Jeder Tag kann der Schönste in deinem Leben werden - Außergewöhnliche Coming of Age-Geschichte

13:43


Gebundene Ausgabe | FJB Verlag | 352 Seiten | Übersetzung: Maria Poets | Hier kaufen

"Ich schaue in meine Hand. Flora steht dort, und das bin ich. Diese Zeichen auf meiner Hand stehen für meinen Namen. Daran klammere ich mich. Ich bin Flora. Unter diesem Wort steht: Sei mutig! Ich schließe die Augen, hole tief Luft und reiße mich zusammen. Ich weiß nicht, warum ich hier bin, aber alles wird gut." (S. 17)

Flora Banks ist ein außergewöhnliches Mädchen. Seit sie mit zehn Jahren am Gehirn operiert wurde, leidet sie unter einer anterograden Amnesie und kann keine neuen Erinnerungen mehr bilden. Jeden Tag muss sie zuerst in ihrem Notizbuch lesen, um zu erfahren, was mit ihr passiert ist und was sie am vorigen Tag getan hat. Doch eines Tages geschieht etwas, womit keiner gerechnet hat: Flora küsst einen Jungen - und kann sich daran erinnern, auch ohne es aufgeschrieben zu haben! Und das soll erst der Beginn ihres wahrhaft ungewöhnlichen Abenteuers werden...

Coming of Age-Geschichten über das Erwachsenwerden und das Finden des eigenen Weges gibt es ja viele, doch im Falle von Flora Banks bekommt das noch eine ganz eigene Tragweite. Denn auch wenn Flora rein vom Alter her fast schon als Erwachsene gilt und ihren Schulabschluss machen, Auto fahren oder unabhängig von den Eltern verreisen können sollte, ist sie doch innerlich noch ein Kind und muss sich jeden Tag erst selbst wieder bewusst machen, dass sie viel mehr kann und weiß als ihr zehnjähriges Ich. Dazu greift sie auf ihre Notizen zurück, die sie überall hinterlässt: in ihrem Tagebuch, auf kleinen Notizzetteln, die sie überall im Haus verteilt oder sogar auf ihren Händen, auf die sie die wichtigsten Infos schreibt: "Flora", "Ich bin 17" oder auch die Adresse ihres Zuhauses.

Eine der Besonderheiten des Buches ist die ungewöhnliche Erzählperspektive. Wir haben es hier mit einer jungen Frau zu tun, die von ihren Gedanken her oft kindlich wirkt, was jedoch kein Wunder ist, da Flora, sobald sie ihre aktuellen Erinnerungen verliert, zuerst wieder in die Denkweise einer Zehnjährigen zurückfällt. Das hat sich sehr interessant gelesen, auch wenn mir die oftmals vielen Wiederholungen, wenn sich Flora ihren Namen, ihr Alter oder auch, dass sie einen Jungen geküsst hat, ins Gedächtnis ruft, irgendwann schon etwas auf die Nerven gingen :-P

Trotzdem hat sich die Geschichte meistens spannend gelesen. Man merkt zum Beispiel von Anfang an, dass Floras Eltern Geheimnisse vor ihr haben, was mich natürlich an die Seiten gefesselt hat. Besonders Floras Mutter ist eine wahre Übermutter, die versucht, ihr "kleines Mädchen" vor allem zu beschützen. So zeigt die Geschichte, wie schwer es sein kann, jemanden sein eigenes Leben leben zu lassen, aber auch, dass man ihn trotz seiner Krankheit nicht unterschätzen sollte. Denn Flora beweist in diesem Buch jedem, dass sie viel mehr kann, als ihr alle zutrauen.

Die Geschichte hatte zur Mitte hin vereinzelte Längen, die ich ihm aber gerne verzeihe, denn am Ende konnte sie mir doch noch einmal einen überraschenden Twist bieten, mit dem ich nicht gerechnet hatte. 

Mein Fazit: Dieses Buch gibt dem Spruch "Carpe Diem!" eine ganz neue Bedeutung. Flora Banks Geschichte erzählt vom Leben im Hier und Jetzt, vom Erwachsenwerden ohne Erinnerungen an die eigene Vergangenheit und vom Über sich hinaus Wachsen. Es ist eine ungewöhnliche, aber doch glaubwürdige Geschichte mit ernsten, aber auch heiteren Momenten, die ich euch sehr gerne weiterempfehle!


You Might Also Like

4 Kommentare

  1. Das Buch klingt sehr interessant, besonders da ich momentan ja solche Lebensgeschichten aufsauge wie einen Schwamm ^^

    Das werde ich mir auf jeden Fall mal genauer anschauen, danke für die Vorstellung =)

    Liebste Grüße,
    Vivka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Vivka, gern geschehen. Ich hoffe, das Buch kann dich überzeugen. Sag mir doch Bescheid, wie du es fandest, wenn du es gelesen hast :-)

      Löschen
  2. Hey,

    Klingt nach einer schönen Geschichte, werde mir das Buch auf jeden Fall merken. Danke für deine Rezi!

    Liebe Grüße
    http://luna-liest.blogspot.co.at/

    AntwortenLöschen
  3. Huhu :-)
    Ich habe "Jeder Tag kann der schönste in deinem Leben werden" auch im April gelesen und wie du finde ich es einen aussergewöhnlichen Coming-of-Age Roman. Die Geschichte ist zwar nicht ganz rund, aber behandelt eine sehr interessante Thematik und eine wichtige Botschaft.
    Von daher geniesse ich nun noch eine halbe Stunde den Tag, bevor ich dann in die Schule muss.
    lg Favola

    AntwortenLöschen