Monday Club: Das erste Opfer - Es wird mysteriööööös

13:31


"Was steckt hinter diesem Monday Club? Warum all das Gerede von Geheimhaltung, wenn sie nichts zu verbergen haben, sich angeblich nur um Wohltätigkeit und soziale Zwecke kümmern?" (S. 290)

Seit jeher leidet Faye unter einer Schlafstörung, kaum eine Nacht kann sie wirklich schlafen. Ständige Erschöpfung und Halluzinationen sind ihr täglicher Begleiter, weshalb es ihr manchmal schwer fällt, Realität und Fantasie zu unterscheiden. Kein Wunder, dass sie da schwören könnte, dass sie ihre beste Freundin Amy auf der Straße wiedergesehen hat, obwohl diese doch gerade erst bei einem Autounfall gestorben ist. Scheinbar löst ihre Schlafstörung mal wieder Halluzinationen aus. Oder kann es vielleicht doch sein, dass Amy noch lebt? Wieso sonst reagieren alle Leute auf ihre Nachfragen bezüglich Amys Tod so ausweichend? Steckt etwa der Monday Club irgendwie dahinter - die wohltätige Gruppe, der auch Faye irgendwann beitreten soll?


Meine Meinung

Krystyna Kuhn dürfte dem einen oder anderen bereits als Autorin der "Das Tal"-Reihe bekannt sein. Für mich war es allerdings meine erste Begegnung mit Frau Kuhn und ich kann sagen, dass es auch nicht die letzte gewesen sein wird :-) Mit dem Start ihrer neuesten Trilogie konnte sie mich nämlich gleich sehr an die Seiten fesseln und hat mir spannende Lesestunden beschert.

Mysteryroman beschreibt das Buch für mich am treffendsten. Denn hier gibt es echt so viele Mysterien, die man erkunden will. Da ist natürlich zuallererst der Monday Club, in dem nicht nur Fayes Tante, sondern auch die Verwandten ihrer besten Freunde Mitglied sind. Angeblich ist es nichts weiter als eine wohltätige Gruppe, aber warum machen sie dann so ein unheimliches Geheimnis aus ihren Treffen und worüber dabei gesprochen wird? Und was hat es mit dem alten verfallenen Haus an sich, aus dem Faye nachts immer wieder eine merkwürdige Melodie erklingen hört? Und das größte Mysterium: hat sie tatsächlich den Geist ihrer toten besten Freundin gesehen, oder lebt Amy etwa noch?

Ich fand die Geschichte echt spannend und habe richtig an den Seiten geklebt. Das lag auch daran, dass mir Faye sehr sympathisch war und ich gut mit ihr mitfühlen konnte. Wie schlimm muss das sein, wenn man sich nicht sicher sein kann, ob das Gesehene real ist oder nicht? Durch Faye konnte ich diese Unsicherheit echt nachempfinden. Die anderen Charakter dagegen werden eher nur oberflächlich skizziert, was mich allerdings nicht gestört hat. In den nächsten Büchern werden wir sicher noch mehr über den einen oder anderen Charakter erfahren. 

Durch Fayes Krankheit kann man selbst beim Lesen nie wirklich wissen, was real ist und was nicht und wem man eigentlich noch vertrauen kann. Was weiß ihre Tante Liv, eine Ärztin, über Amys Tod? Warum benimmt sich ihr Freund Josh so merkwürdig, seit er dem Monday Club beigetreten ist? Und was will Luke von ihr, der neue Junge in der Stadt, der immer wieder nach dem Monday Club fragt? Alles Fragen, auf deren Antworten wir lange warten müssen. Im Buch werden nämlich sehr viele Andeutungen gemacht, doch kaum etwas aufgeklärt. Den ein oder anderen mag das frustrieren, dass man hier eigentlich noch keine oder kaum Antworten erhält, mich hat es dagegen nur noch neugieriger auf den nächsten Band gemacht.

Was mir auch sehr gefallen hat ist, dass die Geschichte, obwohl Faye einen Freund hat, fast ohne Liebesgeschichte auskommt. Der Fokus lag wirklich auf der Haupthandlung und weniger auf irgendwelches Liebesgedöhns drumherum. So blieb es für mich von der ersten bis zur letzten Seite spannend.

Kurz gesagt hat mir der Auftakt zu Frau Kuhns neuester Trilogie also wirklich gefallen und ich muss unbedingt wissen, wie es weitergeht. Wer auf geheimnisvolle Geschichten mit Verschwörungs- und leichtem Gruseltouch steht, wird hier sehr gut unterhalten :-)

Monday Club: Das erste Opfer - Krystyna Kuhn
Gebundene Ausgabe: 384 Seiten
Verlag: Oetinger (17. Juli 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3789140619


You Might Also Like

6 Kommentare

  1. Hallo Friedelchen,

    ich habe das Buch auch gerade gelesen. Ich finde, dass du die Geschichte wirklich sehr treffend beschrieben hast. Vieles von dem, was ich hier gelesen habe, habe ich auch gefühlt. Eine super Buchbesprechung zu einem tollen Buch!

    Liebe Grüße

    Kay

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Kay, ha, schön dass wir einer Meinung sind. Jetzt bin ich ganz gespannt auf den nächsten Band.

      Löschen
  2. Hallöchen :-).

    Mir ging es genauso wie dir. Ich klebte auch an den Seiten und Sand es gar nicht so schlimm, dass wir nicht so viele antworten bekommen haben.
    Eine super Rezension.

    Liebe Grüße,
    Vanessa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Vanessa, dann lass uns hoffen, dass Teil 2 ganz bald erscheint :-)

      Löschen
  3. Halli hallo
    Tönt eigentlich ganz nach meinem Geschmack.....
    Die Tal- Reihe fand ich damals bis auf den letzten Band ganz toll, allerdings habe ich diese erst angefangen als die komplette Serie draussen war;)
    Wie viele Bände wird es hier geben?

    Liebe Grüsse
    Bea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Bea, ich glaube es wird eine Trilogie. Zumindest werden am Ende des Buches die nächsten beiden Bände beworben, allerdings noch ohne Erscheinungsdatum. Und wenn es noch mehr wären, hätten sie die anderen ja auch gleich aufführen können, denke ich.

      Löschen