02.05.2014


Als Fotografin und Künstlerin wollte Mila an diesem Abend eigentlich nur traumhafte Nachtaufnahmen machen. Stattdessen jedoch rettet sie Pax Tate das Leben, als sie ihn bewusstlos und mit Drogen vollgepumpt auf einem Parkplatz in seinem Auto findet. Obwohl sie unterschiedlicher nicht sein könnten, fühlen sich beide doch stark zueinander hingezogen und so unmöglich eine Beziehung auch erscheint, wagen sie es doch und Mila entdeckt, dass viel mehr hinter dem tätowierten Bad Boy steckt als zuerst angenommen. Doch Pax driftet immer wieder in einen Sumpf aus Drogen und Selbstzerstörung ab. Können seine Gefühle für Mila ihn noch retten?

                                                            Meine Meinung                                                            

Momentan lese ich sehr gern New Adult-Bücher, die Mischung aus Drama, Liebe und Erotik trifft gerade einfach meinen Geschmack. Jedenfalls wenn die Geschichten gut geschrieben sind. Und während ich mich immer freue, hreausstechende Exemplare des Genres zu finden, musste ich diesmal leider feststellen, dass "If you stay" für mich nicht dazu gehört. Ich bin leider nicht so recht warm mit den Charakteren geworden und auch die sprachlichen Formulierungen haben meine Geduld oft auf die Probe gestellt. 

Als sofort nach Lesestart in der dritten Zeile von Schwanz lutschen gesprochen wurde, dachte ich mir: "Das kann ja heiter werden". Und so ging es auch erstmal weiter, denn Pax Tate ist ein Kerl, der Drogen und Sex zur Realitätsflucht einsetzt, und das kriegen wir als Leser hier auch von der ersten Seite an vermittelt, weshalb seine Gedankengänge und Handlungen am Anfang auch sehr unverblümt und derb sind. Erst als er auf Mila trifft, ändert er sich langsam. Während mir Pax im Laufe des Buches nach dem ersten negativen Eindruck durchaus sympathischer geworden ist, blieb mir Mila leider einfach zu blass und ging neben dem starken männlichen Hauptcharakter etwas unter. Jedenfalls kann ich mich an nicht viel in Bezug auf Mila erinnern, im Gegensatz zu Pax.

Zwar hat die Autorin versucht, den beiden Charakteren durch eine recht düstere Hintergrundgeschichte und gedankenvolle Dialoge Tiefe zu verleihen, das ist in meinen Augen aber nicht so richtig geglückt. Denn gerade bei den Dialogen konnte ich einfach das Gefühl nicht loswerden, dass die so im wahren Leben nie stattfinden würden. Wie z.B. als der Bad Boy Pax schon nach wenigen Minuten einen kompletten Seelenstriptease hinlegt oder Mila scheinbar ohne jede Scheu gesteht: "Ich habe Angst, du könntest mir das Herz brechen". Klar denkt sich Frau das, aber wie oft sagt sie es dem toughen Bad Boy schon ins Gesicht? 

Und das war nicht das einzige den Schreibstil betreffende Manko. Leider gibt es in dem Buch nämlich noch sehr häufige Wiederholungen der immer gleichen Formulierungen oder Wörter. Wie oft ich beim Lesen über die Formulierungen "vermag" und "Ich bin kein Weichei" gestolpert bin, konnte ich irgendwann schon gar nicht mehr zählen. Leider hat mich das sehr von der eigentlichen Geschichte abgelenkt. Immer wenn ich gerade dabei war, in der Story zu versinken, hat mich wieder eine dieser Formulierungen rausgerissen. 

Das klingt jetzt tatsächlich sehr negativ, aber so schlecht fand ich das Buch insgesamt eigentlich gar nicht. Die Geschichte an sich ist gut und dramatisch und es waren einige Szenen dabei, die mich sehr angesprochen haben (ich erinnere mich noch gut an die heiße Malstunde, die Mila Pax gegeben hat :-D). Und auch die charakterliche Entwicklung, die beide hier durchmachen, fand ich realistisch geschildert. Nur die vielen Kleinigkeiten haben mich beim Lesen halt leider in den Wahnsinn getrieben. So ist "If you stay" für mich ein netter, aber nicht gerade herausragender New Adult-Roman. Schnell gelesen, schnell vergessen.

If you stay - Füreinander bestimmt - Courtney Cole
Taschenbuch: 320 Seiten
Verlag: Knaur TB (1. April 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 342651527X


Willis Fazit:




Tagged: , ,

Kommentare:

  1. Schöne Rezi! Mir ging es mit dem Buch fast genauso wie dir!
    Nicht schlecht, aber auch nicht herausragend. Mila war mir zwar sympathisch, aber nachdem ich das Buch ausgelesen hatte, war sie schon fast raus aus meinem Kopf, weil sie wirklich blass geblieben ist.
    Und diese Formulierungen.. Über dieses dämliche vermag bin ich so oft gestolpert -.-

    Liebe Grüße
    Chianti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Chianti,
      genau, ich musste sogar erst kurz überlegen, wie Mila hieß :-D Kein sonderlich gutes Zeichen.

      Löschen
  2. Hi - das klingt ja nicht so toll bzw. eher hin u her gerissen. Mal sehen, hatte das Buch eigentlich auf der WuLi, aber nun habe ich schon mehrmals kritische Stimmen dazu gelesen. Mal sehen, es wandert aber etwas weiter nach unten. Vielleicht hast ja Lust auf 'Glasgow Rain' - das könnte ich dir zukommen lassen - ist auch New Adult aber mit ein wenig mysteriösen Elementen. Oder habe ich dich schon mal gefragt? ^^
    LG Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Martina, ne, hast du mich noch nicht gefragt :-) Ich hab Glasgow Rain sogar schon auf meinem Wunschzettel, daher würde ich mich sehr über ein Exemplar freuen :-D
      Liebe Grüße

      Löschen
    2. Hey cool - das freut mich ;)
      Dann schreib mir ne mail an martina_riemer@hotmail.com u dann bequatschen wir, welches Format du brauchst?
      Hoffe mal, es gefällt dir dann besser als dieses Buch hier xD
      LG Tina

      Löschen
  3. Hmmm...vielleicht sollte das wohl nicht mein erstes New Adult Buch werden, damit ich mir meinen Einstieg nicht versaue ;)

    Liebste Grüße,
    Kasia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Kasia, also was ich echt weiterempfehlen kann ist "Wait for you" von J.Lynn, das war ganz wunderbar :-)

      Löschen
  4. Schöne Rezi! Habe jetzt schon mehrere Rezis zum Buch gelesen und fast alle gehen in dieselbe Richtung. Deshalb habe ich jetzt mal für mich beschlossen, dass das kein Buch ist, das ich unbedingt lesen muss :)

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
    Nicole

    http://meine-zauberhafte-buecherwelt.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na dann bin ich ja beruhigt, dass ich das nicht als Einzige so empfunden habe. Wie gesagt, in dem Genre gibt es bessere.

      Löschen
  5. Schöne Rezi ;) Das Buch kenn ich nicht, also hab ich leider keinen Vergleich ;)
    LG Anna ♥
    Ich habe dich getaggt. Vllt hast du ja Lust mitzumachen :)
    http://annasvertraeumtebuecherwelt.blogspot.de/2014/05/tag-liebster-award.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach ja ich wollte dich noch fragen wer bei Blogger schenken Lesefreude bei dir gewonnen hat, weil mei Laptop will mir den Post leider nicht anzeigen. Wäre nett, wenn du mir das vielleicht sagen könntest
      LG

      Löschen
    2. Hi Anna, du hast leider nicht gewonnen, die Gewinner hießen Mone P. und Mara. Danke für den Tag, den schaue ich mir demnächst mal an.

      Löschen
  6. Die beiden haben auch dauernd Saiten zum Klingen gebracht, von denen sie gar nichts wussten :D
    Mir gingen die ständigen Wiederholungen auch ziemlich auf die Nerven. Der zweite Teil "If you Leave" war da noch etwas schlimmer, weil die Geschichte auch fast die gleiche war.

    AntwortenLöschen