vier Mal ist Daisy gestorben, schon vier Mal rettete ihr Revive das Leben und holte sie von den Toten zurück. Jedes Mal begann für sie ein neues Leben, mit einem neuen Nachnamen und an einem anderen Ort. Denn niemand darf wissen, dass Daisy Teil eines Experiments ist und durch das Medikament Revive quasi unsterblich ist. Und das ihre Eltern in Wirklichkeit Agenten der Regierung sind, die vor keinem Mittel zurückschrecken, um das Geheimnis zu bewahren.
Doch dann kommt Daisy zum ersten Mal an einen Ort, wo sie wahre Freundschaft findet - und sich verliebt. Daisy weiß, hier will sie bleiben! Und sie hofft, dass der Tod ihr nicht wieder einen Strich durch die Rechnung macht...


-------

Eine spannende Idee, ein schickes Cover und eine etablierte Autorin. "Die fünf Leben der Daisy West" bringt eigentlich alles mit, was ein tolles Jugendbuch haben sollte. Doch so richtig begeistern konnte mich das Buch leider nicht. Eher das Gegenteil war der Fall: das Buch hat sich zwar nett gelesen, aber es hatte leider kaum etwas Einprägendes und keinen bleibenden Eindruck hinterlassen. Beim Schreiben dieser Rezension ist mir sogar aufgefallen, dass  ich die Namen der Charaktere vergessen hatte (mal abgesehen von Daisy, aber auch nur, weil ihr Name im Titel steht) und nochmal nachschlagen musste. Ein ziemlich deutliches Zeichen, oder? 

Donnerstag, 16. August 2012

Hallo meine Lieben, nachdem die Chick-Lit Challenge offiziell am 01.08. gestartet ist, folgt hier natürlich noch eine Teilnehmerliste, die regelmäßig aktualisiert wird. Darauf finden sich nach und nach alle Rezensionen der Teilnehmer wieder. Bisher sieht es zwar noch recht nackig hier aus, aber die Challenge ist ja auch erst 2 Wochen alt. Am Ende der 6 Monate werdet ihr hier hoffentlich viele tolle Empfehlungen finden. Wer möchte, darf gerne noch einsteigen! 
 
Ihr wisst gar nicht, was die Chick-Lit Challenge überhaupt sein soll? Hier wird euch weitergeholfen: KLICK

Folgende Leute sind dabei:

Dienstag, 14. August 2012

"Hi Lucy! Habe gerade mit James in deinem Bett geschlafen. Dachte, das interessiert dich vielleicht. 4mal diesen Monat. Hübsche Bettwäsche. Xxx"

Lucys Leben scheint perfekt. Sie hat einen wunderbaren Freund und einen aufregenden Job in einer PR-Agentur. Und nach Jahren wird sie endlich ihre alte Heimat Australien wiedersehen, wo ihre beiden besten Freunde heiraten wollen. Doch auf dem Weg zur Hochzeit fällt sie aus allen Wolken, als sie kurz vor dem Start ihres Flugzeugs eine SMS erhält, in der ein anonymer Absender verkündet, ihr Freund James würde sie betrügen. Und nun muss sie ihr Handy im Flugzeug ausschalten. Wie soll sie den 24-Stunden Flug nach Australien nur überstehen? Betrügt James sie tatsächlich? Doch auch in Australien hört das Gefühlschaos nicht auf. Denn ihr alter Bekannter Nathan wirbelt Lucys Gefühle mächtig durcheinander...

-------

Liebe, Herzschmerz und Gefühlschaos, dazu noch eine Prise Karriere und Frauentratsch. Das sind die Zutaten zu Paige Toons buntem und mitreißendem Debütwerk, welches abwechselnd in Australien und London spielt. Im Mittelpunkt steht Lucy, die hin- und hergerissen ist - zwischen zwei Männern, zwischen Australien und London, zwischen solider Karriere oder angstmachendem Neuanfang.

Samstag, 11. August 2012

"Ich werde von Millionen Erinnerungen an diesen Sessel genagelt, von dem Grauen heimgesucht, das ich mit bloßen Händen erzeugte, ich kann keine Sekunde vergessen, dass ich aus gutem Grund verstoßen bin. Meine Hände können Menschen töten. Meine Hände können zerstören. Ich habe kein Anrecht auf Leben." 

Juliette ist ein Monster. Oder jedenfalls redet sie sich das ein, seit sie von den Menschen verstoßen wurde; ihre eigenen Eltern konnten die Anwesenheit ihres Kindes nicht mehr ertragen. Denn Juliettes Berührung ist schmerzhaft, bei längerem Kontakt sogar tödlich. 

Ihre Tage fristet sie in einer Nervenheilanstalt, in einer kleinen kargen Zelle, ohne jeglichen menschlichen Kontakt. Doch dann wird sie vom Reestablishment entdeckt, welches Juliettes Kräfte für sich nutzen will. In einer Welt, die dem Untergang geweiht ist, soll sie die Waffe sein, die die Rebellen niederschlägt, die das Reestablishment bekämpfen. Lediglich ein Junge aus längst vergessenen Kindertagen schreckt nicht vor ihrer Berührung zurück und will Juliette befreien... 

 

Als "Shatter Me" wartete das Debüt von Tahereh Mafi schon eine Weile auf meinem Wunschzettel auf mich und hätte ich gewusst, was für eine schöne, sprachlich besondere Geschichte sich darin verbirgt, hätte ich es schon längst gelesen. Nun aber konnte ich mich von der deutschen Ausgabe verzaubern lassen. Und dazu brauchte es gerade einmal die erste Seite, schon war ich gebannt.

Mittwoch, 8. August 2012

Überleg dir genau, wem du an dieser Schule trauen willst...

Allie ist seit dem Verschwinden ihres älteren Bruders auf die schiefe Bahn geraten. Als sie zum dritten Mal innerhalb weniger Monate von der Polizei verhaftet wird, reißt ihren Eltern der Geduldsfaden: sie schicken Allie auf das strenge Internat Cimmeria, wo es kein Telefon oder Internet gibt. Unter den Schülern fühlt sich Allie verloren, denn alle stammen fast ausnahmslos aus schwerreichen Familien und können nicht nachvollziehen, was Allie in ihrem erlauchten Kreis zu suchen hat. Und was soll diese Night School sein, nach der man niemanden fragen darf? Als dann auch noch eine Schülerin ermordet aufgefunden wird, muss Allie sich fragen, was an diesem Elite-Internat eigentlich vorgeht...


-------

Ich muss sagen, die Internatsgeschichten auf dem Büchermarkt haben mich bisher nicht wirklich gereizt, weil scheinbar alle Internate von Vampiren besetzt sind und ich eher keine Lust auf nervige Teenie-Blutsauger hatte :-) Aber mal ganz ehrlich, auch ohne übernatürliche Fähigkeiten kann das Leben von Teenies doch ganz schön aufregend sein. Das jedenfalls beweist uns C.J. Daugherty mit dem ersten Buch der Night School.

Sonntag, 5. August 2012

Achtung, enthält Spoiler für Band 1, "Morbus Dei - Die Ankunft"!


Sie haben das Grauen in den Wäldern überlebt. Doch es verfolgt sie weiter...

1704: Johann und Elisabeth haben es geschafft, vor Ihnen aus dem Dorf zu fliehen und machen sich nun auf den langen und beschwerlichen Weg nach Wien. Dort hat Johann noch eine Rechnung offen mit einem Offizier, durch den er zum Deserteur geworden ist. Doch die Reise ist kein leichtes Unterfangen, denn überall warten brutale Wegelagerer auf unbedarfte Reisende und Soldaten durchkämmen das Land. Aber auch, als sie endlich in Wien angekommen sind, droht ihnen Gefahr, denn plötzlich bricht auch hier die seltsame Krankheit aus und wird für die Einwohner zur Todesfalle...

-------

Vor fast schon zwei Jahren konnte mich "Morbus Dei: Die Ankunft" vom Autorenduo Zach/Bauer mit seiner Mischung aus Historie und Mystery absolut überzeugen, und mit dem zweiten Teil haben die beiden sogar noch einen draufgesetzt und die Saga grandios fortgesetzt!

Mittwoch, 1. August 2012

Hallo ihr Lieben, so schnell ist ein Monat rum. Heute startet nicht nur die "Chick-Lit Challenge", bei der ihr jederzeit gerne noch einsteigen könnt, sondern wie gewohnt erwartet euch auch die Umfrage zur Dystopie des Monats. Dieses Mal habe ich mir wieder etwas unbekanntere und "erwachsenere" Bücher ausgesucht.


Ihr habt eine Woche Zeit, für euren Favoriten zu stimmen. Rechts im Sidebar findet ihr die Umfrage, bei der ihr abstimmen könnt, ODER ihr gebt hier eure Stimme per Kommentar ab. Bitte nicht beides machen, denn das verzerrt die Abstimmung. Ihr habt dafür Zeit bis einschließlich 07.08. Danach nehme ich mir das gewählte Buch vor und stelle es euch vor. 

Hier wieder die Kurzbeschreibungen, die euch die Entscheidung erleichtern sollen: