Mein Sommer nebenan - Zuckersüße, sommerlich-leichte Liebesgeschichte

18:12


Die Garretts waren für uns von Anfang an tabu. Als ihr verbeultes Auto an jenem Tag vor zehn Jahren zusammen mit einem Umzugswagen vor dem Nachbarhaus hielt, standen wir gerade im Vorgarten. "Oh nein." Mom ließ seufzend die Hände sinken. "Ich hatte so sehr gehofft, das würde uns erspart bleiben." (S. 7)


Während ihre konservative Mutter die Nachbarn schon immer mit Abscheu betrachtet hat, ist Samantha fasziniert von der chaotischen  Großfamilie Garrett. Heimlich beobachtet sie deren buntes Treiben und wünscht sich, Teil davon zu sein. Und ihr Traum wird wahr, als eines Abends der siebzehnjährige Jase Garrett ihren Dachvorsprung erklimmt und sich beide Hals über Kopf ineinander verlieben. An Jase' Seite erlebt Sam einen wunderbaren Sommer und findet bei den Garretts ein neues, liebesvolles Zuhause, ferab vom streng geregelten Leben, dass ihr ihre Mutter aufzwingt. Bis eines Tages ein schrecklicher Unfall geschieht...


Wer erinnert sich nicht an den Sommer, in dem man seine erste große Liebe kennengelernt hat und jeden Tag zusammen verbracht hat? In dem einem die Tage endlos vorgekommen sind und man stets von Schmetterlingen im Bauch begleitet wurden? In eben jenen Sommer habe ich mich durch Huntley Fitzpatricks Debüt zurückversetzt gefühlt. 

Seit sie sieben Jahre alt ist, beobachtet Samantha heimlich die Nachbarsfamilie von ihrem Dachvorsprung aus. Von ihrem bunten, aufregenden Leben kann sie selbst nur träumen, denn für ihre Mutter zählt nur harte Arbeit und Perfektion, die sie auch von ihren Töchtern verlangt. Doch eines Abends fasst sich Jase Garrett ein Herz und erklimmt Sams Geheimversteck - und erobert ihr Herz im Sturm!

Und auch meines, wenn ich ehrlich sein soll, was aber kein Wunder ist. Denn Jase verkörpert alles,  wovon die meisten Mädchen wohl träumen - er sieht gut aus,  hat ein großes Herz, kümmert sich liebevoll um seine Geschwister und vergöttert Sam regelrecht. Als "netter Junge von nebenan" zeigt er, dass auch ein Junge ohne übernatürliche Kräfte unser Herz höher schlagen lassen kann.
Während Samantha in einem sehr konservativen, strengen Umfeld aufgewachsen ist, herrscht bei den Garretts das typische Chaos einer zehnköpfigen Großfamilie. Kein Wunder, dass Samantha fasziniert ist. Denn die Garrett stehen für all das, was ihre eigene Mutter verteufelt: sie sind laut, bunt, lassen überall ihre Sachen herumliegen und haben kein Problem damit, ihre Zuneigung zueinander in der Öffentlichkeit zu zeigen. Die Mutter stillt ja sogar ihr jüngstes Kind in der Öffentlichkeit!

Wie auch Samantha war ich von Anfang an fasziniert von den Garretts, die mit ihrer chaotischen und offenherzigen Art auch mich spielend leicht für sich einnehmen konnten. Von den Eltern bis zum jünsten Familienmitglied, dem Baby Patsy, deren erstes Wort bezeichnenderweise "Titi" war, sind die Garretts einfach unheimlich sympathisch - eine Familie, die einem sofort ans Herz wächst.

Ganz im Gegensatz zu Sams kontrollierender, konservativer Mutter. Seit Grace Reed vor Jahren von ihrem Mann sitzengelassen wurde, als sie gerade mit Sam schwanger war, hat sie alles getan, um ihr Leben wieder in penibel geordnete Bahnen zu bringen. Mittlerweile ist sie erfolgreiche Politikerin und strebt ihre Wiederwahl als Senatorin an. Als wäre das nicht schon schlimm genug für Sam, hat sie diesmal auch einen unglaublich charismatischen Wahlkampfberater an ihrer Seite, der scheinbar  nicht nur beruflich mit ihrer Mom zusammenarbeiten will.

Dass Sam ihre Beziehung zu Jase da lieber geheim hält, erscheint logisch. Genauso logisch ist aber, dass das nicht lange gutgehen kann und das Chaos somit vorprogrammiert ist. Mir hat diese Geschichte sehr gut gefallen, denn sie ist mehr als nur eine reine Liebesgeschichte. Sie bietet viele Konfliktpunkte, die auch realistisch dargestellt und gelöst werden, was in Jugendbüchern manchmal gar nicht so selbstverständlich ist. 

Zusammenfassend hat mir "Mein Sommer nebenan" genau das geboten, was ich mir von dem Buch erhofft hatte - eine zuckersüße, sommerlich-leichte Geschichte über die erste große Liebe und das Erwachsenwerden, die mich mit einem Schuss Dramatik bis zur letzten Seite fesseln konnte. Genau das richtige Buch für laue Sommerabende!

Mein Sommer nebenan - Huntley Fitzpatrick
Gebundene Ausgabe: 512 Seiten
Verlag: cbj (9. April 2013)
ISBN-10: 3570155722
Preis: 16,99 Euro

Willis Fazit:




You Might Also Like

3 Kommentare

  1. Ich kann mich Dir nur anschließen! Ein schöne Rezi :)

    Liebe Grüße
    Kate

    AntwortenLöschen
  2. Oh, das Buch klingt aber interessant. Das wandert direkt auf die Wunschliste.

    Schönen Abend,
    Christina

    AntwortenLöschen
  3. Ich werde morgen oder übermorgen mit dem Buch beginnen und freue mich schon total darauf, es endlich zu lesen. :) Ich habe nun seit fast 4 Wochen die Tintenwelt Trilogie gelesen und brauch nun mal wieder was, das mehr der Realität entspricht.

    Schöne Rezension!

    AntwortenLöschen