Montag, 13. Februar 2012

Virtuosity - virtuoses Debüt!

"Wir wollen das hier doch beide, oder nicht?" Ich schenkte ihm mein strahlendstes Lächeln. Wir können nicht beides haben!, hätte ich am liebsten geschrien. Wir können nicht beide gewinnen. Stattdessen lehnte ich mich vor und legte meine Lippen auf seine.

Carmen ist ein Star. Als berühmte Solistin tourt sie um die ganze Welt und verzaubert das Publikum mit ihrem Geigenspiel. Doch in letzter Zeit droht sie unter dem Druck zu zerbrechen: der renommierte Guarneri-Wettbewerb steht bevor, und Carmen erträgt ihre Auftritte nur noch mittels Beruhigungstabletten. Und dann lernt sie auch noch Jeremy King kennen, ihren größten Konkurrenten. Und plötzlich fürchtet sie, nicht nur den Wettbewerb zu verlieren, sondern auch ihr Herz...

-------

Es gibt sie noch: die Jugendbücher, die ganz ohne Fantasy auskommen und einen trotzdem in ihren Bann ziehen können. Dabei schlägt "Virtuosity" für ein Jugendbuch sehr ernste Töne an. Carmen ist mit siebzehn Jahren aus dem Wunderkind-Alter heraus und muss für ihren Erfolg hart arbeiten. Dabei wird sie unerbittlich von ihrer Mutter angetrieben, die als ihre Managerin Carmens ganzen Tagablauf bestimmt. Privatunterricht, Geigenstunden, üben und schlafen - für ein normales, selbstbestimmtes Teenager-Leben hat Carmen keine Zeit. Deshalb reagiert sie auch sehr unbeholfen, als sie Jeremy kennenlernt, der sie trotz erbittertem Konkurrenzkampf fasziniert und für den sie mehr zu empfinden beginnt als gut ist. Aber sie kann sich nie sicher sein: ist seine Flirterei ernst gemeint, oder nur eine Strategie, um Carmen zu manipulieren?


Was mir an dieser Geschichte unheimlich gut gefallen hat, ist, wie real sich das Ganze gelesen hat und wie kritisch die Autorin das Musikgeschäft betrachtet. Carmen, Jeremy, ihre strenge Mutter Diana oder auch der mürrische Geigenlehrer wirken alle sehr authentisch. Und auch die Themen sind aus dem Leben gegriffen: übergroßer Erfolgsdruck in einem knallharten Business, Sucht, erste Liebe; alles Probleme, die Carmen quälen. Bereits mit 9 Jahren spielte sie im Orchester, und seitdem hat ihre Mutter, die selbst vor Jahren eine berühmte Sopranistin war, ihre Karriere kontinuierlich ausgebaut. Doch die Musik macht Carmen in letzter Zeit nicht mehr glücklich: für sich selbst oder aus Liebe zur Musik spielt sie schon lange nicht mehr; nur noch, um die Erwartungen Anderer zu erfüllen. Nur ihre Tabletten helfen ihr, dem Druck standzuhalten. Jessica Martinez hat ein großes Erzähltalent und hat eine ernste und authentisch wirkende Geschichte geschaffen, die mir sehr gut gefallen hat.

Genauso realistisch wird auch die Liebesgeschichte zwischen Carmen und Jeremy erzählt. Erfrischenderweise gab es hier eine normale Gefühlsentwicklung ohne unsterbliche Liebesschwüre, was natürlich auch daran lag, dass beide nicht wissen, wie sie mit ihren Gefühlen umgehen sollen. Denn nur einer von ihnen kann den so wichtigen Guarneri-Wettbewerb gewinnen.

Mein Fazit: Jessica Martinez Hände sind scheinbar nicht nur dazu geschaffen, zauberhafte Musik auf der Geige hervorzubringen, sondern auch noch ein wundervolles Buch zu schreiben. Die ehemalige Geigerin hat mit "Virtuosity" ein großartiges Debüt hingelegt, welches Lust auf Mehr macht.

Virtuosity - Liebe um jeden Preis - Jessica Martinez
Gebundene Ausgabe: 256 Seiten
Verlag: Bastei Lübbe (Boje); Auflage: 1 (17. Februar 2012)
ISBN-10: 3414823225

Preis: 12,99 Euro


Willis Fazit:




Kommentare:

  1. Das Buch steht schon seit Ewigkeiten ganz weit oben auf meiner Wunschliste! Will haben, haben, haben! :)

    AntwortenLöschen
  2. Auch bei mir steht es schon lange auf meiner WunscHliste. Seit ich das erste Mal darüber gelesen habe, wollte ich es lesen und nun freue ich mich über die tolle rezi!
    Lg
    Martina

    AntwortenLöschen
  3. Bei mir auch!!!
    Und jetzt will ich es nur noch mehr!

    AntwortenLöschen
  4. Steht schon seit Ewigkeiten auf meiner Wunschliste!! Sollte ich endlich mal lesen :)
    Lg, Hannah von www.hannahs-leseblog.de.vu

    AntwortenLöschen
  5. Hi,
    tolle Rezi, das Buch klingt wirklich toll. Ich habe eine Leseprobe mitgenommen, die werde ich gleich mal raussuchen ^^ ist auch schön ein etwas "realistischeres" Buch zu lesen.
    LG und einen schönen Abend

    AntwortenLöschen
  6. Habe mir das Buch heute gekauft :) Freue mich schon sehr drauf ^^ Tolle Rezi :)

    LG Julchen

    AntwortenLöschen
  7. Als ich das Cover hier gesehen habe, musste ich sofort mehr über das Buch erfahren. Normalerweise lese ich nur sehr selten Rezis, aber Deine hat so viel Lust auf das Buch gemacht, dass ich es gleich angefragt habe. Heute lag es im Briefkasten und ich freue mich schon auf das Wochenende, wo ich mir David Garrett in die Playliste werfen und es mir mit meinen Tigern auf dem Sofa bequem machen werde. Bin überaus gespannt - es ist wunderschön und vielversprechend.

    AntwortenLöschen
  8. Das Buch hab ich mir gestern gekauft und freu mich schon besonders draf!
    Das Cover ist ja mal der wahnsinn!! *___*
    Liebe Grüße
    Blueberry (von books-and-art.blogspot.de)

    AntwortenLöschen

Suchst du was?

Wird geladen...