Revenge: Sternensturm - Begeisterndes Spin-Off, das süchtig nach Mehr macht

In meiner heutigen Rezension möchte ich euch das Buch "Revenge: Sternensturm" von Jennifer L. Armentrout vorstellen, ein Spin-Off ihrer beliebten Lux-Reihe. Wie mir die Geschichte rund um den Origin Luc und die menschliche Evie gefallen hat, erfahrt ihr hier (Spoileralarm: ich liiiebe es!):



Achtung, enthält Spoiler für die Lux-Reihe!

"Ich bin hergekommen, um einen netten Abend mit meiner Freundin zu verbringen. Mehr nicht. Du hast damit nichts zu tun." "Ich habe mit allem was zu tun." Ich blinzelte, und dann gleich noch einmal, weil ich darauf wartete, dass er anfing zu lachen. Als er es nicht tat, war es offiziell: Ich hatte den arrogantesten Kerl des ganzen Planeten vor mir. (S. 30)

4 Jahre ist es her, seit sich die Lux den Menschen offenbart und die Erde angegriffen haben. Seitdem hat sich viel verändert: Lux sind zum mehr oder minder normalen Teil der Gesellschaft geworden, auch wenn viele ihre Angehörigen verloren haben. So wie auch Evie, deren Vater bei der Invasion gestorben ist. Als sie eines Abends einen Club besucht, in dem auch die Lux ein und aus gehen, begegnet sie Luc, der ganz offensichtlich kein Mensch ist, aber behauptet, auch kein Alien zu sein. Und obwohl er ihr gewaltig auf den Keks geht, kann Evie nicht verhindern, dass sie immer mehr in Lucs Welt hineingezogen wird. Doch das ist alles andere als ungefährlich...

Graah, und wieder bin ich der Jennifer L. Armentrout-Sucht verfallen! Nachdem mich bereits die Lux-Reihe rund um Daemon und Katy zum Fangirl hat mutieren lassen, musste natürlich auch das Spin-Off bei mir einziehen. Denn seit Luc das erste Mal in "Opal: Schattenglanz" aufgetaucht ist, wollte ich mehr über den damals noch fünfzehnjährigen Origin erfahren, der mich mit seinem herrlich schrägen Humor sofort begeistern konnte. Nun hat er eeendlich seine eigene Geschichte bekommen und ich muss sagen, ich bin hin und weg! ♥

Ihr glaubt gar nicht, wie toll ich es fand, wieder in dieses Universum zurückzukehren :-) Und hach, die Geschichte hat mir wirklich alles geboten, was ich mir von ihr erhofft hatte: Eine fesselnde Story, Einblicke in die Welt nach der Invasion, mehr Hintergrundwissen über die Origins und jede Menge Luc (und das auch noch ganz oft ohne Hemd :-D) ♥. Natürlich habe ich auch auf ein Wiedersehen mit den Charakteren aus den ersten Büchern gehofft und ja, JLA hat mir diesen Wunsch erfüllt, aber mehr werde ich euch dazu nicht verraten ;-)

Die Erzählrolle übernimmt Evie, die bei ihrem ersten Clubbesuch nicht nur gleich in eine Alien-Razzia gerät, sondern auch auf Luc trifft, der sie ganz unvorhergesehen küsst und sich fortan immer öfter in ihr Leben schleicht. Im Gegensatz zu den Lux sind die Origins immer noch ein Geheimnis, von dem nur wenige wissen und so ist Evie lange unklar, warum Luc eigentlich so anders ist. Besonders verwirrend wird es aber, als sie erfährt, dass Luc ein alter Bekannter ihrer Mutter ist...

Im Spin-Off erfahren wir endlich mehr über den geheimnisvollen, mächtigen und ganz schön durchgeknallten Luc und die restlichen Origins, denen Daemon und Katy in dem militärischen Forschungslabor begegnet sind. Lucs Kräfte wurden bisher ja eher nur angedeutet, aber hier erleben wir einmal, wie stark der mächtigste der Origins eigentlich wirklich ist. Und wir sehen, wie sich die Welt nach dem Alienangriff verändert hat: Lux müssen sich nicht nur registrieren lassen, sondern auch Deaktivatoren tragen, die ihre Kräfte unterdrücken. Trotzdem begegnen nicht wenige den Aliens mit Angst und Ablehnung und auch an Evies Schule zeigen einige Mitschüler offen feindlich.

Aber auch wenn die Geschichte zwischendurch durchaus ernste und dramatische Töne anschlägt, war sie insgesamt ein Riesenspaß! Evie ist eine sehr tolle Hauptprotagonistin, mit der ich mich oft identifizieren konnte. Ganz besonders, wenn Luc mal wieder ohne Hemd rumrennt und Evie sich selbst am liebsten dafür ohrfeigen würde, dass sie bei dem Anblick total abschaltet :-D Das Geplänkel und die Flirtereien zwischen Evie und Luc waren einfach herrlich unterhaltsam und ich musste beim Lesen sooo oft lachen über Lucs Sprüche oder seine absurden T-Shirts ("Muggel auf dem Parkett, Zauberer im Bett" ist da nur ein Beispiel). Vom Verhalten und Charakter her ähneln sie Daemon und Katy zeitweise schon sehr, denn wie Daemon kann auch Luc es nicht lassen, Evie zu reizen und Evie kann nicht verhindern, dass sie sich unweigerlich zu dem verrucht attraktiven Luc hingezogen fühlt. Aber wisst ihr was, das hat mich so gar nicht gestört, denn ich habe ja schon Katy und Daemon geliebt :-P

Aber nicht nur das Zwischenspiel der beiden hat mich an die Seiten gefesselt, sondern auch die spannende Handlung, die mit jeder Menge Drama aufwartet. Die Geschichte endet zwar nicht mit einem Cliffhanger, aber es ist definitiv klar, dass da noch mehr kommen wird. Und ehrlich gesagt kann ich es auch kaum noch erwarten zu sehen, wie es mit Luc und Evie weitergeht und was es mit den Andeutungen auf sich hat, die hier am Ende gemacht werden.

Mein Fazit: Ich bin hin und weg! Lucs Spin-Off hat mir alles geboten, was ich mir davon erhofft habe und mich wieder zum kleinen Fangirl mutieren lassen. Für Fans der Lux-Reihe ist das Buch ein absolutes Muss und alle, die diese Reihe noch nicht kennen, sollten das schleunigst ändern, um so auch in den Genuss von Luc zu kommen :-D Von mir gibt es eine außerirdisch dicke Leseempfehlung!

Kommentare:

  1. Hallo Friederike,

    mir ging es da ganz wie dir. Ich bin auch ziemlich gespannt auf den nächsten Teil. Wobei JLA ja immerhin so gnädig war und keinen bösen Cliffhanger am Ende eingebaut hat.

    LG

    Torsten

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Torsten, ja stimmt, das wäre fies gewesen. Soweit ich weiß gibt es bisher nämlich noch kein Erscheinungsdatum für Teil 2, nur den englischen Titel.

      Löschen
  2. Hallöchen =)

    Ich bin noch mittendrin in der Geschichte ^^. Ich mag den SChreibstil sehr, aber in diesen Ohne-Shirt-Momenten muss ich echt die Augen verdrehen :-P.
    Bisher kommt Luc nicht mal ansatzweise an Daemon ran, aber ich lass mich gerne noch überraschen :-P

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen

Für die erforderliche Zuordnung des Kommentars werden personenbezogene Daten von dir gespeichert, nämlich Name, E-Mail und IP-Adresse. Durch das Absenden des Kommentars erklärst du dich hiermit einverstanden.

Instagram