30.12.2012

So, da ist es auch schon wieder rum, das Jahr 2012. Den vielerseits befürchteten Weltuntergang hat es nicht gegeben und so freue ich mich darauf, auch in 2013 wieder viele unheimlich tolle Bücher für mich zu entdecken. Bevor wir ins neue Jahr starten, wollte ich aber gerne noch meine Tops und Flops der dieses Jahr gelesenen Bücher zusammenstellen.

Insgesamt lief es dieses Jahr bei mir auf 78 gelesene Bücher hinaus, und das trotz Wechsel in die Arbeitswelt. Darunter waren einige echt tolle Bücher, die mich auf ihre Weise richtig faszinieren und fesseln konnten.



Besonders begeistern konnte mich "Grau" von Jasper Fforde, mein neues Lieblingsbuch :-) Wer es noch nicht kennt, dem kann ich dieses quietschbunte, irre Buch nur ans Herz legen! "Ready Player One" von Ernest Cline war ebenfalls sehr faszinierend und hat den Geek in mir geweckt mit seinen vielen Bezügen zur Spielewelt der 80er Jahre. Ernster, aber auch sehr berührend wurde es mit "Und in mir der unbesiegbare Sommer", ein Buch über ein Mädchen, welches nach dem zweiten Weltkrieg in ein sibirisches Arbeitslager gezwungen wird. Und die Geschichte von der blauhaarigen Karou in "Daughter of Smoke and Bone" konnte mich einfach nur verzaubern und die Fortsetzung steht auch schon in meinem Regal :-)

27.12.2012

"Ich hatte Jack als Letzte gesehen an dem Abend, als die Tunnel ihn holten, er hatte mich von ihnen weggestoßen und war an meiner Stelle hineingesprungen. Ich hatte als Letzte seinen Namen geschrien. Ich hatte als Letzte aufgehört, um Jack zu weinen. Doch in Wahrheit hatte ich nie aufgehört." (S. 29)

Endlos lange Wochen ist es her, seit sich Nikkis große Liebe für sie geopfert und an ihrer Stelle in die Tunnel der Unterwelt gegangen ist. Endlose Nächte, in denen Nikki von Jack träumt, um ihn dort unten am Leben zu erhalten. Doch mehr und mehr scheint Jack ihr zu entgleiten und so sieht Nikki keine andere Möglichkeit, als selbst ins Ewigseits zu gehen, um ihn zu retten. Doch dazu braucht sie ausgerechnet Coles Hilfe - jener unsterbliche Ewigliche, der sie überhaupt erst in diese Situation gebracht hat...




Es gibt momentan in der Jugendbuch-Welt kein anderes Pärchen, mit dem ich so mitfiebere, hoffe und bange wie mit Nikki und Jack aus den Ewiglich-Büchern. Normalerweise gehöre ich nicht zu den Mädchen, die so groupiemäßig für eine Liebesgeschichte schwärmen. Wie gesagt, normalerweise. :-) Seit ich jedoch "Ewiglich die Sehnsucht" gelesen habe, hat sich das geändert.

26.12.2012

Die Zeit der Geschenke ist noch nicht vorbei :-) Denn von heute an bis zum 06.01.13 sind bei Amazon die "Gratis Kindle Tage". Und als kleines Schmankerl bieten sie uns heute folgendes ebook kostenlos an:

"»Gerade stelle ich mir dich mit 40 vor!« – doch in dieser Nacht, am 15. Juli 1988, sind Emma und Dexter noch zwanzig, haben sich bei der Abschlussfeier kennengelernt, die Nacht zusammen durchgemacht, am nächsten Morgen gehen beide ihrer Wege. Wo werden sie an genau diesem Tag ein Jahr später stehen? Und wo in all den darauffolgenden Jahren? Und werden sich die beiden, die einander niemals vergessen können und deren Wege sich immer wieder kreuzen, weiterhin immer gerade knapp verpassen – oder können sie sich selbst und dem anderen irgendwann eingestehen, dass sie trotz aller markanten Unterschiede füreinander bestimmt sind?"

Hier solltet ihr also jeden Tag reinschauen, um keines der Gratis-Angebote zu verpassen: KLICK

24.12.2012

Hallo meine Lieben, natürlich gibt es auch von mir frohe Weihnachtsgrüße an euch alle! Ich wünsche euch allen ein besinnliches Fest im Kreis eurer Lieben und wundervolle Geschenke! Und wer tatsächlich nicht genug beschenkt wird, sollte in ein paar Tagen noch einmal hier vorbeischauen, denn da gibt es von mir noch eine Kleinigkeit für euch. Sprich: ein Gewinnspiel :-)

Mein erstes Geschenk habe ich bereits ausgepackt. Dieses Jahr habe ich mich nämlich an der Weihnachtswichtel-Aktion von Lena und ihrem Blog Seite um Seite beteiligt. Und heute durfte ich eeendlich mein Wichtelpaket auspacken, das schon eine gefühlte Ewigkeit bei mir rumliegt. Und darin war "Percy Jackson - Diebe im Olymp", welches schon lange auf meiner Wunschliste stand. Vielen Dank dafür an meine Wichtelpatin! 

Natürlich musste ich noch erraten, um wen es sich dabei handelt. Folgende Hinweise hatte ich: Was bekommt Harry Potter jeden Morgen in Hogwarts? Und ihr Name entspricht im Griechischen einem kleinen geflügelten Tier, welches Süßes bringt. Niedlich, oder? :-) So weiß ich nun, dass Honigbiene im Griechischen Melissa heißt und ihr Blog natürlich die Eulenpost ist. Vielen lieben Dank an dich, Melissa! :-)

So, nun werde ich die letzten Weihnachtsgeschenke einpacken und mich dann gemütlich mit einem Buch zurückziehen, bis es Zeit zur Bescherung wird. Ein frohes Fest!

23.12.2012

Ein Mädchen in einer fremden Großstadt, ein Dämon mit einem Auftrag und zwei Welten, die aufeinanderprallen...

Die sechzehnjährige Hannah lebt erst seit kurzem in Shanghai und muss sich nicht nur an eine völlig fremde Kultur und Sprache gewöhnen, sondern sieht sich auch mit scheinbar unerklärlichen Fragen konfrontiert: warum wirken die Schatten in der Stadt plötzlich verkürzt? Und wieso verändern Gegenstände ihre Form?
Als immer mehr Schlagzeilen über unfassbare Gewalttaten in den Zeitungen erscheinen und Hannah einen jungen Mann trifft, der behauptet, kein Mensch zu sein, kommt ihr langsam der Verdacht, dass eine andere, dunkle Welt in unsere eindringt…


--------

Ich liebe Geschichten, bei denen unsere reale Welt verschwimmt, bei denen sich Magie und fantastische Wesen in unseren Alltag mischen. Und genau das bietet uns "Meltworld Shanghai" vor der Kulisse einer überwältigenden Stadt.

20.12.2012

Von sprechenden Hasen, großen Kindern und  davon, einfach anders zu sein...

Seit der Vater das Handtuch geschmissen hat, kümmert sich der siebzehnjährige Colbert um seinen großen Bruder. Simpel ist zwar zweiundzwanzig, besitzt jedoch die geistige Reife eines kleinen Kindes. Klar, dass Colberts Leben da alles andere als leicht ist. Als die beiden in eine vierköpfige WG ziehen, wird es jedoch erst so richtig chaotisch...

--------

Gerade bei Geschichten, die sich mit geistiger Behinderung  beschäftigen, besteht oft nur ein schmaler Grat zwischen zu alberner und zu ernster Erzählung. Und Marie-Aude Murail hat für mich genau die perfekte Mischung getroffen und mit "Simpel" eine herzerwärmend anrührende aber auch sehr lustige Geschichte geschaffen.

18.12.2012

"Wenn alles um dich herum in Trümmern liegt - wofür lohnt es sich zu leben?"

Arabys Welt liegt in Trümmern, seit eine verheerende Seuche ihre Stadt fast vollständig zerstört und von der Außenwelt abgeschnitten hat. Leichen und Trümmer liegen auf den Straßen und Lebensmittel werden immer knapper. Nur wenige Reiche können sich die teuren Masken leisten, die vor der Krankheit schützen. Araby, die ihren Bruder an die Seuche verloren hat, entflieht dieser verlorenen Welt jede Nacht im Debauchery Club, wo sie sich mit Drogen betäubt. Doch dort findet sie auch Will, der zum ersten Mal seit langer Zeit Gefühle in ihr weckt. Und sie trifft auf Elliott, einen Revolutionär, der ihre Stadt in eine bessere Zukunft führen will...

--------

Kennt ihr das, wenn ein Buch eine so bedrückende Stimmung verbreitet, dass man manchmal gar keinen richtigen Anker findet, an den man sich klammern und der einen zum Weiterlesen animieren kann? So ging es mir zeitweise mit "Die Stadt des roten Todes". 

13.12.2012

Hohoho, meine Lieben :-) Die letzte Woche war sehr stressig für mich, weshalb ich leider weder dazu kam, mein aktuelles Buch zu lesen, geschweige denn, es zu rezensieren. Von den Buchzugängen der letzten Wochen her könnte man allerdings meinen, dass die Weihnachtsbescherung schon stattgefunden hat, und bevor sie überhand nehmen, möchte ich euch meine neuen Schätze gern vorstellen:


"Meltworld Shanghai" ist das spannend klingende Buch, zu dem ich vor ein paar Wochen mysteriöse Post bekommen hatte. Bei der tollen Werbeaktion bin ich natürlich gespannt, ob das Buch ähnlich kreativ und fesselnd ist. "Beautiful disaster" stand schon eine Weile auf meinem Wunschzettel und da es Mitte nächsten Jahres auf Deutsch erscheint, musste ich es mir nun endlich zulegen :-)

Dann wäre da noch "Die Stadt des roten Todes", welches ich gerade lese und ziemlich düstere Stimmung verbreitet. Aufheiternd dürfte dagegen "Ich fühle was, was du nicht siehst" von Susan Mallery werden, wo ich für die Chick-Lit Challenge gerade erst den ersten Teil verschlungen habe. Auf "Sternenfeuer - Vertraue niemandem", ebenfalls eine Fortsetzung, bin ich auch schon sehr gespannt, denn der erste Teil konnte mich wirklich fesseln.

08.12.2012

"As long as Max believes in me, I exist. People like Max's mother and my friend, Graham, say that this is what makes me imaginary. But it's not true. I might need Max's imagination to exist, but I have my own thoughts, my own ideas and my own life outside of him." (S. 3/4)
 
Max ist ein ganz besonderes Kind. Eines, das lieber für sich bleibt, dessen Tag aus strengen Ritualen besteht und das keine Berührungen mag. Sein einziger Freund ist Budo, nur kann den niemand außer ihm sehen und hören. Denn Budo ist sein imaginärer Freund. Er ist stets an seiner Seite und begleitet ihn zur Schule oder hilft ihm, schwere Entscheidungen zu treffen, wie z.B., ob er lieber blaues oder grünes Eis haben will. Nur nachts führt Budo sein eigenes Leben und durchstreift die Stadt, immer auf der Suche nach anderen imaginären Freunden. Doch dann wird Max entführt, und nur Budo kann ihm helfen...

--------

Es ist schon lange nicht mehr passiert, dass mich eine Buchidee so faszinieren und fesseln konnte wie bei "Memoirs of an imaginary friend". Denn hier erzählt der unsichtbare beste Freund eines kleinen Jungen seine Geschichte. Und ihr denkt doch nicht etwa, nur weil ein Freund eingebildet ist, existiert er nicht wirklich, oder?

06.12.2012

Als frischgebackene Kindle-Besitzerin hatte ich mir ja vorgenommen, euch auf tolle kostenlose ebook-Angebote hinzuweisen. Und als Nikolausgeschenk gibt es heute gratis auf Amazon:


"Manche Menschen verschwinden spurlos. Andere kommen völlig verändert zurück. Entdecken Sie das dunkle Geheimnis von Porterville, der scheinbar friedlichen Stadt an der Ostküste Amerikas ..."



05.12.2012

Achtung, Abschluss der Reihe! Enthält Spoiler für Band 1 und 2!

Wendys Heirat mit Tove steht kurz bevor, da droht der Krieg mit den verfeindeten Vittra zu eskalieren. Changelings werden entführt und Tryll-Dörfer angegriffen. Und dann taucht plötzlich Loki schwerverletzt im Palast auf und bittet um Asyl. Wendy, die trotz ihres Misstrauens ihre Empfindungen für ihn nicht unterdrücken kann, gewährt ihm dies - gegen den Widerstand ihres Volkes und gegen die Anfeindungen von Finn, der Loki für einen Verräter hält. Doch um den Vittrakönig besiegen zu können, müssen sie alle ihre Kräfte vereinen. Wird es Wendy gelingen, ihr Königreich zu verteidigen? Und wird sie mit dem Mann zusammen sein können, für den ihr Herz wirklich schlägt?

--------

Während Amanda Hocking mich mit ihrer ersten Reihe, "Unter dem Vampirmond", insgesamt betrachtet doch eher weniger bannen konnte, hat sie in meinen Augen mit den Tryll-Büchern eine echt tolle Reihe geschaffen, die nun mit "Vereint" ihren Abschluss findet. Und der ist wirklich gelungen!

01.12.2012

Huch, da ist das Jahr auch schon wieder fast vorbei. Aber bevor es ans Geschenke verpacken, auspacken und Silvesterknallern geht, folgt hier natürlich noch in alter Tradition die Wahl zur Dystopie des Monats :-) Wer nicht weiß, wovon die Rede ist, der gucke einfach mal hier: KLICK. Vorausgewählt habe ich diesmal eine wie ich finde sehr bunte Mischung:


*tiefluftholundrunterratterIhr habt wie immer eine Woche Zeit, für euren Favoriten zu stimmen. Rechts im Sidebar findet ihr die Umfrage, bei der ihr abstimmen könnt, ODER ihr gebt hier eure Stimme per Kommentar ab. Bitte nicht beides machen, denn das verzerrt die Abstimmung. Ihr habt dafür Zeit bis einschließlich 07.12. Danach nehme ich mir das gewählte Buch vor und stelle es euch vor.