Mein buchiger Jahresrückblick 2017 - Teil 1


Auch wenn Jahresrückblicke recht viel Zeit in Anspruch nehmen, macht es mir doch jedes Jahr wieder Spaß, mein buchiges Jahr Revue passieren zu lassen und zu sehen, welche Bücher mich begeistert oder enttäuscht haben. Also auf geht es, hier kommt Teil 1 meines Jahresrückblicks.


Welches ist das beste Buch, das ich 2017 gelesen habe?

Genau wie die Frage "Welches ist dein Lieblingsbuch?" kann ein Buchsuchtie das natürlich nicht nur mit einem Titel beantworten :-P Dieses Jahr habe ich eine Menge richtig toller Bücher gelesen, daher hier nur eine kleine Auswahl: Im Sommer habe ich Strange the Dreamer von Laini Taylor gelesen und war hin und weg von dem gewaltigen Universum und der Kreativität.


Auch Mitfahrer gesucht, Traummann gefunden habe ich durchgesuchtet. Mit Kyra kann man einfach nichts falsch machen. Sehr gefallen hat mir auch Salz für die See, auch wenn es von der Thematik her sehr heftig war, sowie Caraval mit seiner magischen Atmosphäre. 


Welches ist das schlechteste Buch, das ich 2017 gelesen habe?

Ich hatte dieses Jahr großes Glück und habe kaum Bücher gelesen, dir mir nicht gefallen haben. Eines gab es allerdings: Ivory & Bone: Die Geschichte von Mya und Kol. Hier gingen mir die Charaktere unheimlich auf die Nerven und ab einem gewissen Zeitpunkt an musste ich mich richtig durchkämpfen. 



Welches war das Buch in diesem Jahr, von dem ich mir wenig versprochen habe, das mich dann aber positiv überrascht hat?

Ich habe relativ spontan zu Eine Geschichte der Zitrone gegriffen und war sehr überrascht, wie nah mir das Buch gegangen ist. Generell scheinen ja alle Königskinder hervorragend zu sein, daher hätte es mich eigentlich gar nicht so überraschen dürfen :-) Und dann habe ich Anfang des Jahres noch die Raben-Reihe von Maggie Stiefvater entdeckt. An Wen der Rabe ruft hatte ich nicht viele Erwartungen und war sofort hin und weg. Diese Reihe habe ich tatsächlich innerhalb kürzester Zeit hintereinanderweg verschlungen, und das will bei meinem Zeitmangel schon was heißen. Überraschend gut gefallen hat mir auch Paper Princess von Erin Watt. Die Handlung mag dailysoap-mäßig sein, aber irgendwie habe ich trotzdem an den Seiten geklebt.



Welches war das Buch in diesem Jahr, von dem ich mir viel versprochen habe, das mich dann aber negativ überrascht hat?

Der dritte Band der Paper-Reihe von Erin Watt, Paper Palace, war doch eher enttäuschend, nachdem mir der erste Band noch richtig gut gefallen hatte. Abstruse Handlungsentwicklung und 2 Hauptcharaktere, die eigentlich trotz Mordverdacht nichts anderes als endlich vögeln wollen... Naja. Und auch von Veronica Rossis neuestem Buch Riders: Schatten und Licht hatte ich mehr erwartet. Die Idee der vier apokalyptischen Reiter klang spannend, allerdings hatte es damit dann kaum was zu tun. Teil 2 werde ich wohl trotzdem lesen, einfach der Vollständigkeit halber.



Welches Buch wollt ihr unbedingt in 2018 lesen und warum?

Das sind natürlich hauptsächlich Fortsetzungen, so wie The Muse of Nightmares, den zweiten Teil von Strange the Dreamer. Auch Iron Gold von Pierce Brown wird definitiv bei mir einziehen, denn es erzählt die Red Rising-Geschichte weiter, nur 10 Jahre nach der Revolution. Und auch Scythe: Der Zorn der Gerechten MUSS unbedingt bei mir einziehen. 



Und was ist sonst so passiert?

2017 habe ich viele tolle Erlebnisse rund um Bücher gehabt: Im März bin ich gemeinsam mit Claudi zur Leipziger Buchmesse gefahren und habe wieder viele spannende Bücher kennengelernt und mich mit lieben Menschen getroffen. Im Mai war ich zu einer Cocktailstunde mit Samantha Young im Hotel Adlon eingeladen und durfte mit der Autorin über ihre Bücher reden. Im Juni ging es für mich zur RARE: Romance Author and Reader Event. Dort konnte ich dutzende neue Autoren kennenlernen und mich mit heißen Männermodels ablichten lassen :-D Und im Oktober hatte ich das große Vergnügen, eine meiner liebsten Autorinnen, Jennifer L. Armentrout, bei einer Stadtführung durch Berlin zu begleiten. Leider habe ich es bis heute noch nicht geschafft, einen Blogbeitrag dazu zu verfassen :-/

So, das war es fürs Erste. Morgen in Teil 2 meines Jahresrückblicks geht es um die besten Cover, Top Book Boyfriends und vieles weitere :-)

Kommentare:

  1. Hallo Friedelchen,
    Danke, dsas du uns auf deinen spannenden Rückblick mitgenommen hast.
    Auf den zweiten Band von Scythe freue ich mich auch schon sehr. Ich werde ihn wieder hören, denn das Hörbuch zum ersten band hat mir großartig gefallen.
    Hab einen guten Rutsch in ein lesereiches Jahr 2018
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  2. "Caraval" fand ich leider etwas enttäuschend. Aber schön, dass es dir so gut gefallen hat! :)

    AntwortenLöschen
  3. Huhu :)
    Strange the Dreamer hört sich sehr interessant an! Das muss ich mir gleich auf meine Leseliste für dieses Jahr packen.
    Ein schöner prägnanter Rückblick.
    Ich werde auf jeden Fall für Teil 2 reinlesen!
    Fühl dich gedrückt.
    Nadine

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Friedelchen,

    Paper Princess hat mir auch überraschend gut gefallen, auch wenn ich Band 2 + 3 noch nicht gelesen haben :-P Caraval fand ich interessant, auch wenn es nicht mein absolutes Highlight war und Ivory & Bone fand ich mittelmäßig, aber trotzdem vom Setting her interessant.

    Ich wünsche dir auf jeden Fall ein tolles Lesejahr 2018!

    Liebe Grüße
    Desiree

    AntwortenLöschen
  5. "Iron Gold" steht auf meiner 2018-Wunschliste auch ganz weit oben, ich bin wirklich gespannt inwieweit die ursprüngliche Geschichte weitergeführt wird und was alles neu dazukommt.

    Mit "Scythe" liebäugele ich auch schon eine Weile, vielleicht gebe ich der Reihe dieses Jahr mal eine Chance :)

    AntwortenLöschen

Für die erforderliche Zuordnung des Kommentars werden personenbezogene Daten von dir gespeichert, nämlich Name, E-Mail und IP-Adresse. Durch das Absenden des Kommentars erklärst du dich hiermit einverstanden.

Instagram