17.08.2014



Es hat schon was Ironisches, wenn man vor Ewigkeiten eine Kategorie auf dem Blog eingeführt hat, in der alte Rezensionen zu tollen Büchern ausgemottet werden sollen, und dann gerät die Kategorie selbst fast in Vergessenheit :-P Vor nun schon 2 1/2 Jahren hatte ich auf meinem Blog die Aktion "Raus aus der Mottenkiste" eingeführt, bei der ich euch Bücher vorstellen wollte, die ich in den Anfangszeiten meines Blogs rezensiert habe und die deshalb schon in Vergessenheit geraten sind. Nun ist tatsächlich schon eeewig viel Zeit vergangen, seit ich zuletzt ein Buch entmottet habe, sodass es wohl sogar nötig ist, die "Raus aus der Mottenkiste"-Aktion selbst zu entmotten :-D Oder erinnert ihr euch etwa noch an die Aktion? Ne, oder? :-P

Da mein Blog mittlerweile schon 4 Jahre alt ist, sind im Laufe der Zeit so einige Rezensionen zusammengekommen. Mit der Mottenkiste-Kategorie möchte ich all jene Bücher wieder rauskramen, die mir besonders gut gefallen haben, und sie euch noch einmal kurz vorstellen. Heute wird "Apocalypsia" von Andreas Izquierdo entstaubt, welches ich im Oktober 2010 gelesen habe.


Wem empfehle ich es?
Generell allen Freunden von Fantasy- und Endzeitgeschichten. Wer düstere Engelsgeschichten mag, bei denen die himmlischen Wesen keine sanftmütigen, Harfe spielenden Gottesboten sind, sondern entschlossene und brutale Krieger, der sollte unbedingt zugreifen. Ich empfehle es auch all jenen, denen Angelfall gut gefallen hat, denen das Buch aber vielleicht noch einen Ticken zu jugendlich war. Oder auch allen, die von den Engelsgestalten in der Serie Supernaturals begeistert waren.

Was hat mich daran so begeistert?
Einerseits natürlich die spannende Weltuntergangsgeschichte, die sich auf der Erde abspielt und andererseits die Konflikte in der Welt der Engel, in der sich namenhafte Engel wie Gabriel und Co. mit Luzifer eine gewaltige Schlacht liefern. Besonders Nathaniel und sein grimmiger Ausbilder haben es mir angetan und sind mir noch sehr lange nach dem Lesen im Gedächtnis geblieben. Auf über 600 Seiten hat der Autor eine unheimlich komplexe Geschichte und vielschichtige Charaktere erschaffen, die mein Herz für sich gewinnen konnten. Das Buch ist definitiv einen Reread wert! :-)



Tagged: , , ,

1 Kommentar:

  1. "Apocalypsia" steht noch in meinem RUB^^. Aber es ist eines der Bücher, die ich UNBEDINGT haben musste, bisher aber noch nicht gelesen habe! Schade über mich! Ehrlich!!! Danke, dass du mich daran erinnert hast, warum ich das Buch unbedingt haben musste... ;)

    LG
    Kathi

    AntwortenLöschen