Leselaunen - Ähh, wie war das gleich wieder mit dem SuB-Abbau

Hi ihr Lieben, ist bei euch die Neujahrseuphorie bereits verflogen? Zumindest bei mir ist schon der Alltag eingekehrt, aber meine Vorsätze pflege ich trotzdem noch. Wobei, wie war das gleich wieder mit meinem Vorhaben des SuB-Abbaus? :-D Der hat durch diverse Neuzugänge der letzten Tage einen enormen Rückschlag erhalten. Davon erzähle ich euch heute in den Leselaunen, eine Aktion von Trallafittibooks

Neuzugänge

Zu Beginn des Jahres lag mein Stapel ungelesener Bücher bei 565. Und obwohl ich im Januar eigentlich nur Bücher vom SuB gelesen habe, ist er durch meine Neuzugänge doch wieder gestiegen, nämlich auf 571 :-/ Schuld ist der Sale bei Arvelle, bei dem ich einfach nicht widerstehen konnte. Aber ich werde mich jetzt wirklich einmal in Selbstdisziplin üben und versuchen, die nächsten Wochen keine Bücher zu kaufen. 

Aber nun erstmal zu meinen neuen Schätzen. Beim Adventskalender von Red Bug Books habe ich Es war die Nachtigall gewonnen, worauf ich schon sehr gespannt bin, denn die Autorin Katrin Bongard hat mich 2019 total für sich erobert. Miese Opfer erzählt ein Geschichte von zwei Jungen, die in der Schule gemobbt werden. Zweimal im Leben habe ich als wundervolles Päckchen vom Blanvalet Verlag erhalten, zusammen mit einer hübschen Aufbewahrungsdose, die ich euch dann in meiner Rezension auch zeige. Im Buch geht es um eine Frau, die ihre Jugendliebe verlassen hatte und einen anderen geheiratet hat, und ihn nun nach 15 Jahren wiedertrifft.


Dance Love Learn Repeat klingt nach einer coolen Geschichte über Teenies, die sich nach der Schule neu erfinden wollen. Eine emotional berührende Geschichte verspreche ich mir von Der nächstferne Ort, eines der letzten Bücher, die im Königskinder Verlag erschienen sind. Darin geht es um zwei Brüder, die nach dem Tod ihrer Eltern lernen müssen, ihre Trauer zu überwinden. Tochter der Flut klingt nach einer spannenden Fantasygeschichte, in der die Menschen vor der ewigen Nacht fliehen müssen. Doch zwei junge Menschen verpassen die rettenden Boote...  Emma & Jake: Liebe braucht kein Drehbuch klingt nach einer herrlich unterhaltsamen Geschichte über zwei Hollywood-Stars, die sich ineinander verlieben. 

In Bluescreen von Dan Wells sind die Menschen durch ein Implantat im Kopf 24 Stunden am Tag miteinander vernetzt. Ich bin gespannt, welche Schattenseiten dieses Zukunftsszenario aufdecken wird. Ebenfalls in der Zukunft spielt Vortex: Der Tag, an dem die Welt zerriss von Anna Benning. Darin geht es um einen Wettkampf, bei dem Jugendliche durch gefährliche Strudel springen.

Kennt ihr eines der Bücher bereits?

Aktuelles Buch

Soeben habe ich mein aktuelles Buch beendet, nämlich Wie du mich siehst von Tahereh Mafi und werde mich auch gleich an die Rezension setzen. Ein super Buch! Das hat mir den täglichen Rassismus, mit dem Menschen mit ausländischen Wurzeln konfrontiert sind, sehr nahe gebracht. Wenn ich dann heute noch Lesezeit habe, werde ich als nächstes zu Es war die Nachtigall von Katrin Bongard greifen, eine Geschichte über eine Ökoaktivistin und einen jungen Jäger, die sich ineinander verlieben. Ich bin gespannt.

Momentane Lesestimmung

Meine letzten Bücher waren allesamt super und ich hoffe, dass diese Erfolgsstory auch so bleibt :-) Ich finde es jedenfalls immer total demotivierend, mich durch ein Buch zu schleppen, welches mir nur so semi gefällt. Zusätzlich habe ich im Januar endlich wieder einmal einen Comic gelesen, nämlich Die Adoption, und das war eine wunderbare Abwechslung. Und wenn meine Bücher spannend sind, fällt es mir auch leichter, abends einfach mal den Fernseher zu ignorieren. Wobei die dritte Staffel von Chilling Adventures of Sabrina musste ich natürlich trotzdem zwischenschieben :-D

Zitat der Woche

Das stammt aus dem Buch Vicious: Das Böse in uns von V.E. Schwab, welches mich sehr begeistern konnte. Darin geht es um zwei junge Männer, die durch eine Nahtoderfahrung zu ExtraOrdinären (aka Superhelden) werden wollen:

"Die Momente, die ein Leben bestimmen, sind nicht immer offensichtlich. Es gibt kein Schild, auf dem steht: ACHTUNG, ÜBERGANG! Und meistens erhält man auch keinen offiziellen Brief auf teurem Papier oder muss sich unter einem Seil durchducken, eine rote Linie überqueren oder einen Blutpakt schließen. Die wichtigen Momente sind nicht immer lang und bedeutungsschwer." (S. 59)

Und sonst so?


Ich beschäftige mich gerade mit der Planung für die Leipziger Buchmesse. Dieses Jahr teile ich mir eine Wohnung mit Stephie von Nobody Knows, und werde von Donnerstag bis Samstag dort sein. Für das große Bloggertreffen von Carlsen/Thienemann-Esslinger habe ich mich bereits angemeldet und würde mich freuen, ein paar von euch dort zu sehen. Ansonsten werde ich diese Jahr hoffentlich etwas mehr Zeit zum Stöbern haben, das blieb die letzten Male dank vieler Termine immer etwas auf der Strecke.

Gestern war ich im Kino und habe mir die Verfilmung von Little Women angeschaut, hach! Gut dass ich das Buch bereits im Regal habe, denn diesen Klassiker wollte ich schon ewig einmal lesen und der Film hat mir richtig Lust darauf gemacht. Kennt ihr schon eines von beiden, Film oder Buch?

Ansonsten ist mir beim Lesen des letzten Buches von Jennifer L. Armentrout (Rebellion: Sternensturm) etwas aufgefallen, was mich zu einem neuen Artikel inspiriert hat. Nun muss ich mich nur noch ans Schreiben setzen. Lustigerweise geht es eben um das Schreiben, bzw. wie Armentrout es nur schafft, so viele Bücher in so kurzer Zeit zu schreiben.


Wie war eure Buchwoche?

Kommentare:

  1. Hallo liebe Friederike,
    bei dir sind richtig schöne Bücher eingezogen. Bluescreen habe ich bereits gelesen. Dieses Buch war mit dafür verantwortlich, dass ich meine Meinung, dass SciFi-Geschichten nichts für mich sind überdenken musste und mittlerweile sogar sehr gerne dieses Genre lese. Da steht dir eine sehr spannende und verdammt gute Geschichte bevor.

    Vortex ist auch bei mir frisch eingezogen. Ich habe vor es heute zu beginnen. Ich freue mich schon seitdem ich es mir erste Mal in Frankfurt vorgestellt wurde, extrem auf dieses Buch.

    Ich wünsche dir ganz viel Freude mit deinen neuen Büchern <3

    Ganz liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Tanja, cool, dann freue ich mich umso mehr über Bluescreen. Vortex werde ich auf jeden Fall bald lesen, ich weiß nicht viel mehr über das Buch als das, was der Klappentext hergibt, insofern bin ich sehr gespannt drauf :-)

      Löschen
  2. Hallöchen Friederike =)

    "Vortex" ist auch bei mir eingezogen und ich bin schon total gespannt darauf, es so früh lesen zu dürfen. Ich hoffe, der Auftakt kann mich überzeugen.
    Viel Spaß mit deinen tollen Büchern!

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Friederike

    Schön, dass dir deine gelesenen Bücher so gut gefallen haben und dass du nur so durch die Seiten geflogen bist. Dass dann noch so viele Neuzugänge dazugekommen sind, fällt dann gar nicht mehr ins Gewicht.

    Ganz liebe Grüsse an dich und ich wünsche dir einen tollen Lesemonat Februar
    Livia

    AntwortenLöschen

Für die erforderliche Zuordnung des Kommentars werden personenbezogene Daten von dir gespeichert, nämlich Name, E-Mail und IP-Adresse. Durch das Absenden des Kommentars erklärst du dich hiermit einverstanden.

Instagram