Das Geheimnis von Ella & Micha - Nicht sonderlich geheimnisvoll

13:50



Vor acht Monaten ist Ella zum College geflohen und hat alles hinter sich gelassen - ihren Vater, ihre alten Gewohnheiten, und vor allem Micha, ihren besten Freund seit Kindheitstagen. Ein ganz neues Leben wollte sie anfangen. Doch nun kehrt sie für die Sommerferien zurück nach Hause; und mit ihr ihre Gefühle für Micha, die sie krampfhaft verdrängt hat. 

Micha ist unsicher, wie er mit Ella umgehen soll. Vor Monaten wollte er ihr seine Liebe gestehen, doch sie ist einfach weggerannt und hat sich nie wieder gemeldet. Bekommen sie jetzt vielleicht endlich eine zweite Chance?



                                                            Meine Meinung                                                            

Seit gefühlter Ewigkeit schlummert schon die Geschichte von Callie und Kayden als englische Ausgabe auf meinem E-Reader, weshalb ich mir das erste in deutscher Übersetzung erschienene Buch von Jessica Sorensen natürlich nicht entgehen lassen konnte. Doch während es mir die Liebe zwischen Ella und Micha zwar schon angetan hat, wurde mir ihre gemeinsame Geschichte jedoch einfach zu oberflächlich erzählt, um mich wirklich vom Hocker zu hauen. So war das Buch insgesamt ganz nett, aber kein Überflieger im New Adult-Bereich.

Sie sind schon seit Ewigkeiten Freunde und halfen sich gegenseitig, schmerzhafte Tiefpunkte in ihrem Leben durchzustehen. Doch vor acht Monaten ist Ella einfach abgehauen, ohne irgendjemanden zu sagen, wohin. Auch nicht Micha, der sie verzweifelt gesucht hat. Kein Wunder, dass er nicht so recht weiß, wie er reagieren soll, als sie plötzlich wieder auftaucht. Unsicherheiten bestehen auf beiden Seiten: Ella weiß nicht, wie sie mit ihrem alten Leben und ihren Gefühlen für Micha umgehen soll, die mit einem Schlag über sie hereinbrechen. Und Micha weiß nicht, ob er Ella endlich seine Liebe gestehen darf oder ob sie dann gleich wieder panisch verschwindet. 

Ella und Micha sind füreinander bestimmt, das merkt man auch als Leser gleich. Ein ganzes Leben voller gemeinsamer Erinnerungen und sehnsuchtsvoller Gefühle verbindet die Beiden, was beim Lesen auch gut rüberkam. Die Liebesgeschichte an sich fand ich sehr schön und besonders mit Micha, der schon jahrelang in Ella verliebt ist, habe ich richtig mitgefiebert und gehofft, dass Ella endlich erkennt, was sie für ihn empfindet. 

Was mir an der Geschichte jedoch weniger gefallen hat, ist, dass alles zu kurz gehalten und nur oberflächlich behandelt wurde. Die Handlung bietet echt richtig viele Konfliktpunkte und ernste Themen (u.a. psychische Probleme, Schuldgefühle durch den Tod der Mutter, Alkoholismus), die dem Buch wirklich Tiefgang hätten verleihen können. Aber wo Tiefe möglich gewesen wäre, wurde sie ganz schnell wieder abgewürgt. Sehr schade, denn hier war echt Potenzial in den Charakteren und deren Situationen, die nicht gerade alltäglich sind. So wurde der Fokus aber stattdessen aufs Knutschen und Fummeln verlegt, was ja anfangs noch ganz nett war, mich aber irgendwann nicht mehr zufriedengestellt hat.

Auch hab ich manchmal echt an Ella zweifeln müssen. Beispiel: Ihr Vater hat seit ihrem sechsten Lebensjahr ein heftiges Alkoholproblem. Und als ein Bekannter von ihr darauf hinweist, dass sie ihm vielleicht doch einmal Hilfe besorgen sollten, meint Ella doch tatsächlich: "Hm, daran hab ich noch nie gedacht". Ernsthaft?! In über zehn Jahren ist ihr das nie in den Sinn gekommen?! An diesem Punkt habe ich mich von Ella, mit der ich von Anfang an schon nicht so warm geworden bin, wirklich distanziert.

Der Fortsetzung "Für immer Ella & Micha" gebe ich aber trotzdem noch eine Chance, denn ich bin gespannt, welche Probleme die beiden noch erwarten. Denn auch wenn ich mit der recht oberflächlichen Abhandlung der Geschichte unzufrieden war, hat sie mir insgesamt doch gut gefallen. Und vielleicht überrascht mich Jessica Sorensen im zweiten Teil ja noch. Ich hoffe es jedenfalls.

Das Geheimnis von Ella & Micha - Jessica Sorensen
Taschenbuch: 288 Seiten
Verlag: Heyne Verlag (11. November 2013)
ISBN-10: 3453417720
Preis: 8,99 Euro 

Ich bedanke mich beim Heyne-Verlag und Blogg dein Buch für das Rezensionsexemplar!

Willis Fazit:





You Might Also Like

2 Kommentare

  1. Mir erging es mit diesem Buch ähnlich, war nach dem Lesen etwas enttäuscht, da mir alles zu platt war. ;(
    Vielleicht wird die Fortsetzung aber tatsächlich besser?

    Liebe Grüße
    Jessi <3

    AntwortenLöschen
  2. Schade :/ ich hatte mir von Klappentext auch mehr erhofft :)
    Liebe Grüße
    Http://bowsandfairytales.blogspot.de

    AntwortenLöschen