Jungs to go - Unterhaltsamer Lesespaß für zwischendurch

17:07


"Lemon hat mir doch tatsächlich zweihundert Dollar gegeben dafür, dass sie sich meinen besten Freund ausleihen kann. Nur damit er sie abholt, ein bisschen mit ihren Eltern plaudert und sie später wieder nach Hause bringt. Ganz simpel und einfach, so als würde man einen Chauffeur mieten. Zweihundert Dollar."

Toni war noch nie so der klassische Mädchentyp. Statt sich mit Mode und Makeup zu beschäftigen, zieht sie lieber mit ihren drei besten Freunden um die Häuser und denkt sich dämliche Streiche aus. Bis ihr letzter Coup dazu führt, dass sie an eine reine Mädchenschule wechseln muss. Umgeben von Lipgloss, Haarspray und lauter perfekten Mädchen fühlt sie sich alles andere als akzeptiert. Bis sie plötzlich feststellen muss, dass Toni über eine sehr begehrte Ware verfügt: drei gutaussehende männliche Freunde, die sich ideal dazu eignen würden, um zum Beispiel den Ex bei einem Schein-Date eifersüchtig zu machen. Tonis Geschäft boomt, bis sie sich dummerweise selbst dabei verliebt... 



Meine Meinung

Sowohl der Klappentext als auch das quietschbunte Cover versprachen mir witzige und kurzweilige Lesestunden aus der Feder der neuen Autorin Lisa Aldin. Witzige Unterhaltung habe ich auch bekommen, zusätzlich aber auch eine Geschichte, die zeitweise doch um einiges ernster und tiefergehender war, als ich es anfangs vermutet hatte.

Lisa Aldin erzählt hier nämlich eine Geschichte über das Erwachsenwerden, über den Verlust alter und die Bildung neuer Freundschaften, über den Wandel der eigenen Persönlichkeit und das Treffen von zeitweise unangenehmen Entscheidungen. Wer sich jetzt denkt "Hm, das klingt aber alles andere als witzig", der sei unbesorgt. Immerhin sorgt die Protagonistin Toni dafür, dass es dabei einiges zu lachen gibt :-) Und auch die Dating-Pannen, die die Jungs zeitweise durchlaufen, sorgen für einige Lacher. 

Toni (eigentlich Tonya) rennt gerne in Basketballshorts herum, rülpst und sieht sich am liebsten Horrorfilme mit ihrem besten Freund Micah an. Natürlich begegnet sie ihren perfekt gestylten neue Mitschülerinnen deshalb zuerst mit jeder Menge Sarkasmus und Ablehnung. "Mädchenhaft" ist immerhin ein Schimpfwort in ihren Augen. Doch an der Mädchenschule soll sie schließlich nicht nur entdecken, dass auch sie eine weibliche Seite hat, sondern auch schon ewig in ihren Freund verliebt ist...

Tonis Charakterwandel geht langsam vonstatten, so dass es mir durchaus glaubhaft vorkam, dass das eigentlich so burschikose Mädchen auch ganz gerne mal Nagellack trägt. Natürlich lernen wir auch ihre drei Freunde kennen, die sie an die Mädchen vermietet. Lisa Aldin lässt sich dabei Zeit, sie uns alle genauer vorzustellen, weshalb es etwas dauert, bis das Vermietungsgeschäft anläuft. Das fand ich aber gar nicht störend, denn der Verleihservice von Toni liefert nur die Rahmenhandlung für ihre eigenen Konflikte mit ihren Freunden und die Liebesprobleme, die plötzlich entstehen, als aus Freundschaft mehr wird. Gerade bei der Liebesgeschichte habe ich sehr mitgefiebert.

Insgesamt ist "Jungs to go" eine nette, zeitweise humorvolle, zeitweise aber auch ernste Geschichte über Freundschaft, die Komplikationen der Liebe und des Erwachsenwerdens. Fürs Zwischendurch-Lesen ideal geeignet :-)

Jungs to go - Lisa Aldin
Broschiert: 368 Seiten
Verlag: Heyne Verlag (14. September 2015)
ISBN-10: 3453269926
Übersetzt von Bettina Spangler


You Might Also Like

3 Kommentare

  1. Das klingt tatsächlich ganz süß :) Das Cover und der Klappentext lassen tatsächlich auf eine ziemlich lustige Geschichte schließen!

    AntwortenLöschen
  2. Huhu,

    das Buch möchte ich auch unbedingt noch lesen, da es wie du sagst witzige und kurzweilige Lesestunden verspricht. Allein das Cover ist schon total süß und der Klappentext hat mich auch sofort angesprochen. Danke für deine Rezi zum Buch :) Ich bin schon gespannt, wie schnell das Buch in mein Bücherregal einziehen wird.

    Liebe Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen
  3. Das Cover find ich super süß. Natürlich ein Blickfang. Werde ich mir mal merken.

    Herzliche Grüße
    Sandy

    AntwortenLöschen