Leselaunen - Von der Liste der Schande und der SUB-Zählung

Neues Jahr, neues Glück, whoop whoop :-) 2019 wird aufregend für mich, denn unser Hausbau wird endlich beendet sein und damit rechne ich auch wieder mit mehr Lese- und Blogzeit. Für den Anfang will ich euch heute zunächst einmal in den Leselaunen (eine Aktion von Trallafittibooks) erzählen, was in den letzten Wochen buchtechnisch so bei mir abging. Let's go!

Neuzugänge

Im Januar sind bisher drei Bücher bei mir eingezogen, wobei eines unerwartet für mich war: Offline ist es nass, wenn's regnet hat mir der Verlag als Überraschung zukommen lassen. Darin geht es um ein Mädchen, das als Social Media Star eine Zwangspause einlegen muss und die Welt offline wiederentdeckt. Passend dazu hat der Verlag eine Digital Detox-Challenge gestartet, schaut mal auf den Instagram Account vom Loewe Verlag, dort findet ihr die Aufgaben.


Echt gespannt bin ich auf Heartbeat: Wait for me von Taylor Fitzgerald. Mit der Autorin konnte ich nämlich letztes Jahr auf der Buchmesse persönlich reden und dabei schon einige pikante Details über das New Adult-Buch erfahren :-) Und irre neugierig bin ich auch auf meinen letzten Neuzugang: Not My Type von Lucy Score, was nach einer herrlich unterhaltsamen prickelnden Geschichte klingt. Vom Verlag habe ich ein kleines Überraschungspaket bekommen, welches ich euch bald zeige :-)

Aktuelles Buch

Momentan lese ich zwei Bücher parallel: Heartbeat: Wait for me und aus dem Wunderraum Verlag Wenn der Rest der Welt schläft. Darin geht es um einen jungen Mann, der sich selbst zum Superhelden ernennt und Alltagskriminalität verfolgt. Sam ist ein echter Exzentriker und die Geschichte liest sich sehr unterhaltsam. 

Momentane Lesestimmung

Anfang des Jahres habe ich meine "Liste der Schande" zusammengestellt - Bücher, die ich eigentlich in 2018 hätte rezensieren müssen. Gerade bin ich recht motiviert, da ich bereits ein Buch von dieser Liste gelesen (Dark Palace: Zehn Jahre musst du opfern, ein super Buch! Glücklicherweise erscheint nun schon bald die Fortsetzung, so muss ich nicht mehr lange warten) und das nächste auch schon angefangen habe. 


Außerdem habe ich gerade erst ein schönes Buch beendet, und gute Bücher geben mir auch ein gutes Gefühl. Welches das ist, stelle ich euch auch ganz bald vor.

Zitat der Woche

Ach na gut, warum warten? Das Buch, welches ich gerade erst beendet habe ist Sprungturmhelden von Jona Gellert, und aus diesem stammt auch folgendes Zitat:

"Vermutlich wussten Freunde und Lehrer bis zum Erscheinen dieser Zeitung nicht von Pauls Tod, was aber wiederum bedeutet, dass Jeremias es niemandem erzählt hat. Oder hatte Paul einfach keine weiteren Freunde? Dachte nach einem halben Jahr niemand mehr an ihn?
Ein Gänsehautschauer streicht Lexie bei diesen Gedanken über den Rücken. Wie viele Menschen stehen zu einem, wenn man aufhört zu funktionieren?" 

Und sonst so?

Ich muss dringend noch meinen Jahresrückblick für 2018 schreiben, das hat nämlich Tradition. Bisher habe ich es jedes Jahr geschafft, seit ich blogge, aber um den Jahreswechsel rum hat mir einfach die Zeit gefehlt. Dabei finde ich es immer echt cool, noch einmal durch die gelesenen Bücher zu stöbern und zu sehen, welche mir dabei im Gedächtnis geblieben sind. Welches waren denn eure Buchhighlights aus 2018? 

Und da ich in naher Zukunft umziehen werde, plane ich gerade, meinen Buchbestand und auch meinen SuB zu zählen. Ehrlich gesagt habe ich ein bisschen Bammel davor, denn dass mein Buchbestand bei über 1000 Bücher liegt, weiß ich zwar, aber ich bin gespannt, auf welche erschreckende Zahl sich mein SuB beläuft. Habt ihr euren SuB auch einmal gezählt?

Kommentare:

  1. Huhu,

    Einen Stapel der Schande hab ich auch! Bei mir sind es 10 Bücher, von denen ich 4 noch nicht einmal gelesen habe ���� Irgendwie ist der Januar auch jetzt wieder fast rum, aber immerhin habe ich 1 Buch vom SdS gelesen (also Anfang des Jahres waren es 5 ungelesene). Also bin ich in vier Monaten damit fertig, ha ha �� Ich hoffe nicht! Viel Erfolg für beim abbaA. Hast du ein paar Secret Tipps, wie das besser klappt? Bei mir ist auch die Sache mit den Beleglinks immer zäher geworden... ��

    Liebe Grüße

    Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, ob ich schon berechtigt bin, Tipps zu geben, weiß ich nicht, da ich ja gerade mal eins geschafft habe :-D
      Was aber immer passt: setz dir kleine erreichbare Ziele. Also nicht: Ich lese jetzt nur noch Bücher von meinem Schande-Stapel. Sondern: In diesem Monat lese ich ein Buch von meinem Stapel. Sonst demotiviert man sich schnell selbst, weil eh immer was dazwischen kommt. Ein Buch im Monat sollte aber machbar sein.

      Löschen
  2. Guten Morgen,
    Offline ist es nass, wenn´s regenet habe ich mir aufgrund der Rezension von Mona im Tintenhain gekauft und auch schon gelesen. Ein wirklich tolles Buch mit einer schönen Botschaft an die jugendlichen Leser*innen.
    Mein Highlight aus 2018 war "All in - Tausend Augenblicke". Mich hat die Geschichte so dermaßen berührt, dass für mich darüber kein Buch hinaus ging. Ich zweifle jetzt allerdings, ob ich die Fortsetzung lesen werde. Tausend Augenblicke war eine in sich abgeschlossene, sehr runde Geschichte mit einem "schönen" Ende. Ich habe Angst, dass ein zweiter, in meinen Augen eher unnötiger, Band diese schöne Leseerfahrung zu Nichte macht. Mal schauen, muss ja auch nicht sofort gelesen werden.
    Hab einen schönen Sonntag
    LG
    Yvonne
    #litnetzwerk

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Friederike,

    da hat sich ja bei dir im Januar bereits so einiges getan und ja ich muss sagen....es ist nun Februar und auch ich habe noch keinen Jahresrückblick geschrieben xD

    Mein Jahreshiglight war aber auf jeden Fall "Am Horizont ein Morgen" so schön geschrieben und auch emotional...so sehr das mir am Ende die Tränchen kam und das schafft selten ein Buch bei mir.

    Liebe Grüße,
    Natascha

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Friederike,

    SUB? Was denn das? Ich hätte da ein RUB zu bieten...hihi...nein mal im Ernst, ich habe schon lange aufgehört meine ungelesenen Bücher zu zählen und so einen Stapel der Schande habe ich zwar nicht, aber ein Stapelchenchen...und immer wenn ich mir vornehme, diese zu lesen, habe ich keine Lust mehr darauf. Überhaupt bin ich nicht besonders motiviert ins neue Jahr gestartet, was das Lesen anbelangt. Aber wir befinden uns erst im zweiten Monat. Ich mach mir da noch keinen Druck...

    Danke für deinen lieben Kommentar in meinem Nestchen!

    Ganz liebe Grüße
    Karin

    AntwortenLöschen
  5. Hallo liebe Friederike

    Auf den Wunderraumverlag bin ich ja durch dich aufmerksam geworden und habe "Wenn der Rest der Welt schläft" sehr, sehr gerne gelesen. Ich hoffe, dass du bis zum Schluss noch Freude daran hast/hattest.

    Meinen SuB reduziere ich nahezu konstant seit Mai 2017, lediglich in zwei Monatsstatistiken seit dann gab es einen kleinen Anstieg zu verzeichnen und ich hoffe, Ende 2019 endlich wieder einmal in einem zweistelligen Bereich zu sein, wer weiss...

    Einen Stapel der Schande habe ich zum Glück nicht, vor allem mache ich mir keinen Druck und lasse ein Buch manchmal auch ohne Rezension. Klar, bei Belegexemplaren geht das natürlich nicht....

    Auf jeden Fall drücke ich dir die Daumen für deine weiteren Lese- und Blogziele und wünsche euch einen entspannten restlichen Hausbau
    Livia

    AntwortenLöschen

Für die erforderliche Zuordnung des Kommentars werden personenbezogene Daten von dir gespeichert, nämlich Name, E-Mail und IP-Adresse. Durch das Absenden des Kommentars erklärst du dich hiermit einverstanden.

Instagram