P.S. Ich mag dich - Ideale, süße Sommerlektüre zum Verlieben

18:18

Gebundene Ausgabe | 368 Seiten | Carlsen Verlag | Übersetzung: Ann LeckerHier kaufen

Während einer langweiligen Chemiestunde kritzelt Lily eine Textzeile auf ihr Pult - und stellt am nächsten Tag verblüfft fest, dass jemand anderes die Textzeile ergänzt hat. Und das bei einem Lied, welches gefühlt niemand sonst kennt! Lily wird neugierig und schreibt erneut eine Botschaft - und erhält wieder Antwort. So entspinnt sich eine ungewöhnliche Brieffreundschaft, bei der keiner von beiden weiß, wer ihnen da eigentlich schreibt...

Von Kasie West wollte ich schon sooo lange ein Buch lesen, schließlich landet fast jedes von ihr auf meinem Wunschzettel. Nun habe ich es endlich geschafft und zu P.S. Ich mag dich gegriffen. Und glücklicherweise hat mich mein Gefühl nicht getrügt: Kasie West versteht es wirklich, süße, nachdenkliche Jugendbücher zu schreiben, die einen richtig an die Seiten fesseln. So hat sich P.S. Ich mag dich als ideale, süße Sommerlektüre erwiesen.

In Zeiten von Whatsapp und Co. geht eine schöne Tradition leider immer mehr verloren: Briefe schreiben. Der Austausch über Worte auf Papier, bei dem man immer erst eine Weile warten muss, bis man Antwort bekommt, hat seinen ganz eigenen Charme. Meist wissen wir dabei, wer der Empfänger unserer Zeilen ist. In Kasie Wests neuestem Roman geht es jedoch um eine Brieffreundschaft, bei der keiner von beiden weiß, wer der andere ist. Der Beginn einer ungewöhnlichen Freundschaft. Ach ja, und Liebesgeschichte natürlich ;-)

Die Idee hat mich sofort begeistert und an die Seiten gefesselt. Briefe mit einem Unbekannten wechseln, dem man im Schutz der Anonymität alle Probleme, Sorgen und Sehnsüchte anvertrauen kann? Klingt doch echt spannend. So erfahren wir viel über Lilys Charakter und den des Unbekannten. Lily wäre gern Songschreiberin, doch außer einzelnen Sätzen kam bisher nichts bei raus. Das liegt auch daran, dass sie in ihrer chaotischen Großfamilie nicht viel Zeit für sich hat, sondern ständig auf ihre kleinen Brüder aufpassen muss. Ihr Unbekannter dagegen hat einen völlig anderen familiären Hintergrund, aber trotzdem verstehen sie einander wie sonst niemand. 

Der besondere Reiz der Geschichte besteht natürlich darin, herauszufinden, wer hinter den Briefen steckt und die Person auf diese Weise näher und privater kennenzulernen, als man es normalerweise täte. Ich habe natürlich genau wie Lily mitgerätselt, wer sich hinter dem mysteriösen Briefeschreiber verbirgt, hatte allerdings recht schnell eine Theorie, die sich auch bestätigt hat. Das hat jedoch nicht dafür gesorgt, dass mir langweilige wurde. Ganz im Gegenteil. Natürlich findet Lily auch irgendwann heraus, wer der Briefeschreiber ist, was in ihr ein ganz schönes Gefühlschaos auslöst und auch mich hat mitfiebern lassen.

Neben dieser Freundschafts- und Liebesgeschichte geht es aber auch noch um andere, teilweise auch ernstere Themen, die mit dem Erwachsenwerden einhergehen. Trotzdem verliert die Geschichte nie an Leichtigkeit und so wurde ich sehr gut unterhalten, hatte öfter ein verzücktes Lächeln auf dem Gesicht und ein warmes Gefühl im Herzen. Genau so muss die ideale Sommerlektüre sein!

Also, greift euch das Buch und träumt euch davon! :-)



You Might Also Like

4 Kommentare

  1. Bei mir liegt das Buch auch schon auf dem SuB und ich freu mich schon so auf die Geschichte 😍

    Liebe Grüße,
    Lisa von Prettytigers Bücherregal

    AntwortenLöschen
  2. Klingt super :)
    Schöne Rezension und freut mich, dass es dir gefallen hat!

    AntwortenLöschen
  3. Hy,

    schöne Rezi. Das Buch hört sich richtig interessant. Es ist gleich auf meine Wunschliste gewandert.

    LG backmausi81

    AntwortenLöschen
  4. Und ein weiteres Buch ist auf meiner Wunschliste gelandet! :)
    Liebst, Marie <3

    AntwortenLöschen