Lasst euch von den märchenhaft-unheimlichen Erzählungen der Nebelinsel verzaubern

Heute möchte ich euch wieder ein Buch aus dem Wunderraum Verlag vorstellen: Nebelinsel von Zoe Gilbert. Eine raue archaische Insel, auf der sich Sagen und Folklore mit dem alltäglichen Leben vermischen - mich konnte das Buch wirklich verzaubern. Erfahrt hier mehr: 

Gebundene Ausgabe | Wunderraum Verlag | 256 Seiten | Übersetzung: Regina Rawlinson


Eine raue, wilde Insel, geprägt von harter Arbeit, Entbehrungen und urtümlichen Sagen und Bräuchen. Hier binden die Mädchen ein Band mit ihrem Namen an einen Pfeil und schießen ihn ins dichte Ginstergebüsch, um einen Kuss zu ergattern. Hier müssen sich junge Frauen vor dem Wasserbullen hüten, der jedes Jahr dem Meer entsteigt um sich eine Braut zu suchen. Hier befragen die Kinder das Orakel hinter dem Wasserfall, um Antworten auf ihre Fragen zu bekommen. Auf der Insel Neverness ist das Mystische an der Tagesordnung...

Der Wunderraum Verlag und ich - das ist eine große Verlagsliebe, denn fast jedes dort erschienene Buch konnte mich auf ganzer Linie begeistern und mit einzigartigen Geschichten verzaubern. Diesmal war es die märchenhafte Erzählung von Zoe Gilbert, die mich in ihren Bann geschlagen und in einzelnen Episoden einmal rund um die mysteriöse Insel Neverness geführt hat.

Liest man Märchen, Sagen oder Folklore-Geschichten, fühlen sie sich meist wie eben das an: Geschichten, nicht viel mehr als Fiktion, die zwar unterhaltsam sind, aber bei denen man sich nicht wirklich in die Akteure hineinversetzen kann. Ganz anders verhält es sich bei Zoe Gilberts Nebelinsel. Dadurch, dass die Autorin eben diese Sagen hier mit Einzelschicksalen der Inselbewohner vermischt hat, fühlen sie sich viel greifbarer, viel realer an und man bekommt beinahe Zweifel, ob es sich wirklich nur um Folklore und Sagen handelt oder ob die Geschichten nicht doch wahr sind. 

So verströmen die Episoden alle etwas Magisches, Irreales und teilweise sogar Unheimliches und man kann sich nie sicher sein, ob die Geschehnisse real oder nur Einbildung sind. So befürchtet Iska hier, dass ihre Mutter scheinbar durch einen Wechselbalg ersetzt wurde, blass, aufgedunsen und lethargisch. Oder auch Plum, die die Braut des Wasserbullen werden soll, ein Mann, der See entstiegen, mit winzig kleinen Muscheln in den Haaren. Wirklich ein übernatürliches Wesen oder einfach ein Fremder, der auf die Insel gekommen ist?

Alle Geschichten drehen sich um Lust und Leidenschaft, geheime Sehnsüchte und den Wunsch, den Zwängen des harten Insellebens zu entkommen. Auch Angst und Aberglauben schwingen hier mit, die die Inselbewohner zu teilweise drastischen Maßnahmen verleiten. Das alles erzählt Zoe Gilbert so detailreich und lebendig, dass mir die dichte Atmosphäre quasi von den Seiten entgegengeströmt ist und ich die Feuchtigkeit, die sich in den Häusern der Insel festsetzt, beinahe auf der Haut spüren konnte und den Geruch nach salziger Seeluft in der Nase hatte.

Die einzelnen Kapitel erschienen ursprünglich als separate Kurzgeschichten, die hier in diesem Buch nun gesammelt und in chronologische Reihenfolge gebracht sind. Und obwohl die Erzählperspektive stets von Geschichte zu Geschichte wechselt, tauchen die vorherigen Charaktere doch immer mal wieder in den Erzählungen der anderen auf, sodass sich eine lose Handlungsabfolge ergibt, die uns einmal um die ganze Insel führt und uns die Eigenheiten dieser absonderlichen Insel und ihrer ungewöhnlichen Einwohner vermittelt. So ergibt sich ein ganz besonderer Lesegenuss, den ich euch sehr gerne ans Herz lege.


Kommentare:

  1. Das hört sich nach einem sehr besonderen Buch an. Ich finde es spannend, dass man den Figuren aus der einen Kurzgeschichte dann wieder in anderen begegnet. Das Cover ist toll und vor allem mal wieder dein Foto! <3

    Liebe Grüße,
    Tine

    AntwortenLöschen
  2. Huhu =)
    Ich habe das Buch im Dezember gelesen und es auch gleich zu meinem Monatshighlight gekürt =D
    Kann deiner Rezension nur zustimmen, man fühlt sich dieser Insel mit seinen Bewohnern so nah, gerade da man sie über Jahrzehnte begleitet.

    LG Miss PageTurner

    AntwortenLöschen

Für die erforderliche Zuordnung des Kommentars werden personenbezogene Daten von dir gespeichert, nämlich Name, E-Mail und IP-Adresse. Durch das Absenden des Kommentars erklärst du dich hiermit einverstanden.

Instagram