Aktion Stempeln - Rückblick auf August 2011

12:57

Seit April habe ich nicht mehr gestempelt, also wird es dringend wieder einmal Zeit, zurückzublicken. Dafür schnappe ich mir die Bücher, die ich vor 5 Jahren gelesen habe, um zu sehen, ob ich mich noch an sie erinnern kann. Die Aktion Stempeln wird von Favola geführt, hier findet ihr alle Infos zur Aktion.

Im August 2011 habe ich 5 Bücher gelesen, wie üblich war der Großteil davon in der Jugendbuch-Ecke verankert. Fangen wir mal mit denen an, an die ich mich noch erinnere:


Firelight von Sophie Jordan hatte mir sehr gefallen. Die Geschichte um Jacinda, die sich in einen feuerspeienden Drachen verwandeln kann, aus ihrer Enklave fliehen muss und sich schließlich in einen Jäger verliebt, hat mich sehr mitreißen können. Leider war der Trilogieabschluss eher Durchschnitt gewesen, aber naja. Zumindest die ersten zwei Bände haben mir sehr gefallen.



Boah, an The Forest of Hands and Teeth erinnere ich mich auch nach 5 Jahren noch sehr gut. Die Geschichte war unheimlich deprimierend, gleichzeitig aber auch sehr packend. Hier ist die Welt von Zombies überflutet, und die wenigen Überlebenden haben sich hinter einem Zaun verschanzt. Ein Mädchen folgt dem eingezäunten Pfad quer durch den Wald, um ein zombiefreies Leben außerhalb ihres Dorfes zu finden. Die Geschichte soll übrigens mit Maisie Williams verfilmt werden.



Von Die Rebellion der Maddie Freeman ist bei mir nur sehr wenig hängengeblieben. Unter anderem, dass mir die Protagonistin entsetzlich auf den Keks ging mit ihrer Schwärmerei für den männlichen Hauptprota (keine Ahnung, wie der hieß. Finn oder so? Ach nee, hab nachgeguckt, er heißt Justin). Ist ja Schnurz dass da eine Rebellion stattfindet, wenn Justin doch soooo gut aussieht. Ich weiß auch noch, dass Maddie und ihre Freunde alle quasi nur noch in einer digitalen Welt gelebt haben, dort zur Schule gehen und sich online treffen.


Ein recht schöne Jugendbuch, von dem auch nicht mehr als eine vage Erinnerung hängengeblieben ist, war Zoe von Clay Carmichael. Zoe muss zu ihrem Onkel ziehen und freundet sich mit einem Jungen an, der im Wald lebt. Was genau das Geheimnis des Jungen war, konnte ich spontan aber nicht mehr sagen. Ha, wie gut, dass ich das Ende als verdeckten Spoiler mit in meine Rezi hingeschrieben habe, jetzt weiß ich es wieder :-)

Und zuletzt habe ich noch Der bessere Mensch von Georg Haderer im August 2011 gelesen. Es war mein dritter Schäfer-Krimi und er hatte mir eigentlich gut gefallen. Ohne die Inhaltsbeschreibung hätte ich jetzt allerdings überhaupt nichts mehr zum Buch gewusst. Auch von den beiden Vorgänger-Büchern könnte ich euch jetzt nichts mehr erzählen, dabei wartet Teil 4 sogar noch in meinem Regal auf mich.



Nun ja, das Fazit fällt wieder gemischt aus. 2 Bücher sind aber immerhin noch sehr präsent, was nach 5 Jahren ja auch nicht so selbstverständlich ist, oder? :-P

You Might Also Like

3 Kommentare

  1. Wenn ich so viele Jahre zurück blicken müßte, würde ich wohl nur den roten Button brauchen fürchte ich...
    Maddie liegt noch auf meinem Hörbuch-SuB, mal sehen, ob es bei mir einen bleibenden Eindruck hinterläßt ;-)

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Huhu :-)
    Oh ja, ich finde das gar nicht schlecht, denn du schaust ja immerhin 5 Jahre zurück. Das ist schon eine lange Zeit .... Ich muss ja schon bei 2 Jahren öfter den roten Stempel zücken ....
    "Firelight" setzt ja leider langsam aber sicher auf dem SuB Staub an. Die Reihe sollte ich wirklich endlich einmal lesen, denn "Infernale" hat mir gut gefallen.
    Ach übrigens ist nun endlich der Sammelpost online: *klick*
    lg Favola

    AntwortenLöschen
  3. Oh ja, "The Forest of Hands and Teeth" und auch die Folgebände waren unglaublich toll und packend! Tolle Trilogie! ♥♥♥

    AntwortenLöschen