22.05.2015


"This man came into my life for some reason. Just as I came into his. Maybe we're supposed to help each other cope. Or give each other hope." (S. 135)

Als der beliebte Collegestudent Drew Callahan auf sie zukommt und Fable bittet, für eine Woche seine Freundin zu spielen, hält sie es erst für einen schlechten Scherz. Doch die 3000 Dollar, die er ihr dafür anbietet und die Fable dringend für sich und ihren Bruder braucht, sind einfach zu verlockend, um abzulehnen. Immerhin, eine Woche so tun, als wären sie und Drew ein Paar, was soll daran schon so schwierig sein? Doch mit den Gefühlen, die sich zwischen ihnen entwickeln sollen, hat keiner von beiden gerechnet. Ganz besonders nicht Drew, der sich extra ein Mädchen ausgesucht hat, das nichts mit ihm zu tun hat, um Gefühle und andere Verwicklungen zu vermeiden...



                                                              Meine Meinung                                                             

Dieses Ebook lag schon ewig ungelesen auf meinem Kindle rum, bis ich jetzt endlich wieder einmal Lust auf leichte und prickelnde New Adult-Unterhaltung hatte. Und genau die habe ich hier auch bekommen und ich kann sagen, dass Drews und Fables Geschichte genau so war, wie ich es von ihr erwartet habe: ziemlich dramatisch und romantisch, prickelnd und auch ein wenig vorhersehbar. So habe ich mit der Geschichte ein paar schöne entspannte Lesestunden verbracht. Da das Buch mit nicht einmal 300 Seiten recht kurz ist, will ich euch gar nicht so viel über die Handlung verraten. Da viele New Adult-Bücher doch recht ähnlich von der Handlung her sind, steht und fällt ihre Qualität für mich eh mit den Charakteren. Und die fand ich hier gut gelungen und sympathisch.

Fable stammt aus eher ärmlichen Verhältnissen. Ihre alleinerziehende Mutter ist Alkoholikerin und bringt kaum genug Geld zum Überleben mit nach Hause, weshalb Fable kellnert, um ihren kleinen Bruder versorgen zu können. Kein Wunder, dass sie Drews Angebot also nicht ablehnen kann. Im Gegensatz zu den meisten New Adult-Heldinnen, die oft jungfräulich, wunderschön und makellos sind, ist Fable nicht ganz so perfekt (rattenscharf ist sie aber natürlich schon, klar). Sie raucht und hat einen gewissen Ruf weg, da sie schon mit einigen Männern geschlafen hat, um wenigstens für kurze Zeit Zuneigung zu bekommen.

Drew dagegen scheint auf den ersten Blick das perfekte Leben zu führen. Er ist attraktiv, reich und ein erfolgreicher Footballspieler mit glänzenden Zukunftsaussichten. Doch hinter seiner Fassade verbirgt er ein düsteres Geheimnis, weshalb er niemanden wirklich an sich heranlässt.

Die restlichen Charaktere bleiben eher ziemlich blass und stereotyp und nur unwichtige Nebendarsteller. Der Fokus lag ganz klar auf Drew und Fable. Gestört hat mich das aber überhaupt nicht. Die beiden sind nämlich ziemlich süß zusammen und die Chemie zwischen ihnen stimmt. So erleben wir hier auch einige prickelnde Szenen.

Ich muss sagen, der Plot war ziemlich vorhersehbar. Natüüüürlich entwickeln die beiden wie erwartet Gefühle füreinander, aber selbstverständlich gibt es da auch ein dunkles Geheimnis, welches dem gemeinsamen Glück im Wege steht. Und das betrifft Drews Vergangenheit, um die lange Zeit ein großes Geheimnis gemacht wird; gleichzeitig werden aber auch so viele Andeutungen gemacht, dass es für mich recht klar war, was passiert sein muss. Das Drama, welches darum gemacht wurde, hat mich jedoch nicht gestört oder genervt, sondern gut unterhalten, weil es der Geschichte ein wenig Spannung verliehen hat.

Insgesamt gesehen hat mir One Week Girlfriend gut gefallen und ich werde mir auf jeden Fall auch die Fortsetzung zulegen, denn Fables und Drews Geschichte ist noch lange nicht beendet.

One Week Girlfriend - Monica Murphy
Format: Kindle Edition
Dateigröße: 3440 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 289 Seiten
Verlag: Bantam (10. Januar 2013)
Sprache: Englisch


Die deutsche Ausgabe

Tagged:

Kommentare:

  1. Huhu Friedelchen :-)
    Genau so empfand ich das damals auch. Meine Rezi sagt im Grunde das Gleiche ;-) Ich würde sehr gut unterhalten und habe auch noch den zweiten Teil "Second Chance Boyfriend" gelesen. War genauso nett :-)
    Grüß dich lieb,
    Damaris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Damaris, na dann kann ich ja unbesorgt zum Nachfolger greifen. :-)

      Löschen
  2. Hallöchen,
    erstmal: Deine Bewertungsschiene ist ja Klasse. :D Daumen hoch dafür.
    Das Buch habe ich nich irgendwo auf meinem Reader, allerdings auf englisch. Das gab es mal irgendwo kostenlos. Aber auf englisch lesen habe ich nie Lust gehabt. Gut zu wissen, dass es das auch auf deutsch gibt. :D

    Liebe Grüße Sanni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Sanni, genau so bin ich auch zu dem Buch gekommen :-) Irgendwann mal kostenlos auf den Kindle geladen, und dann ewig nicht mehr beachtet. Aber es liest sich eigentlich auch auf Englisch sehr leicht.

      Löschen
  3. Huhu! :)

    Nach deinem Besuch bei mir, musste ich gleich nach deiner Rezension zu Together Forever ausschau halten. ;) Ich kann dir nur zustimmen, das Büchlein war eine gute Unterhaltung für Zwischendurch und das Ende hat mich neugierig auf die Fortsetzung gemacht. :)

    Ein schönes restliches Pfingstwochenende wünsch ich dir!

    Liebste Grüße
    Nina ♥♥♥

    AntwortenLöschen
  4. Hallo :)
    Ich finde es immer interessant, die Meinungen anderer zu einem gelesenen Buch zu erfahren. Mir hat das Buch zum Beispiel überhaupt nicht gefallen, auch wenn ich zu geben muss, dass es mich trotzdem gefesselt hat. Macht das Sinn? Mich haben diese ewigen Anspielungen und schwachen Nebencharaktere fürchterlich aufgeregt. Es ist eine nette Lektüre für den Strand, aber das war es auch schon.

    Liebe Grüße, Bine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Bine, es ist wirklich witzig, wie unterschiedlich die Meinungen manchmal sind :-) Ich kann deine Kritikpunkte verstehen, aber wie du selbst schreibst, irgendwie hat es trotzdem gefesselt :-)

      Löschen