10.06.2014


Hallo ihr lieben Daheimgebliebenen, ich bin zurück! Eine knappe Woche Schottland liegt hinter mir und während ich mich noch durch meine Mails wühle und gucke, was ich alles verpasst habe und welche Kommentare ich noch beantworten muss, wollte ich es mir nicht nehmen lassen und euch ein wenig von meinen Erlebnissen berichten. Also, habt ihr Lust auf einen kleinen Reisebericht? Dann geht's los: 

Nach der Landung in Edinburgh ging es gleich erstmal ab, die Stadt erkunden. Und von wo aus geht das besser als vom höchsten Punkt der Stadt? Über der Stadt thront nämlich das Edinburgh Castle, eine wunderschöne und eindrucksvolle Schlossanlage, die auf einem uralten, erloschenen Vulkan liegt. Hier hat man gleich gemerkt: Schottlands Geschichte ist überaus militärisch geprägt. Unabhängigkeitskrieg gegen England, Jakobitenkämpfe und diversen Highlander-Schlachten, überall im Land findet man alte Burgen, in denen die Geschichte dargestellt wird. Natürlich auch auf Edinburgh Castle, welches mehr als einmal belagert wurde.
Edinburgh Castle

Danach ging es ab ins Landesinnere. Bei der Fahrt zu unserem Cottage, mitten im Nirgendwo am kleinen Loch Dhu, haben wir einen tollen Eindruck von der wundervollen schottischen Landschaft bekommen: sanfte grüne Hügel, überall charmante kleine Stein-Cottages und Schlösser, die an malerischen Seen liegen, und mehr Schafe, als man zählen kann :-) Und wenn man zwei Schritte abseits der Straßen gemacht hat, hatte man gleich das Gefühl, dass Feen und Kobolde aus Baumstümpfen gekrochen kommen. Weiter nord-westlich, in Richtung der Highlands, wurde die Landschaft dann rauher und entsprach dem typischen Bild, was man so von Schottland im Kopf hat. In der Gegend um Glencoe wurden deshalb zum Beispiel viele Szenen aus dem James Bond-Film "Skyfall" oder aus Harry Potter gedreht.


Landschaftsimpressionen

Und jetzt Hand hoch, wer von euch hat die Saga von Jamie und Claire von Diana Gabaldon gelesen?
So, und wo bleibt Jamie?
Ich habe bisher zwar noch nicht alle Bücher gelesen, war aber schon nach Band 1 verliebt in die Geschichte. Sie bietet nämlich die perfekte Mischung aus Historie und Liebesroman. Das Tolle an unserem Schottland-Urlaub: überall wurde ich an ihre Geschichte erinnert. So haben wir uns das Schlachtfeld von Culloden angeschaut (Kalodden ausgesprochen), auf dem die Jakobiten 1746 gegen die Regierungstruppen gekämpft haben - ein sehr wichtiger Part von "Feuer und Stein". Anschließend musste ich mir natürlich noch den Steinkreis nahe Inverness anschauen, in dem Claire in die Vergangenheit gereist ist. Und siehe da, hier war auch der gespaltene Stein, durch den Claire verschwunden ist :-)

An unserem letzten Tag haben wir uns dann nochmal eine volle Dröhnung schottischer Kultur geholt :-) Wir haben uns echte Highland-Games angeschaut und zugesehen, wie starke Männer mit wirbelnden Kilts Baumstämme durch die Gegend geschmissen haben. Untermalt wurde das Ganze von einer Dudelsack-Parade, Trommlern und klassischen schottischen Tänzen. Danach ging es ab in die Glengoyne-Destillerie, wo wir uns noch das ein oder andere Dram Whisky gegönnt haben. Der war auch bitter nötig, denn an diesem Tag zeigte sich das schottische Wetter von seiner fiesesten Seite: starker Wind und eisiger Regen hat uns bis auf die Knochen durchfrieren lassen; da war so ein wärmender Whisky genau das Richtige ;-)

Aber vom fast täglichen Regen mal abgesehen war es einfach großartig! Schottland begeistert mit atemberaubender Landschaft und faszinierender Kultur und ich hab richtig was gelernt auf der Reise. Und zwar nicht nur über die Geschichte Schottlands, sondern auch darüber:

- dass Männer im Schottenrock gar nicht so übel aussehen, 
- dass sonst nervige Dudelsack-Musik in der passenden Umgebung richtig toll ist,
- dass Schotten das R sehr charmant rollen, 
- dass täglicher Regen irgendwann nicht mehr auffällt,
- dass Haggis überhaupt nicht so widerlich schmeckt, wie man vermutet, 
- dass es 10x so viele Schafe wie Schotten im Land gibt
- und dass hinter jeder Kurve ein Loch (also See), eine Burg oder fantastische Berge warten

Also, wer von euch überlegt, nach Schottland zu reisen, dem kann ich nur ganz beherzt raten, es auch zu tun! Es lohnt sich! 


P.S: Übrigens bin ich passenderweise zu einem der Fanbotschafter für Diana Gabaldons "Feuer und Stein" erklärt worden. In diesem Rahmen darf ich ein paar Bücher unter die Leute bringen. Und ja, auch an euch ;-) Da ich das Ganze jedoch erstmal organisieren muss, wird es noch ein paar Tage dauern. Aber haltet eure Augen offen!

Tagged: , ,

Kommentare:

  1. Ouh, Schottland *_*
    Ich liebe dieses Land! Besonders haben es mir die Highlands angetan, mit ihren saftig grünen Wiesen, verwunschenen Wäldern und den majestätischen Bergen. :D

    Aber auch Edinburgh hat es mir angetan besonders wegen der Geschichte der Stadt.

    ... Irgendwann, wenn ich mal genug Geld habe, mache ich Schottland unsicher :D

    Liebe Grüße,
    Nico

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann gar nicht sagen, wo ich es am schönsten fand, überall war die Landschaft eigentlich beeindruckend, ob nun in den High- oder Lowlands. Dann wünsche ich dir viel Spaß beim Unsicher machen :-D Wir fahren definitiv noch einmal hin.

      Löschen
  2. Das klingt toll. :)
    Ich möchte auch irgendwann mal nach Schottland, aber für den Moment muss reichen, dass zwei meiner Lehrerinnen Schottinnen sind. :D
    Ich selbst war ja im April 4 Wochen in Irland und bin ähnlich verliebt in das Land wie du in Schottland.

    Und das mit dem R, dem täglichen Regen und den Schafen kann ich auch nur für Irland so unterschreiben. ;D

    Und Hagggis; ich muss es nicht probieren, aber meine schottische Lehrerin (die andere ist Vergetarierin) schwärmt auch ständig davon.

    Ach Mensch, jetzt will ich auch wieder hier weg zu grüneren Landschaften und ohne diese Mörderhitze (ich fand den regelmäßigen Drizzle Regen in Irland sehr angenehm).

    Ich hoffe du zehrst gedanklich noch lange von deinem Urlaub.

    Alles Liebe, Sophie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Sophie, ich hab auch nur ein kleines Stückchen probiert, weil ich natürlich skeptisch war, aber es hat wirklich nicht eklig geschmeckt. Irland wird definitiv auch mal besucht, aber wenn es doch recht ähnlich ist, wohl erst in ein paar Jahren :-)

      Löschen
  3. Oh, Schottland <3
    Ich war im April mit meiner Klasse für 2 Wochen in einem Reisebus in ganz Schottland unterwegs und es war einfach wundervoll.
    Ich möchte unbedingt wieder zurück :D

    Liebe Grüße
    Sophia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Sophia,
      haha, eine deutsche Schulklasse hatten wir bei den Highlandgames auch gesehen, die sind mit der Parade mitgelaufen :-)

      Löschen
  4. Toller Reisebericht!! :)

    Da scheint ihr ja eine richtig schöne Zeit verbracht zu haben! :)

    Und den Temperaturschock habt ihr ja offensichtlich im See ausgleichen können.

    Ganz liebe Grüße aus Kiel,

    Claudi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Claudi,
      oh ja, leider war es viel zu kurz. Aber das wichtigste haben wir ja erstmal gesehen :-)

      Löschen
  5. Ein wundervoller Bericht über ein traumhaftes Land, welches ich unbedingt noch bereisen möchte. :)
    Danke, für die tollen und eindrucksvollen Bilder

    Liebe Grüße
    Smarty

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gern geschehen, Smarty. Ich musste mich echt zurückhalten, euch nicht mit diversen Landschaftsbildern vollzuballern :-D

      Löschen
  6. Aaah, es sieht soo toll aus! Jetzt möchte ich wirklich unbedingt mal dahin :)

    Ich finde deine Reiseberichte toll :P ♥

    Liebe Grüße
    Kate

    AntwortenLöschen
  7. Feasgar math! Ciamar a tha thù?
    Ahh, Schottland! Ich möcht so gern mal hin, hab aber nie das Geld xD Dafür hab ich letztes Jahr ein bissi Schottisch als EC für die Uni gelernt :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, jetzt bin ich aufgeschmissen, meine Kenntnisse beschränken sich auf Fáilte und Sláinte :-D

      Löschen
  8. Ach ist das schön ♥ Wenn ich deine Bilder sehe, möchte ich am liebsten gleich in den Flieger steigen :D
    Doch der Geldbeutel und zwei Kinder ...
    Aber bald, bald, bald ♥

    Jedenfalls hört sich deine Reise ganz toll an :)

    LG
    Lilly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Lilly,
      das musst du dir aber auf jeden Fall einmal gönnen, es lohnt sich wirklich :-)

      Löschen
  9. Das sind so tolle Bilder und ein schöner Bericht!
    LG

    AntwortenLöschen
  10. Dein Reisebericht war einfach herrlich =)
    Ich habe die Reihe von Diana Gabaldon bis "Ein Hauch von Schnee und Asche" gelesen und fand die Geschichte supergut. Klar, es gibt auch Längen in den Büchern, aber die Geschichte und vor allem die Charaktere sind so super, dass ich leicht darüber hinwegsehen konnte. Ob nach dem von mir zuletzt gelesenem Buch noch ein weiterer Band gekommen ist weiß ich nicht, ich fand, "Ein Hauch von Schnee und Asche" hat alles so schön abgeschlossen, daher habe ich es als das letzte Buch enden lassen. Würde die Geschichte aber immer wieder jedem empfehlen, aber auch raten Geduld und Ausdauer mitzubringen, wenn man die Seitenanzahl der ganzen Reihe bedenkt *lach*
    Ansonsten bin ich persönlich sehr gespannt auf das "grüne" Irland, welches ich einmal in Zukunft besuchen möchte =)
    lg Maran

    AntwortenLöschen