Caraval - Bezaubernd magisches Debüt, das süchtig nach Mehr macht

14:30

Broschiert | 400 Seiten | IVI Verlag | Übersetzung: Diana Bürgel | Hier kaufen

"Doch bevor ihr ganz und gar in unsere Welt eintaucht, erinnert euch daran, dass alles nur ein Spiel ist. Was jenseits dieses Tors geschieht, mag euch ängstigen oder begeistern, aber lasst euch davon nicht in die Irre führen. Wir werden versuchen, euch vorzumachen, dass alles wirklich ist, aber das ist Teil unserer Vorstellung. Es ist eine Welt aus Illusionen. Wir wollen euch davontragen, doch gebt acht, dass ihr nicht zu weit davongetragen werdet." (S. 80)

Schon seit jeher wollte Scarlett einmal in ihrem Leben die magische Show von Caraval sehen, die nie zweimal im selben Ort gastiert. Als sie nach Jahren die Hoffnung fast schon aufgegeben hat und sich in ihre durch ihren brutalen Vater arrangierten Hochzeit fügen will, bekommt sie plötzlich vom Caraval-Meister Legend höchstpersönlich eine Einladung. Sie darf Caraval besuchen und am darin stattfindenden Spiel teilnehmen. Der erste Preis: ein freier Wunsch. Kann Scarlett so vielleicht ihrer grauen Zukunft entfliehen? Doch Caraval ist weitaus gefährlicher, als es den Anschein hat. Sind es wirklich nur Illusionen, die ihr hier vorgegaukelt werden? Oder kann sie das Spiel von Caraval wirklich das Leben kosten?

Caraval ist eines dieser seltenen Bücher, bei denen ich schon von der ersten Seite an wusste, dass ich dieses Buch lieben werde. Eine undurchsichtige Handlung vor der magischen Kulisse einer Zirkusstadt, ein verzaubernder Erzählstil und eine sympathische Protagonistin haben mich von Anfang an an die Seiten gefesselt und mich am Ende verblüfft zurückgelassen.

Die Geschichte erzählt von Scarlett Dragna, die gemeinsam mit ihrer Schwester auf der kleinen Insel Trisda lebt, die unter der Herrschaft ihres brutalen Vaters steht. Um ihrem Vater zu entfliehen, stimmt Scarlett in die Ehe mit einem Mann ein, den sie noch nie persönlich kennengelernt hat. Dabei war es immer ihr Herzenswunsch, vor ihrer Hochzeit zumindest einmal die Zirkusshow von Caraval besuchen zu können. Als sie plötzlich wenige Tage vor ihrer Hochzeit vom Erschaffer des Zirkus höchstpersönlich eine Einladung erhält, kann sie es fast gar nicht glauben. Doch ist es wirklich nur ein Zufall? Oder ist Caraval doch mehr als nur eine Show?

Besonders die magische Atmosphäre der Geschichte hatte es mir angetan. Kleider, die man mit Geheimnissen bezahlen muss, Brücken, die bei jedem Überqueren an einen anderen Ort führen, Zaubertränke, die einen das wirklich Wichtige erkennen lassen - Caraval hat eine unglaubliche Faszination auf mich ausgeübt und ich wäre am liebsten in die Seiten gestiegen und selbst durch Caravals Straßen geschlendert. Die detailreichen Beschreibungen haben mich von Anfang an fasziniert. Zum Beispiel trägt Scarlett während des Spiels ein magisches Kleid, welches sein Aussehen je nach ihrer Stimmung ändert und dessen Beschreibungen jeden Kleiderliebhaber dahinschmelzen lassen :-)

Man merkt ziemlich schnell, dass Caraval keine harmlose, quietschbunte Zirkusshow ist, auch wenn es auf den ersten Blick vielleicht so wirkt. Die Warnung, die man Scarlett zu Beginn von Caraval mit auf den Weg gibt - Denk dran, es ist nur ein Spiel - hat dafür gesorgt, dass ich mich jederzeit gefragt habe, ob das, was Scarlett da gerade erlebt, tatsächlich echt oder nur eine Illusion ist. Sind die Schreie, die sie in den dunklen Tunneln unter Caraval hört, nur Show oder wird dort tatsächlich jemand gefangengehalten? Kann sie Julian, der sie während des Spiels begleitet, wirklich vertrauen oder spielt er ihr nur etwas vor? Die Geschichte hat mich sehr zum Miträtseln und Spekulieren angeregt und auch wenn ich viele Ahnungen hatte, konnte ich ganz kurz vor dem Ende doch noch einmal verblüfft werden. Scheinbar war ich selbst der Illusion auf den Leim gegangen :-D

Kurzum, ich fand Caraval großartig! Sowohl die oftmals unvorhersehbare Handlung als auch die magische Atmosphäre hat mich begeistern können und nun warte ich gespannt auf Nachschub von Frau Garber. Denn das diesjährige Caraval-Spiel und Scarletts Geschichte mögen zwar beendet sein, aber das Ende offenbart ganz klar, dass noch lange nicht alle Geheimnisse gelüftet wurden. Und ich werde beim nächsten Spiel auf jeden Fall wieder dabei sein!


You Might Also Like

3 Kommentare

  1. Hallo!

    Deine Rezi hat mich gerade überzeugt das Buch auf meine WuLi zu setzen. :D Ich fand die Beschreibung nie besonders interessant, aber allein das Kleid das sich der Stimmung anpasst, hallo?! Das hätten sie mal in den Klappentext packen sollen. Tz! Wenn das nur halb so mysteriös ist wie du schreibst, bin ich echt gespannt.
    Übrigens gefällt mir dein Blogheader sehr gut. Ich war schon eine Weile nicht mehr auf deinem Blog und war jetzt total baff.

    Viele Grüße
    Twineety

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Twineety,
      na dann hoffe ich, dass dir das Buch gefallen wird. Auf Scarletts Kleid war ich auch sehr neidisch :-)
      Und Danke für das Kompliment, ich bin auch immer noch ganz begeistert von meinem neuen Header.

      Löschen
  2. Schön, dass es dir so gut gefallen hat! Ich hab das Buch auf meinem SuB liegen und bin schon gespannt, ob es mich ebenfalls begeistern kann! :)

    AntwortenLöschen