Monatsrückblick - Das war im April los

08:01


Monatsrückblicke sind für die meisten von euch vermutlich nichts Neues, aber ich habe bisher noch nie einen gemacht. Meistens lese ich im Monat gar nicht so viele Bücher, dass ich das Bedürfnis habe, sie hier noch einmal aufzuführen. Aaaaber was mir immer wieder sehr gefällt ist, wenn andere Blogger Blogposts aufführen, die ihnen diesen Monat besonders im Gedächtnis geblieben sind, seien es die eigenen oder von fremden Blogs. Und weil ich das eben so toll finde, möchte ich nun auch einen Monatsrückblick starten, bei dem ich euch zeigen will, was mich im vergangenen Monat bewegt hat. Los geht's! :-)

-Das habe ich gelesen-

Wenig überraschend ist "Opal - Schattenglanz" zu meinem absoluten Monatshighlight avanciert, auch wenn insgesamt alle Bücher in diesem Monat echt toll waren. Skulduggery war ein Reread, da ich die Reihe dieses Jahr möglichst hintereinander weg lesen möchte. Die Rezis zu Half Wild und Die Magie der kleinen Dinge stehen noch aus, sind aber bald dran :-)


-Darüber wurde in der Bloggerwelt gesprochen-


Ich habe mich im April wieder einmal etwas aufgeregt und mich gefragt, ob das Liebesdreieck in Jugendbüchern tatsächlich prickelnd oder eher nervig ist. Eure Meinung dazu war recht eindeutig und ihr scheint mir tatsächlich zuzustimmen. Vielen Dank für eure diversen Kommentare!

Am 23.04 haben wir Buchsüchtigen wieder den Welttag des Buches gefeiert, bei dem hunderte Blogs wieder einmal Bücher verschenkt haben. Bei mir könnt ihr noch bis zum 01.05. gleich zwei Bücher gewinnen. Und außerdem läuft gerade noch unsere Blogtour zu "Opal - Schattenglanz", bei der ebenfalls ein Gewinn winkt.

Bei Cinema in my head gab es eine neue Ausgabe von "1 Buch, 3 Meinungen", bei dem diesmal Nacht ohne Namen besprochen wurde. Ich durfte dort zum ersten Mal auch meine Meinung kundtun und wie es mir gefallen hat und was die anderen beiden Bloggerinnen dazu sagen, erfahrt ihr hier.

Einen sehr interessanten Artikel habe ich bei wortmagieblog gefunden. Dort ging es um das Thema "Gender in der Urban Fantasy: Sie wollte es, er konnte nicht anders – Vergewaltigungsmythen". Mir selbst sind auch schon ein paar Bücher aufgefallen, bei denen der erotische Aspekt in sexuellen Missbrauch oder Vergewaltigung umschlägt, von den AutorInnen allerdings eher bagatellisiert werden. Ein wichtiger Post, der in meinen Augen ein echt diskussionsbedürftiges Thema anspricht.

Und Bou hat über das Phänomen der Übersättigung mit einem bestimmten Genre geschrieben und wie es unsere Bewertungen beeinflusst. Ich habe mich dort auch wiedererkannt, denn so geht es mir mit dem New Adult Genre. Die ewig gleich klingenden Klappentexte lassen mich mittlerweile nur noch die Augen verdrehen, weil ich quasi schon im Vorhinein weiß, wie sich die Charaktere verhalten und sich die Geschichte entwickeln wird. Neu auf dem Markt erschienene Bücher haben deshalb kaum noch eine Chance bei mir.

Was ich auch richtig cool finde ist die Aktion, die Nicole von Lilstar gestartet hat. Unter "Blogger United" haben sich verschiedene Blogger zusammengefunden, um uns kontroverse Themen aus der Buch- und Bloggerszene vorzustellen, um mit uns gemeinsam darüber zu diskutieren. Eine tolle Aktion!

So, das war es vom April. Gibt es Blogposts, die euch diesen Monat ganz besonders im Gedächtnis geblieben sind?

You Might Also Like

15 Kommentare

  1. Echt eine tolle Idee, im Monatsrückblick besondere Blogposts aufzuführen! :)

    AntwortenLöschen
  2. Halli hallo
    Oh dann muss ich mal bei der lieben Bou vorbeigucken diese Thematik beschäftigt mich nämlich gerade sehr!
    New Adult ist ja so gar nicht Meins, bei dem schönen Frühlingswetter hatte ich dann aber doch irgendwie voll Lust da drauf ;)
    Wenn ich mir dann aber so diesen Einheitsbrei an Klappentexten durchlese fällt die Wahl echt schwer...vor allem die Thematik Rockstar, ein riesengrosses dunkles Geheimnis oder der absolute Badboy schrecken mich dann doch sehr ab! ( Eine Katastrophe fand ich ja Band eins von " Ella und Micha" )

    Den Bericht über die Dreiecksbeziehungen muss ich mir jetzt schnell mal noch durchlesen habe ich voll verpasst!

    Ganz liebe Grüsse
    Bea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Bea, wenn ich dir eine New Adult-Reihe empfehlen darf, die WIRKLICH gut ist: Wait for you von J. Lynn sowie die Nachfolger. Tolle männliche Helden, Sex wird nicht überthematisiert und Klischees halten sich in Grenzen.

      Löschen
    2. Du wirst es nicht glauben genau diesen ersten Band habe ich mir ausgesucht und der ist heute bei mir eingetrudelt ;)
      Jetzt warte ich wieder auf schönes Wetter, keine Ahnung aber das benötige ich einfach für dieses Genre ;)
      Liebe Grüsse Bea

      Löschen
    3. Waaaaaaaa, Cam! <3 *schmacht* Ich kann Friedelchen nur zustimmen. Die Reihe ist einfach... das Beste! :)

      Löschen
  3. Ein wirklich toller Monatsrückblick. Danke für das Aufstellen der Artikel, wow, die sind völlig an mir vorbei gegangen. Das werde ich allerdings gleich mal ändern, denn ein paar der Artikel klingen super interessant! Hast du "Half wild" eigentlich auch schon rezensiert? Ich fand "Half Bad" sooooo gut, und ich muss unbedingt wissen, wie es da weitergeht! :)

    Liebste Grüße,
    Nazurka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Nazurka, ich lese gerade die letzten 40 Seiten von Half Wild, werde mich aber bemühen, es schnell zu rezensieren. Vom spontanen Eindruck her würde ich sagen, dass mir Teil 1 etwas besser gefallen hat, aber auch Teil 2 ist wieder echt gut.

      Löschen
  4. Sehr cool, dass du hier interessante Blogbeiträge sammelst. Ein paar werde ich mir gleich mal zu Gemüte führen :)

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Friedelchen,

    Ich mag diese Rückblicke, wo auch andere Blogs und Artikel mit einbezogen werden :) Leider fehlt mir bisher die Zeit, etwas ähnliches auf die Beine zu stellen und ich bin froh, dass ich wenigsten dazu komme, meinen eigenen Monat Revue passieren zu lassen.

    Dein Artikel zu den Liebesdreiecken fand ich toll, ebenso wie den Beitrag zur Genreübersättigung. Mir geht es da genauso und ich merke, dass sich das auch auf meine Rezis auswirkt. Viele neue Reihen habe ich mir schon gar nicht mehr auf meine WuLi gesetzt. Ich bleibe meinen Lieblingsautorinnen in diesem Genre treu: J. Lynn und Samantha Young :)

    Liebe Grüße, Vanessa

    AntwortenLöschen
  6. Huhu Friedelchen! :)

    Du hattest ja schon angedeutet, dass du so einen Beitrag mit besonders erwähnenswerten Blogposts mal machen wolltest und jetzt war ich echt neugierig! :) Danke dafür, so bin ich auch noch auf einen total interessanten Post aufmerksam geworden, den ich so wahrscheinlich nie entdeckt hätte. Und deinen Artikel zum Liebesdreieck hatte ich schon wieder vergessen, den wollte ich auch noch gelesen haben. Das hole ich jetzt gleich mal nach ;)

    GlG,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  7. Hey, ich lese deinen Blog nach wie vor und bin immer wieder begeistert :)

    LG Jürgen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Jürgen, das freut mich, danke für das Kompliment! :-)

      Löschen
  8. Hallo meine Liebe!

    Ein toller Monatsrückblick! Ich habe gar nicht mitbekommen, dass du Jessie Burtons Buch gelesen hast. Wie fandest du es?
    Du hast interessante Artikel aufgeführt, die ich teilweise noch gar nicht kannte. Beispielsweise den mit der Bagatellisierung von Vergewaltigungen. Ürgs...
    Das mit der Übersättigung in manchen Genres kann ich nachvollziehen. Deswegen versuche ich, gemischt zu lesen. Wobei ich schon sagen muss, dass Jugend-Fantasy doch in den letzten Monaten einfach überwiegt...

    Hab nen tollen Tag!
    Liebe Grüße

    Sabrina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu, zu Jessie Burton muss ich die Rezension noch fertig schreiben. Ich fand es sehr gut und das Buch hat mir einen tollen Einblick in die Amsterdamer Kultur des 17. Jahrhunderts gegeben.

      Löschen
  9. Toller Rückblick^^ die deutsche Version von Half Bad subbt bei mir noch

    Statistiken im April

    AntwortenLöschen