Nacht ohne Namen - Coole Urban Fantasy mit frischen Ideen

09:30


»Als Nicki das Handy in ihre Pullovertasche zurückschob, stellte sie sich das Gespräch vor, dass sie mit ihrer Mutter geführt hätte, wäre sie interessierter gewesen: 
"Was hast du denn so Wichtiges zu tun, liebes Kind? "Ach, ein Inkubus hat mich aus einer Drogenhöhle gerettet, jetzt gehört ihm mein Körper, aber der Pakt hat ein paar Unstimmigkeiten, die müssen wir noch aus dem Weg räumen." "Ach so. Ich hoffe, du hast etwas Warmes zu Abend gegessen?" "Ja, Mutter, der Inkubus hat mich eingeladen."«


Jeden Morgen trifft sich Nicki mit Canon in der S-Bahn, um gemeinsam die Fahrgäste zu zeichnen. Obwohl sie nichts außer seinem Namen weiß, fühlt sie zu ihm doch eine Verbundenheit wie zu niemandem sonst. Aber eines Tages taucht Canon nach einem mysteriösen Anruf plötzlich nicht mehr auf und Nicki weiß, dass ihm etwas passiert sein muss. Auf der Suche nach der Wahrheit muss sie erfahren, dass Canon nicht immer er selbst ist, sondern von einem Dämon besessen ist. Und der hat Canon nun in gewaltige Schwierigkeiten gebracht. In der Dämonenwelt trifft Nicki auf den Dämonen Tallis, der ihr verspricht, ihr bei der Suche nach ihrem Freund zu helfen. Doch Nicki ahnt noch nicht, wie tief sie dadurch in die Dämonenwelt gezogen wird...


                                                              Meine Meinung                                                             

Nacht ohne Namen war mein erstes Buch von Jenny-Mai Nuyen und wird garantiert nicht das letzte geblieben sein. Denn die Idee der Geschichte, dass es neben unserer Welt noch eine gibt, die sich aus den Überzeugungen und der Fantasie der Menschen zusammensetzt, fand ich richtig cool und fesselnd. In dieser Welt leben die sogenannten körperlosen Fließwesen, die aus Konstrukten wie Geld oder Glauben, aus der Sucht nach Rauschmitteln oder Gefühlen wie Leidenschaft oder Wut entstanden sind. Manche nennen sie auch Dämonen, denn um in unsere Welt zu gelangen, müssen sie die Körper von Menschen besetzen, mit den sie einen Deal abschließen.   

In diese Welt wird Nicki plötzlich hineingezogen, als sie sich auf die Suche nach ihrem verschwundenen Freund Canon begibt. Canon an sich ist schon ein Mysterium, aber in was er verwickelt ist, noch viel mehr. Nickis Suche nach ihm las sich für mich sehr spannend, ich konnte den Spuren, die Canon hinterlassen hat, gar nicht schnell genug folgen und die Geheimnisse aufdecken, in die er verstrickt war. Und mit jedem Geheimnis, das mir schließlich enthüllt wurde, konnte mich Jenny-Mai Nuyen mehr überraschen, die Wendungen waren wirklich unvorhersehbar. 

Wie schon geschrieben, am meisten hat mich die Idee hinter Nacht ohne Namen fasziniert. Die Autorin vermischt die mystischen Aspekte total gut mit unserer Realität, weshalb sich die ganze Geschichte trotz der Fantasyelemente irgendwie sehr realistisch liest, als könnte es tatsächlich Fließwesen geben, die neben uns im Verborgenen existieren. Und diese Fließwesen sind den Menschen gar nicht so unähnlich; sie lieben, intrigieren und leiden genauso wie Menschen, und wie auch in der Menschenwelt gibt es bei ihnen bürokratische Strukturen, die die Interaktion mit Menschen regeln (und die sind ein echter bürokratischer Albtraum!).

Nicki hat mir als Hauptheldin gut gefallen. Sie ist ein selbstbewusstes, aber sehr normales Mädchen mit ernster Vergangenheit, wegen der sie immer ein bisschen melancholisch wirkt. Diese Stimmung hat mich deshalb auch beim Lesen am meisten begleitet, außer wenn Tallis aufgetreten ist; dann wurde es eigentlich immer sehr witzig :-) Im Verlauf der Geschichte wird der Inkubus zu Nickis ständigem Begleiter. Er war für mich das größte Mysterium des Buches, denn von einem Dämon, der nachts Frauen verführt, hatte ich irgendwie erwartet, dass er sich ständig an Nicki ranmachen würde und keine Gelegenheit verstreichen lassen würde, mit ihr zu flirten. Stattdessen war Tallis aber eigentlich immer nur lieb zu Nicki. Seine Motive bleiben bis zum Schluss im Dunkeln, was ich gut gelungen fand.   

Ich hatte ja etwas Angst, dass ich hier mal wieder so eine typische Romantasy-Schnulze zu lesen bekäme, rein vom Klappentext her. Aber weit gefehlt! Von Kitsch und schmalzigen Dialogen wurde hier glücklicherweise Abstand genommen, was mir sehr zugesagt hat. Hier liegt wiederum aber auch mein einziger Kritikpunkt: die Gefühle, die Nicki im Laufe des Buches für Tallis entwickelt, gingen mir leider nicht so richtig nahe, die Liebesgeschichte hat mich nicht so mitgenommen, wie ich es gehofft hatte. Vielleicht lag es an der melancholischen Stimmung? An anderer Stelle habe ich zwar schon mit Nicki mitempfunden, aber gerade was die Gefühle zwischen den beiden betraf leider eher nicht. Ich konnte einfach kein Prickeln, keine wirkliche Spannung zwischen ihnen spüren.

Aber sei es drum, das hindert mich trotzdem auf keinen Fall daran, auch zu einem weiteren Teil zu greifen, falls er denn kommt. Das Buch endet an sich so, dass man hiernach Schluss machen könnte, aber ich finde ja, dass Nickis, Canons und Tallis Geschichte gerade erst begonnen hat und noch viel Stoff und Potenzial für einen weiteren Teil bietet. Ich jedenfalls bin super gespannt darauf, noch tiefer in die dämonische Welt einzutauchen :-)

Nacht ohne Namen - Jenny-Mai Nuyen
Gebundene Ausgabe: 448 Seiten
Verlag: Deutscher Taschenbuch Verlag (1. März 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3423761091


You Might Also Like

8 Kommentare

  1. Huhu! :)

    Das hört sich ja richtig gut an! Vor allem, dass die Liebesgeschichte keine Hauptrolle einnimmt gefältt mir. Da werde ich der Leseprobe auf jeden Fall eine Chance geben. ;)

    Schönen Start ins Wochenende!
    ♡♥♡♥♡

    AntwortenLöschen
  2. Hey,
    du sprichst von einer Fortsetzung, deshalb wollte ich dich wissen lassen, dass Jenny-Mai Nuyen auf der Lesung in Leipzig gesagt hat, dass es zumindest vorerst keine Fortsetzung geben wird, sofern ich das nicht völlig falsch verstanden habe.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach schade, da hab ich mich wohl verguckt. Aber danke für den Hinweis, dann passe ich meine Rezi an.

      Löschen
  3. Das klingt einfach richtig super! Das Buch ist heute auch bei mir angekommen und ich liebe einfach Jenny-Mai Nuyen. Ich habe alle ihre Bücher daheim und gelesen und kann es kaum abwarten, auch dieses zu lesen!

    Liebste Grüße,
    Nazurka

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Liebes!

    Uns hat sie im Interview etwas... ausweichend gesagt, dass es vorerst keine Fortsetzung geben wird.
    Schön, dass das Buch dir so gut gefallen hat. Ich hatte totale Probleme damit... :/ Meine Rezi steht noch aus.

    Hab nen tollen Tag!

    LG, Sabrina

    AntwortenLöschen
  5. Ich bin hin- und her gerissen, ob es das Buch auf meine WuLi schaffen soll... ich weiß echt nicht, ob es was für mich ist...

    AntwortenLöschen
  6. Jenny-May Nuyen schreibt echt toll. Komischerweise habe ich von dem Buch hier gar nichts gehört, aber klingt hier auf jeden Fall spannend und sehr interessant. Ich werde es auf meine Wunschliste packen!

    Liebe Grüße
    Jessi

    AntwortenLöschen