31.10.2013



Camden Pikes Leben liegt in Trümmern. Vor zwei Monaten ist seine große Liebe Viv bei einem Autounfall gestorben. Und Cam gibt sich die Schuld dafür; nur wegen ihm ist Viv von der Straße abgekommen. Immer wieder besucht er die Unfallstelle und starrt stundenlang auf die Blumen und Bilder, die ihre Freunde dort für Viv hinterlegt haben. Bis eines Abends plötzlich ein fremdes Mädchen an eben jener Stelle auftaucht und Cam in eine andere Welt führt. Eine Welt, die fast genauso ist wie seine. Nur dass Viv hier noch lebt...  




                                                             Meine Meinung                                                            

Ich kann gar nicht genau benennen, welche Erwartungen ich im Hinterkopf hatte, als ich zu dieser Geschichte gegriffen habe. Klar, eine Liebesgeschichte. Einen Hauch Übernatürliches. Aber ansonsten bin ich recht unvoreingenommen an das Buch herangegangen und wurde von der ungewöhnlichen Geschichte überrascht, die doch viel bedrückender war, als ich es vom verträumten Cover her gedacht hätte. 
Ihr lieben Gruselfreunde, heute feiere ich natürlich Halloween, weshalb es erst morgen mit der Halloween- Horrorwoche weitergeht. Stattdessen folgt heute noch eine Rezension zu einer (mehr oder weniger) übernatürlichen Geschichte. Bis dahin, macht es mir doch einfach nach und greift zu einem gruseligen Buch :-)

Tipps für die passende Gruselliteratur findet ihr im Post von Tag 1 der Halloween-Woche. So, ich muss jetzt weitermachen mit meinen Vorbereitungen für heute Abend. Renfield, heiz schonmal den großen Kessel vor! Wir wollen doch unseren Gästen etwas Leckeres zum Essen anbieten können (*flüster* danach schmecken sie nämlich selbst viiiiel besser, hehe).

30.10.2013


*schlüüüüürf* Ach, da seid ihr ja wieder. Schön dass ich euch erneut zu meiner Halloween-Horrorwoche begrüßen darf. Heute habe ich wieder ein kleines Schmankerl für euch... Nein Renfield, so hab ich das nicht gemeint, bring den Kopf wieder weg, der wird ihnen bestimmt nicht schmecken!!!

Ähäm, wo war ich? Ach ja, richtig. Heute will ich euch die Bücher mit den gruseligsten Covern in meinem Regal vorstellen. Mir war schon klar, dass ich da wohl nicht bei den Jugendbüchern fündig werden würde. Die nehmen zwar den meisten Raum in meinem Regal ein, aber ich habe doch auch noch das ein oder andere Buch aus dem Horrorgenre hier. Stephen King ziert immerhin 2 Regalbretter.

So, und nun präsentiere ich euch meine Fundstücke. Dies hier sind die Bücher, deren Cover mir eine Gänsehaut bescheren:



Werfen wir mal einen Blick auf die Details:

28.10.2013


Mhmmm, ich rieche Bluuuut, köstlich! Was ist denn das Leckeres? ...Wie, was, Besuch? Achso, keine Sorge, dann reiß ich mich natürlich zusammen. 

Hallo liebe Gruselfreunde, der Startschuss ist gefallen. Heute eröffne ich meine Halloween-Horrorwoche mit einem neuen Design, welches euch hoffentlich ein wenig in Gruselstimmung bringt. Eine Woche lang steht bei mir alles im Zeichen des Halloween-Festes; ich hab mich dafür auch schon ein wenig in Schale geschmissen :-) Wer sich ebenfalls ein wenig monsterisieren möchte, der kann dazu auch gleich noch bei Lisas Gewinnspiel auf Books & Senses vorbeischauen, dort werden nämlich schaurig-schöne Fotos gesucht. Und ich bin doch wohl nicht die einzige Schreckensgestalt, die sich diese Woche in der Bloggerwelt rumtreibt, oder?

Für alle, die sich grad fragen: "Wo zum Teufel bin ich hier gelandet, war das nicht Friedelchens Bücherstube???": Ihr seid hier vollkommen richtig! :-D So sieht es hier sonst aus:


Bis Ende der Woche bleibe ich nun bei diesem schaurigen Design, ich hoffe, es schreckt euch nicht von einem Besuch bei mir ab. Aber halt, ihr seid noch gar nicht so richtig in Gruselstimmung? Euch fehlt noch die passende Literatur? Dann habe ich hier noch schnell ein paar Buchvorschläge, rund um Geister, Hexen und Co. Damit sollte es mit dem Gruseln klappen.











Das war es auch schon für heute. Ich hoffe ihr kommt wieder vorbei, denn beim nächsten Mal präsentiere ich euch nämlich die Bücher mit den gruseligsten Covern in meinem Regal. Die hier sind ja schließlich Kinderkram. 

Also bis dann, ich mix mir jetzt erstmal einen kleinen Cocktail. Wo ist denn gleich wieder die Blutkonserve hin...

26.10.2013


"Ich will, dass jetzt Tasmanische Tiger hier vorbeikommen. SOFORT!!! Angeblich fressen die bei ihren Beutetieren immer zuerst das Herz. Sie könnnen meins haben, ich will es nicht mehr. Es tut weeeeeeeh." (S.45)

Was hat sich Lilia da nur wieder eingebrockt? Tom, der nach dem ganzen Kuss-Fiasko beschlossen hat, erstmal nur noch mit Lilia befreundet sein zu wollen, will sich für zwei Wochen auf eine einsame Insel zurückziehen. Ein Praktikum auf der Naturschutzinsel, auf der es neben Forschern nur Auerochsen und unberührte Natur gibt, soll ihm helfen, seine Gefühle zu ordnen. Doch so einfach gibt Lilia nicht auf. Kurzerhand bewirbt sie sich auch für das Praktikum - und soll diesmal erfahren, dass nicht nur die Natur unberechenbar und fies sein kann, sondern auch Herzschmerz und zickige Konkurrentinnen...

24.10.2013


Silke Bogorinski  / pixelio.de
Hallo ihr Lieben, am 31.10. ist es wieder einmal soweit: wir feiern Halloween (oder für alle, die keinen Spaß an diesem US-Trend haben: den Reformationstag)! Ich mag das Gruselfest sehr, im Fernsehen kommen viele tolle Filme, es gibt Süßigkeiten und man kann endlich die gruseligen Kostüme rausholen, die zum Fasching/Karneval nicht so richtig passen. Auch in meinem Familienkreis haben wir es uns angewöhnt, Haus und Garten etwas gruseliger zu gestalten als sonst. 

Und da kam natürlich bei mir die Frage auf: Wieso Halloween nicht auch hier auf dem Blog feiern? Deshalb möchte ich dieses Jahr gerne die "Halloween-Horrorwoche" veranstalten *muahaha*

Eine Woche lang soll mein Blog ganz im Zeichen des Halloween-Festes stehen und vielleicht haben ja ein paar von euch Lust, sich mir anzuschließen. Ablaufen soll es so: von Montag (28.10) bis Sonntag (03.11) möchte ich euch hier mit gruseligen Inhalten rund ums Buch unterhalten.


An Tag 1 gestalte ich meinen Blog um, so dass er eine Halloween-Horrorstimmung verbreitet.


An Tag 2 zeige ich euch das Buch/die Bücher mit dem gruseligsten Cover in meinem Regal.


An Tag 3 stelle ich meine Lieblings-Horrorfigur aus einem Buch vor.



Am letzten Tag stelle ich kurz das gruseligste Buch vor, das ich je gelesen habe.


22.10.2013

Ich liebe dich nicht mehr...

Es sind die schlimmsten Worte, die die starke und selbstbewusste Helikopterpilotin Jolene je hören musste: Ich liebe dich nicht mehr. Als ihr Mann Michael ihr eröffnet, keine Gefühle mehr für sie zu haben und eine Scheidung erwägt, bricht Jolenes heile Welt zusammen. Wie wird sich das auf ihre Familie und ihre zwei Töchter auswirken, die ihr mehr als alles andere bedeuten? Doch ihr bleibt kaum Zeit, Michaels Gefühle zu akzeptieren und ihr Leben neu zu ordnen, denn am nächsten Tag erfährt Jolene, dass sie gemeinsam mit ihrer besten Freundin in den Krieg eingezogen wird. Sie müssen in den Irak...




Wer nur den Klappentext des Verlages liest oder das Cover sieht, erwartet vermutlich eine romantische, vielleicht auch etwas kitschige Liebesgeschichte. Dabei verdient das Buch dieses voreilige Urteil in keinster Weise, denn die Geschichte, die Kristin Hannah hier präsentiert, ist weder kitschig, noch kann sie auf eine reine Liebesgeschichte reduziert werden. Stattdessen ist es eine unglaublich berührende Geschichte über eine Familie, die durch den Krieg und dessen Folgen zerrissen zu werden droht.

21.10.2013

Hi ihr Lieben, ich konnte es nicht lassen, ich musste mir wieder einmal Bücher kaufen. "Schuld" war ein noch vorhandener Geburtstagsgutschein und den habe ich in diese Schätze hier investiert:





Wie angekündigt musste ich mir natürlich "Die Verschworenen" zulegen und besonders Steffi und Kay haben mich mit ihren Rezensionen uuuunheimlich neugierig auf das Buch gemacht. :-) "Das Labyrinth der träumenden Bücher" habe ich gekauft, weil ich unglaublich begeistert von Teil 1 war. Auch wenn sich die Geister bei Teil 2 ja scheiden, ist diese Buchreihe von Walter Moers für mich eine Liebeserklärung an Bücher und das Lesen; da darf es hier natürlich nicht fehlen. Und endlich bin ich auch dazu gekommen, mir den ersten Teil von Skulduggery Pleasant zu kaufen, den ich schon als Hörbuch verschlungen habe. 

Auf meinem Kindle sind dank der Amazon Kindle-Deals für 0,99 Euro zwei englische Ebooks eingezogen. "The Radleys", eine gleichnamige Vampirfamilie, dürften einige von euch schon auf Deutsch kennengelernt haben. Und hab ich schon mal erwähnt, dass ich die Geschichten von Kristan Higgins liebe? Nein? Okay, dann jetzt: ich liiiiiebe sie :-) Deshalb ist auch "Just One of the Guys" bei mir eingezogen.

So, bei mir gehts jetzt hier hinter den Kulissen weiter, ich überleg mir nämlich grad eine kleine Aktion zu Halloween, mal sehen, was ihr davon halten werdet :-)

19.10.2013

Hallo ihr Lieben, ich habe es mal wieder geschafft, eine Komplett-Zusammenfassung zu schreiben. Vor einigen Tagen ist nämlich "Rette mich vor dir" erschienen, die Fortsetzung der wundervollen Liebesgeschichte "Ich fürchte mich nicht". Und für all die, die keine Ahnung mehr haben, was genau im ersten Teil passiert ist, kommt hier Abhilfe :-) Denn hier findet ihr eine komplette Zusammenfassung des Inhalts.  

Achtung, enthält massive Spoiler, da der komplette Inhalt beschrieben wird! Weiterlesen auf eigene Gefahr!!!



Die siebzehnjährige Juliette ist seit 264 Tagen eingesperrt, ohne Kontakt zu anderen Menschen. Das Reestablishment - die Bewegung, die ihre zerstörte Welt wieder aufbauen will - hat sie von ihren Eltern abgeholt und weggesperrt, weil Juliette anders ist: ihre Berührung fügt Menschen Schmerzen zu und kann sie sogar töten. Nun, nach 264 Tagen Isolationshaft wird plötzlich ein Junge zu ihr in die Zelle gesteckt. Sein Name ist Adam und nach anfänglicher Scheu und Angst vertraut sich Juliette dem Jungen, der ihr seltsam bekannt vorkommt, langsam an und verrät ihm ihren Namen. Adam erzählt ihr vom Reestablishment, welche die verbliebenen bewohnbaren Flächen der Erde unter ihrer Kontrolle haben und mühsam gegen Rebellen kämpfen, die sie stürzen wollen. Doch ihre Frage, warum er eingesperrt wurde, beantwortet er ihr nicht. Als Juliette schließlich erkennt, dass sie Adam schon von früher kennt, ist sie enttäuscht, denn er scheint sie vergessen zu haben.

16.10.2013


Achtung, enthält Spoiler für Band 1 und 2 der Firelight-Trilogie!


Um Cassians Schwester Miram zu befreien, die von Jägern gefangen genommen wurde, lässt sich Jacinda auf einen gefährlichen Plan ein: sie liefert sich selbst den Enkros aus, um in ihr Lager einzudringen und Miram zu finden. Anschließend holen Will und Cassian sie wieder raus. Doch schon bald muss Jacinda fürchten, dass ihr Plan scheitern könnte: die Enkros halten sie unter ständiger Bewachung und dann kriegt sie es auch noch mit einem Draki zu tun, der Jacinda scheinbar unbedingt töten will. Können ihre Freunde sie noch rechtzeitig retten? Und wird sie endlich zusammen mit Will das Leben führen können, von dem sie immer geträumt hat?




Mann, was war ich damals begeistert von Firelight und der faszinierenden Welt der Draki. Die Feuerdraki Jacinda und ihr Herzblatt, der Jäger Will, hatten es mir sofort angetan und ich habe die Bücher gebannt verschlungen. Jedenfalls bis zu diesem letzten Teil hier, bei dem die Luft plötzlich irgendwie raus war. Es mag ja ein Vorurteil sein, aber als ich gesehen habe, wie wenig Seiten der letzte Teil der Firelight-Trilogie nur noch hat, schwante mir schon, dass er wohl hinter seinen Vorgängern zurückbleiben würde. Und leider sollte ich recht behalten. "Hidden" präsentiert uns zwar insgesamt ein zufriedenstellendes Ende, konnte mich jedoch nicht so begeistern wie die anderen Teile.

13.10.2013

Hi ihr Lieben, vor ein paar Tagen habe ich euch ja schon meine Must-Reads der nächsten Wochen vorgestellt. Das sind die Bücher, die bereits vorbestellt sind und sehnsüchtig von mir erwartet werden. Dazu kommen aber natürlich noch viele andere tolle Bücher, die ich zugeschickt bekomme. In den letzten Tagen haben mich diese schönen Schätze erreicht:


Allen voran natürlich "Days of Blood and Starlight", die Fortsetzung von Karous und Akivas Geschichte, zu der ich allerdings schon einige kritische Stimmen gehört habe. Aber egal, ich mache mir mein eigenes Bild :-) Dann ist noch der Trilogieabschluss der "Das verbotene Eden"-Trilogie bei mir angekommen. Nur leider finde ich den Typen auf dem Cover fürchterlich unattraktiv :-P Aber darauf kommt es ja zum Glück nicht an. Noch ein weiterer Trilogieabschluss ist in meinem Regal gelandet: "Morbus Dei: Im Zeichen des Aries". Wer von den Büchern noch nichts gehört hat, sollte unbedingt man reinschauen, es lohnt sich wirklich!

In letzter Zeit haben es mir die Bücher aus dem Mira Taschenbuchverlag angetan und deshalb freue ich mich auch sehr über den Neuzugang "Zauber der Hoffnung", der erste Teil der Hope's Crossing-Serie. "Bis ich bei dir bin" stand auf Englisch schon eine ganze Weile auf meinem Wunschzettel und ist nun als deutsche Variante bei mir eingezogen und wird als nächstes gelesen. Und als letztes wäre da noch "Zwischen uns das Meer", welches ich von vorablesen als September-Bloggerin erhalten habe; ein wundervoll berührendes Buch, welches ich gerade lese.

So, das wars für heute. Damit wünsche ich euch noch einen schönen Sonntag, ich werde jetzt einen kleinen Herbstausflug in den Zoo Eberswalde machen. Bis bald! :-)

10.10.2013


"Mit Adam lebe ich in einer wohligen Illusion. Denn alle anderen betrachten mich noch immer als Bedrohung. Als Monster. Als Missgeburt.
 Warner hatte Recht. Wohin ich auch flüchte: Ich werde mir selbst nicht entkommen." (S.13)

Juliette und Adam ist die Flucht vor dem Reestablishment gelungen und in Omega Point finden sie nicht nur Unterschlupf, sondern auch Verbündete, die dasselbe Ziel verfolgen wie sie: das Reestablishment zu stürzen. Doch Juliette, deren zerstörerische Kräfte sie auch hier von den anderen Jugendlichen absondern, hadert immer noch mit sich selbst. Ihre Kraft überrascht selbst den Anführer des Widerstands, der Juliette davon überzeugen will, für ihre Seite zu kämpfen. Und dann muss sie eine schreckliche Wahrheit erfahren: Adam ist nicht mehr immun gegen ihre Berührung! Ist sie wirklich dazu verdammt, für immer allein zu bleiben?




Vor einem Jahr hat mich Tahereh Mafis Debüt "Ich fürchte mich nicht" richtig von den Socken gehauen. Ich war sofort verliebt in ihren Schreibstil, in Juliette und Adam und der sehnsuchtsvollen Liebe zwischen den beiden. Und auch die Fortsetzung hat mir wieder richtig gut gefallen und mir viele Seufzer und Herzschmerz, aber auch einige Lacher entlockt.

07.10.2013


"Zu meinem großen Bedauern muss ich euch mitteilen, dass eine Prüfungskandidatin gestern Abend ihrem Leben ein Ende gesetzt hat." Einige Prüflinge schnappen nach Luft oder schreien auf, aber ich sehe auch mehr als ein hämisches Grinsen, das bedeutet: eine weniger. (S. 129)

Nachdem ein verheerender Weltkrieg den ganzen Planeten an den Rand der Zerstörung gebracht hat, hat sich das Commonwealth der Aufgabe verschrieben, die ehemaligen USA wieder bewohnbar zu machen. Und dazu brauchen sie die klügsten Köpfe ihres Landes, die in der jährlichen Auslese auf ihre Qualitäten geprüft werden. Nur die Besten bekommen die Chance, an der Universität zu studieren, um die zukünftige Führungselite des Landes zu bilden. Die junge Malencia kann ihr Glück kaum fassen, als sie tatsächlich für die Auslese ausgewählt wird. Doch schon bald muss sie feststellen, dass die Tests unheimlich hart sind. Und Fehler werden nicht toleriert...



Dem Hype um die neueste Jugenddystopie "Die Auslese" konnte man sich vor ein paar Wochen kaum entziehen und als Liebhaberin des Genres konnte ich mir das Buch natürlich auch nicht entgehen lassen. Zwar würde ich das Buch nicht so in den Himmel loben wie manch anderer begeisterter Leser, aber trotzdem zählt das Buch für mich mit zur Elite der Jugenddystopien.

04.10.2013

Hi ihr Lieben, ich hoffe, ihr habt alle einen schönen Feiertag verbracht? Ich habe mich zum Erlebnishof Klaistow in Brandenburg durchgekämpft, auch wenn der Stau auf der Autobahnabfahrt schon nichts Gutes ahnen ließ :-) Aber auch in dem Gedränge bin ich an meine leckere Kürbissuppe gekommen. Aber nun zum eigentlichen Grund für diesen Post:

Vielleicht erinnert ihr euch noch daran, dass ich mich vor einer Weile darüber aufgeregt habe, dass neuerdings jedes Jugendbuch als Dystopie bezeichnet wird und ihr habt ganz fleißig mit mir diskutiert. 

Darauf ist auch Lovelybooks aufmerksam geworden und man hat mich gefragt, ob ich aus diesem Artikel nicht die Blogger-Kolumne für den Oktober machen will. Und na klar will ich :-) Deshalb findet ihr meinen Beitrag jetzt auf der Jugendbuchseite und ich würde mich freuen, falls der ein oder andere vorbeischaut. Ich habe den Artikel noch einmal ein wenig angepasst und den wichtigsten Identifikationspunkt - nämlich die Gesellschaft - mehr herausgestellt.


 

01.10.2013



Feli liebt ihre Dienstagabend-Sat1-Familymovies, denn die sind so herrlich vorhersehbar und am Ende wird immer alles gut. Genauso sehr liebt sie die Unordnung in ihrem Zimmer, ihren schwulen türkischen Mitbewohner Cem und die Band MUSE. Bis sie plötzlich Janosch vor die Füße stolpert - im wahrsten Sinne des Wortes. Blöd, dass er sie ausgerechnet beim Lauschen an seiner Tür erwischt und sie ihm samt ihres Wocheneinkaufs entgegenfällt und die penibel saubere Wohnung verschmutzt. Und dies soll nicht die letzte peinliche Begegnung sein. Kein Wunder, dass ihm das quirlige Mädchen gehörig auf den Geist geht...



Ihr braucht mal wieder eine Geschichte, bei der ihr lacht, euch die Haare rauft, eine Träne wegdrückt und den Buchdeckel am Ende mit einem wohligen Gefühl und einem Lächeln zuklappt? Dann schnappt euch unbedingt Kyra Grohs Erstlingswerk "Pinguine lieben nur einmal"! Denn sie bietet uns eine bunt-chaotische und ungewöhnliche Liebesgeschichte, deren zwei Helden man einfach mögen muss.