The Bone Season: Die Denkerfürsten - Genial gelungene Fortsetzung

18:13

Achtung, enthält Spoiler für Band 1 - Die Träumerin!

"Er wollte, dass ich vergaß. Die Rephaim waren gefährlich, und sie lauerten dort draußen, und anscheinend war ich die Einzige, die das interessierte." (S. 130)

Paige Mahoney ist die Flucht vor den Rephaim aus der Kolonie Sheol I gelungen. Nun versteckt sie sich in London und versucht, Jaxon und die anderen Denkerfürsten davon zu überzeugen, dass sie gemeinsam gegen die mysteriösen Wesen kämpfen müssen, die schon seit 200 Jahren im Verborgenen die Londoner Regierung kontrollieren. Doch weder Jaxon noch die anderen schenken ihren Warnungen Gehör, und so ist Paige auf sich allein gestellt. Doch wie soll sie allein gegen die Rephaim vorgehen, wenn sie doch die meistgesuchte Verbrecherin der Nation ist? Kann die Fahle Träumerin die Bedrohung durch die Rephaim aufhalten? Und wird ihr der Wächter helfen können, der schon ihren Aufstand in Sheol I unterstützt hat?



Meine Meinung

Vor 1 1/2 Jahren bin ich zum ersten Mal in die genial-komplexe Welt eingetaucht, die Samantha Shannon geschaffen hat, in der seherisch begabte Menschen von der Londoner Regierung verfolgt und unterdrückt werden. Damals wurden Vergleiche mit Joanne K. Rowling laut, welche bei vielen Lesern Skepsis hervorgerufen haben. Nachdem ich nun Teil 2 gelesen habe, kann ich diese Vergleiche aber eigentlich nur immer mehr bestätigen. Wie schon Teil 1 liefert auch die Fortsetzung ein kreatives Feuerwerk, das seinesgleichen sucht.

Nachdem es Paige am Ende von Teil 1 gelungen ist, aus der Kolonie der Rephaim zu fliehen, in der sie die Seher von London versklaven, verbirgt sie sich nun im Untergrund. Von ihrem Denkerfürsten Jaxon kann sie keine Unterstützung erwarten, dabei müssten die Denkerfürsten unbedingt geschlossen auftreten, damit sie eine Chance gegen die Rephaim haben. So bleibt Paige nur der Alleingang übrig, während sie sich nicht nur vor den anderen Denkerfürsten, sondern auch den Wachen der Regierung und der Anführerin der Rephaim verstecken muss. Wenn ihr doch wenigstens der Wächter zu Hilfe eilen könnte...

Wie der Untertitel - Die Denkerfürsten - schon andeutet, dreht sich in diesem Band alles verstärkt um die einzelnen Syndikate und ihre Anführer, die Paige versucht, unter einen Hut zu bringen. So lernen wir nicht nur den brutalen Herrn der Unterwelt kennen, sondern auch so mysteriöse Gestalten wie den Lumpensammler oder die Äbtissin. Die Gestalt, auf die man aber eigentlich die ganze Zeit wartet, nämlich der Wächter Arcturus, lässt sich lange nicht blicken, aber haltet durch! Er taucht schon noch auf und liefert uns endlich Antworten auf ein paar drängende Fragen. So erfährt man hier auch mehr über die Natur der Rephaim und sieht, wie sich die aufkeimenden Gefühle zwischen Paige und ihm weiterentwickeln.
 
Während Teil 1 noch jede Menge Aufmerksamkeit und Gehirnschmalz beim Lesen erfordert hat, weil man einfach mit einer unheimlichen, zeitweise auch überwältigenden Fülle an Ideen und neuen Begriffen konfrontiert wurde (Hadopelagialzone, Archonitat o.O), fiel mir das Lesen von Teil 2 wesentlich leichter und ich konnte mich viel mehr auf die Handlung konzentrieren. Und die ist wirklich wieder sehr komplex. Intrigen, Geheimnisse, Verrat, überraschende Wendungen - der zweite Band hat mich unheimlich viel miträtseln lassen und die Frage, wer hier eigentlich Freund oder Feind ist, hat sich mir beim Lesen ständig gestellt. 

Ich kann eigentlich nur sagen, dass ich wieder unheimlich begeistert war, weshalb ich jedem, der Teil 1 mochte, nur empfehlen kann, die Reihe weiterzuverfolgen. Teil 2 ist handlungsmäßig noch komplexer als sein Vorgänger. Aber seid gewarnt: das Buch endet mir einem großen Showdown und einer finalen Wendung, die mir die Kinnlade hat runtersacken lassen. Deshalb kann ich die Fortsetzung nun natürlich noch weniger erwarten; diese wird allerdings leider noch etwas auf sich warten lassen, da sie noch nicht einmal im Englischen erschienen ist. Sei es drum, ich war begeistert und spreche eine dicke Leseempfehlung aus!

The Bone Season: Die Denkerfürsten - Samantha Shannon
Gebundene Ausgabe: 624 Seiten
Verlag: Bloomsbury Berlin (14. September 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3827012309
Übersetzt von Charlotte Lungstrass-Kapfer

You Might Also Like

10 Kommentare

  1. Hui, da bin ich aber beruhigt. Hab es nämlich schon angefangen und bin ca. auf Seite 100, aber irgendwie komm ich leider nicht richtig rein, dabei hat mir der erste Teil so gut gefallen :/
    Deine Besprechung macht mir jetzt aber wieder Mut. Vielleicht muss ich mir nur mal eine ruhige Minute gönnen, um wieder richtig einzutauchen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Cherry, ja am Anfang zieht es sich etwas, aber halte durch, es wird noch spannend.

      Löschen
  2. Hey!
    Ich warte noch auf mein Exemplar, aber ich freue mich schon total auf diese Fortsetzung. Ich hoffe, dass ich wieder in die Geschichte reinkomme, denn auch bei mir ist es über ein Jahr her, dass ich Band 1 gehört habe. Ich bin gespannt!
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Yvonne, bei mir waren es auch 1 1/2 Jahre, aber im zweiten Kapitel gibt Paige nochmal einen kurzen Abriss, was im letzten Teil passiert ist, da kriegt man eigentlich einen guten und kompakten Überblick. Ich bin jedenfalls trotz Gedächtnislücken wieder gut reingekommen.

      Löschen
  3. Yikes, das klingt doch klasse! :) Ich warte auch noch auf mein Exemplar und vielleicht warte ich sogar noch eine Weile mit dem lesen (wenn ich es irgendwie aushalte), aber ich bin auch super gespannt auf die Geschichte. Und wenn du schreibst, dass die Detail-Überforderung auch abgenommen hat, dann ist damit schon mal viel getan, das war nämlich mein einziges Problem mit Band 1 :).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi so ging es mir auch beim ersten Band. Aber da man nun das Grundgerüst kennt, kommt man viel besser klar, finde ich.

      Löschen
  4. Ich lese es gerade und kann dir bisher nur zustimmen, gefällt mir richtig gut. Die Welt ist echt super interessant und komplex und ich bin sehr gespannt wie es weiter geht. Schöne Rezi, ich freue mich schon auf die Wendungen und hoffe das der Cliffhanger nicht zu schlimm wird. ;)

    glg Nadja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Nadja, dann erzähl mir doch, wie du das Ende fandest, wenn du durch bist. :-) Bin gespannt, was du davon hältst.

      Löschen
  5. Ich hab nur das Ende deiner Rezi gelesen, weil der erste Teil noch ungelesen im Regal wartet... aber nun frage ich mich: Warum? Das klingt so gut, eigentlich müsste ich sofort mit dem Lesen beginnen:) Ich glaube, ich nehme mir das im Herbst mal vor ;)

    LG,
    Jen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Jen, tu das auf jeden Fall! Auch wenn es am Anfang echt viel Konzentration erfordert, wird man doch durch eine echt ungewöhnliche Handlung belohnt.

      Löschen