Elias & Laia: Eine Fackel im Dunkel der Nacht - Toppt sogar seinen Vorgänger

14:18



Gebundene Ausgabe | 512 Seiten | Bastei Lübbe Verlag | Übersetzung: Barbara Imgrund | Hier kaufen

»Wir sind Aquilla, Tochter. Getreu bis zum Ende. Sag es.« »Getreu«, flüstere ich. Selbst wenn es bedeutet, dass meine Schwester zugrunde geht. Selbst wenn es bedeutet, dass ein Irrer das Imperium regiert. Selbst wenn es bedeutet, dass ich meinen besten Freund foltern und töten muss. »Bis zum Ende.« (S. 147)

Elias und Laia ist die Flucht aus der Akademie Schwarzkliff gelungen, doch ihr Vorhaben, Laias Bruder aus dem Kauf Gefängnis zu befreien, scheint fast unmöglich. Denn nicht nur liegt das Gefängnis in schier unerreichbarer Ferne, sie sind auch die meistgesuchten Verbrecher des Imperiums. Und ausgerechnet Elias beste Freundin Helena muss sich als rechte Hand des Imperators auf die Jagd nach ihnen begeben. Während Elias und Laia vor ihren Verfolgern fliehen, lässt die Kommandantin den Aufstand der Kundigen blutig niederschlagen. Und im Hintergrund spinnt der mysteriöse Nachtbringer weiter seine Pläne...  

Hui, was für eine Fortsetzung! Nachdem ich die letzten Seiten von "Elias & Laia: Eine Fackel im Dunkel der Nacht" verschlungen hatte, musste ich erst einmal tief durchatmen und rekapitulieren, was hier gerade alles passiert war. Denn dieser Band bietet so viele Geschehnisse, so viele Wendungen und Überraschungen, einfach so VIEL von allem, dass mir schon fast der Kopf schwirrte. Aber auf eine gute, erfüllte Weise. Bereits der erste Teil hatte mir sehr gefallen mit seinem vom römischen Imperium und orientalischen Sagen inspirierten Weltenentwurf und die Fortsetzung konnte seinen Vorgänger tatsächlich noch einmal toppen und mich echt begeistern. 

Abwechseln wird die Geschichte von Elias, Laia und Helena erzählt. So erleben wir, wie sich Laia und Elias durch das Imperium kämpfen, um Laias Bruder aus dem Gefängnis zu befreien und erfahren gleichzeitig, was sich während ihrer Flucht im Imperium abspielt. Und das ist jede Menge! Der neue junge Imperator Marcus kämpft darum, sich den Respekt und die Treue der Adelsfamilien zu sichern, die Kommandantin lässt nach dem Kundigenaufstand systematisch alle Kundigen jagen und hinrichten und Blutgreif Helena muss Elias zur Strecke bringen, sonst wird ihre Familie den Preis für ihr Versagen bezahlen.

Während hier viele neue und echt faszinierende Charaktere eingeführt werden, über die ich euch jetzt einfach mal nichts erzähle (gemein, ich weiß :-P), gibt es auch ein Wiedersehen mit alten Bekannten wie der Sklavin Izzy oder dem Rebellen Kinan. Und auch das mysteriöse Wesen namens Nachtbringer hat wieder den ein oder anderen Auftritt´und wir erfahren, was es mit ihm auf sich hat. 

Nicht nur handlungsmäßig konnte mich der zweite Band richtig mitreißen, auch emotional wurde ich voll an die Seiten gefesselt. Es wird nämlich sehr dramatisch und auch echt brutal und meine innere Annahme "Ach, wird schon alles gut werden" wurde im Laufe der Geschichte immer wieder widerlegt, deshalb seid gewarnt, nicht alle Charaktere werden das Ende des Buches lebend erreichen. Besonders Helena hat mich diesmal sehr beeindruckt; sie muss wirklich schwere Entscheidungen treffen und sieht sich immer wieder gezwungen, zwischen ihrer Liebe zu Elias und der zu ihrer Familie abzuwägen. Und auch die Rivalität zwischen Kinan und Elias, die beide ihr Interesse für Laia nicht verbergen können, spitzt sich weiter zu. Ich war gespannt, wie die Autorin diesen Konflikt lösen würde, denn langgezogene Liebesdreiecke finde ich eher nervig. Mit der hier dargebotenen Lösung hatte ich aber überhaupt nicht gerechnet und wurde richtig überrascht.

Generell hat dieses Buch wirklich viele Wendungen und Offenbarungen enthalten, die ich nicht habe kommen sehen und ein unglaublicher Twist am Ende hat mich echt überrascht zurückgelassen. Ach was, nicht nur einer. Zum Ende hin konnte mich das Buch wirklich mehrere Male von den Socken hauen. Was gut war, denn zwischendurch hatte das Buch für mich schon ein paar Längen, weil sich die Flucht von Elias und Laia doch über den Großteil des Buches erstreckt, aber sonderlich gestört hat mich das dann doch nicht. 

Mein Fazit: Genau so muss eine Fortsetzung geschrieben sein! Die ersten Mysterien werden geklärt, viele neue Fragen kommen dazu und mehrere spannende Handlungsstränge fesseln einen an die Seiten. Der Autorin ist hier wirklich ein imposantes Jugendbuch über Treue, Intrigen, Dschinns und Magie gelungen, welches keine Wünsche offen lässt. Liebe Sabaa Tahir, bitte schreib ganz schnell das nächste Buch, ich kann den nächsten Teil kaum noch erwarten! 




Ich bedanke mich ganz herzlich bei Bastei Lübbe und für das Rezensionsexemplar!

You Might Also Like

7 Kommentare

  1. Hallo Friedelchen,

    ich kann Dir in fast allen Punkten zustimmen. Für mich war das Buch ebenfalls noch ein Stückchen besser als sein Vorgänger und trotz der gelegentlichen Längen gab es viele Wendungen, mit denen ich nicht gerechnet hätte und die die Sache für mich so richtig spannend machten. Das Liebesdreieck wurde auf wirklich geniale Weise gelöst. Ich bin wie du total neugierig auf Band 3. :)

    Liebe Grüße, Hanna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Hanna,
      ich muss auch sagen, das mit dem Liebesdreieck habe ich echt nicht erwartet. Normalerweise weiß man ja in etwa, wie es enden wird. Das hier war so erfrischend anders und ich kann es kaum noch erwarten, den nächsten Band zu lesen.

      Löschen
  2. Ich kann dir da auch zustimmen, ich fand es ebenfalls noch einen Ticken besser, wenn auch nur knapp :=)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Carina, so ging es mir auch, Teil 1 war ja schon toll, aber hier hat sich Sabaa echt nochmal gesteigert. Ich bin gespannt, was wir noch von der Autorin erwarten dürfen.

      Löschen
  3. Sehr interessant, ich fand den ersten Teil dann doch besser. :D Mir hat hier nicht immer gefallen hat, wie die schwierigen Probleme gelöst wurden. Zum Glück war es bei dem Liebesdreieck umso besser! Es ist wirklich ein großartiges Buch und ich kann den nächsten Teil auch kaum abwarten. :)

    Allerliebste Grüße, Sandy von BlackTeaBooks ☕

    AntwortenLöschen
  4. Hello Friedelchen,

    eine wirklich tolle Rezension, die mich auf jeden Fall neugierig gemacht hat! Elias & Laia wollte ich sowieso bald mal anfangen und jetzt bin ich erst recht richtig gespannt! :)
    Liebste Grüße,
    Jenny

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Friedelchen,

    ich war so begeistert von "Elias & Laia", dass ich mich an den Folgeband bisher gar nicht rangetraut habe. Nach deiner Rezension muss ich den Folgeband jetzt aber unbedingt haben und freue mich schon richtig drauf. :) Vielen Dank!

    Liebe Grüße,
    Tati

    AntwortenLöschen