Vampires Dawn - Nicht nur für Fans des RPG's

16:04


"Bis vor wenigen Tagen hatte er ein ruhiges, glückliches Leben geführt und nun war seine Geliebte tot. Er selbst war in die Fänge blutrünstiger Monster geraten und was noch schlimmer war: Sie hatten ihn zu einem der ihren gemacht." (Pos. 691)

Der junge Valnar ist schockiert, als seine Freundin von einem mysteriösen Unbekannten vor seinen Augen ermordet wird. Und es kommt noch schlimmer: der Fremde, der ihm anbietet, ihm bei der Suche nach dem Mörder zu helfen, entpuppt sich als Vampir! Der vierhundert Jahre alte Asgar braucht Valnars Blut, um seine geliebte Alaine wieder von den Toten zu erwecken. Doch dabei wird auch Valnar zum Vampir - und verzweifelt fast an seiner untoten Existenz. Als er sich auf die Suche nach dem Mörder seiner Freundin macht, kommen er, Asgar und Alaine einem ungeheuren Geheimnis auf die Spur...


                                                            Meine Meinung                                                            

Vor einigen Jahren war ich ganz verliebt in ein kleines RPG-Spiel, das frei im Netz erhältlich war: "Vampires Dawn" von Alexander "Marlex" Koch. In der Rolle der Vampire Valnar, Alaine und Asgar streift man durch die Spielwelt, bekämpft Gegner, sammelt Schätze und versucht herauszufinden, wo sich der Mörder von Valnars Freundin versteckt. Das Ganze war so liebevoll und detailliert gestaltet und mit einer spannenden Geschichte gespickt, dass ich zum richtigen Fan geworden bin. Nun wurde aus der Geschichte ein Buch gemacht, welches nicht nur für Fans des Spiels unterhaltsam sein dürfte.

Seit dem großen Kreuzzug unter der Führung des legendären Vincent Weynard sind die Vampire vom Erdboden verschwunden. Die wenigen, die noch existieren, leben im Verborgenen, um keine neue Jagd auszulösen. Zu ihnen gehören der blutrünstige Asgar, seine schöne Gefährtin Alaine und seit kurzem auch der frisch verwandelte Valnar, der sich nur schwer mit seiner untoten Existenz abfinden kann. Nur der brennende Wunsch, Rache am Tod seiner Freundin zu nehmen, hält ihn noch am Leben. Denn während Asgar seine überlegene Natur in vollen Zügen genießt und Menschen nur als Nahrungsquelle sieht, hält Valnar weiter an seiner Menschichkeit fest. Doch als jemand Jagd auf die Vampire macht, müssen sie sich notgedrungen zusammenschließen...

Gleich von der ersten Zeile an war ich wieder richtig in der Welt und der Spielatmosphäre von Vampires Dawn gefangen. Da mir die Geschichte schon bekannt war, ging mir der Rätselspaß rund um den Mörder von Valnars Freundin und den Vampirjäger natürlich etwas verloren, aber so konnte ich umso besser nachvollziehen, wie die Hinweise eingestreut wurden. Und das ist dem Autor sehr gut gelungen und die finale Auflösung dürfte wohl viele Leser überraschen :-)

Valnar, Alaine und Asgar sind sehr eigenständige und markante Charaktere, die man eigentlich nur gern haben kann. Besonders Asgar konnte mich mit seiner herrlich boshaften und sarkastischen Art unterhalten, obwohl er sehr grausam ist und oft ein ganz schön blutiges Gemetzel anrichtet. Doch trotzdem ist das Buch nicht so düster, wie man denken würde, sondern wird auch immer wieder von humorvollen Szenen aufgelockert. 

Etwas schade fand ich, dass das Buch leider häufig wie eine reine Nacherzählung des Spiels wirkte. Klar, das soll es ja im Großen auch sein, aber trotzdem hätte ich mir noch mehr Ausführungen gewünscht. Umgebungen, Ortschaften, Kämpfe etc. wurden meist nur sehr knapp und oberflächlich beschrieben und überlassen dem Leser viel Raum für eigene Vorstellungen. An sich schön, ich hatte da aber einfach mehr erwartet, denn so fehlte mir die Lesetiefe, die bei komplexen und detailliert geschilderten Geschichten sonst bei mir aufkommt.

Fans der Spielreihe empfehle ich das Buch auf jeden Fall weiter, denn es ist toll zu sehen, wie unsere Lieblinge auf dem Papier zum Leben erwachen. Und natürlich empfehle ich das Buch gerne auch allen anderen Lesern, sofern sie sich nicht an zeitweise etwas oberflächlichen Beschreibungen stören. Es lohnt sich auf jeden Fall, Valnars, Alaines und Asgars Geschichte kennenzulernen :-)

Vampires Dawn - Cairiel Ari / Alexander Koch
Format: Kindle Edition
Dateigröße: 818 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 221 Seiten
Verlag: Weltenschmiede; Auflage: 1 (31. Oktober 2013)


Willis Fazit:




You Might Also Like

3 Kommentare

  1. Ach ja da kommen auch bei mir Erinnerungen hoch! Hab das vor 10 Jahren oder so gespielt. Ich find es toll, dass es ein Buch dazu gibt! Wäre für mich interessant.

    Liebe Grüße,
    Kathi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Kathi, so ging es mir auch, beim Lesen hatte ich immer wieder solche "Ach stimmt ja"-Erinnerungsmomente :-) Ich werd das Spiel wohl nochmal anfangen :-)

      Löschen
    2. Dann wünsche ich dir viel Spaß :-)
      Ich habe vor ein paar Jahren mal Vampires Dawn II angespielt. Aber das war so dermaßen schwer, dass ich immer am Anfang schon schnell gestorben bin und dann hab ich's aufgegeben :-(

      Löschen