Sicherheit ist eine verdammt fiese Illusion - Ein absolutes Jahreshighlight für 2020

Heute möchte ich euch eines der besten Bücher des Jahres 2020 vorstellen: Sicherheit ist eine verdammt fiese Illusion von Kyra Groh. Erfahrt in meiner Rezension, warum ihr das erste Jugendbuch der Autorin unbedingt gelesen haben MÜSST:

Gebundene Ausgabe | 464 Seiten | Arctis Verlag 

Und ich muss Verletzungen nun mal meiden - aus reinem Überlebenswillen. Denn ob kleine Schramme oder tödliche Wunde, mein Körper wird den Unterschied nicht erkennen. Was, wenn auch mein Herz diesen Unterschied nicht erkennt? Ich kann doch nicht das Fahrradfahren meiden, weil ich Angst vor einem schlimmen Sturz habe, dann aber wild drauflosfühlen und alles und jeden in mein Herz lassen? Das wäre grob fahrlässig. (S. 76)

Obwohl ihre Krankheit auf den ersten Blick wie eine Superkraft erscheint, bereitet es Mia im Alltag doch eher Probleme, keine Schmerzen zu empfinden. Das weiß sie spätestens seit der Nacht, in der ihre Mutter starb. Doch dann trifft sie im Fitnessstudio ihres Vaters auf Jake, der beim Gewichtetraining versucht, seine Probleme zu verdrängen und dem sich Mia anvertrauen kann. Denn obwohl beide kaum unterschiedlicher sein könnten, passen sie einfach zueinander und geben einander ein bis dato kaum gekanntes Gefühl von Sicherheit. Aber ist Sicherheit nicht nur eine verdammt fiese Illusion? 


Ist es zu früh, bereits im April von einem Jahreshighlight zu sprechen? Ach und selbst wenn, was soll's, ich MUSS euch meine Begeisterung für dieses Buch trotzdem irgendwie vermitteln. Denn Kyra Grohs erstes Jugendbuch ist da und ein absolutes Must Read für 2020! Nachdem sie mein Herz bereits mit ihren Wohlfühlromanen wie Pinguine lieben nur einmal erobern konnte, beweist sie nun auch mit ihrem ersten Jugendbuch, dass sie den Platz als eine meiner Lieblingsautorinnen mehr als verdient hat. 

Dass Sicherheit nur ein Konstrukt ist, das jederzeit auseinanderbrechen kann, mussten sowohl Mia als auch Jake im Laufe ihres noch jungen Lebens bereits feststellen. Mia leidet an Schmerzunempfindlichkeit - klingt erstmal cool, aber wenn sie sich verletzt, merkt sie es nicht einmal, egal ob kleine Schramme oder Knochenbruch. Nichts kann ihr wehtun, da ist sie sich sicher. Höchstens vielleicht ihre eigenen Geheimnisse, die sie selbst vor ihren besten Freunden verbirgt. Oder vielleicht auch Jake, dem sie sich mit jedem Gespräch näher fühlt, als je jemandem zuvor? Dabei wirkt Jake mit seinem coolen Gehabe und den beeindruckenden Muskeln eher wie einer dieser oberflächlichen Pumper, die sich selbst nur zu gern im Spiegel betrachten, ist Mias erster Gedanke, als sie ihn trifft. Doch hinter der stets gutgelaunten, lockeren Fassade verbirgt Jake seine eigenen Geheimnisse, die er niemanden sehen lässt. Niemanden außer Mia...

Leute, ich habe von der ersten Zeile an ganz begeistert an den Seiten geklebt und das Buch ungelogen kaum aus der Hand gelegt (selbst nicht beim Pilates Workout! Ja, davon gibt es ein Beweisvideo :-D), so sehr hat mich die Geschichte mitgerissen. Doch was macht dieses Buch zu so etwas Besonderem, dass ich auch Tage später noch grinsend dasitze und es am liebsten jedem sofort in die Hand drücken würde?

Nun ja, einerseits sind es die Charaktere, denn mit Mia und Jake hat Kyra Groh zwei unvergessliche Protagonisten erschaffen, denen ich mich unheimlich nahe gefühlt habe. Unterschiedlicher könnten die beiden kaum sein: während Mia wie eine zierliche kleine Grunge-Elfe aussieht mit ihren abgetragenen 90er Jahre Punk-Bandshirts und raspelkurzen Haaren, ist Jake über 1,90m groß, muskelgestählt und trägt Markenklamotten. Während sich Mia hinter ihrem Sarkasmus versteckt, hat der allseits beliebte Jake immer einen lockeren Spruch auf den Lippen und weiß genau, wie er sich zu geben hat, damit sein Image erhalten bleibt und bloß keiner mitkriegt, was er eigentlich vor ihnen verstecken will. Nur bei Mia rennt er damit voll gegen die Wand.

Was Kyras Bücher außerdem immer zu etwas besonderem macht ist ihre humorvolle Erzählweise. Ihre Geschichten garantieren immer einen Angriff auf die Bauchmuskeln, weil man einfach sooo lachen muss. Ich liebe ihren Humor und ihren Wortwitz und finde darin ganz oft meine eigenen Gedanken wieder, als wäre Kyra meine schriftstellerische Seelenverwandte :-D. Dabei sind hier echt viele ernste Themen drin verpackt, die eigentlich gar nicht zum Lachen sind, aber die Autorin hat so eine Art zu schreiben, dass man trotzdem nicht runtergezogen wird, sondern eher mit einem lachenden und einem weinenden Auge vor den Seiten sitzt. 

Dieses Jugendbuch hat einfach alles: Eine wichtige Botschaft (ach was, eigentlich ganz viele), zwei authentische Charaktere die man einfach lieben muss und eine punkige Liebesgeschichte voller Gefühlschaos und echter Gefühle. Es gab einfach so viel, über das ich lachen oder nachdenken musste und wie ein guter Song bleibt die Geschichte einfach im Kopf hängen. Und weil Mia so ein Punkrock Fan ist und jedes Kapitel mit einem passenden Song eingeleitet wird, schleppe ich nun schon seit Tagen einen Ohrwurm von Blink-182 mit mir rum (und wie ich nun dank dieses Buches weiß bin ich scheinbar etwas ganz Besonderes, weil ich die Band auch schon vor dem Lesen kannte :-D). Danke Kyra für die Dauerschleife von "I miss you" :-P

Mein Fazit: Sicherheit ist eine verdammt fiese Illusion ist bereits jetzt ein Alltime Favourite in meinem Regal und ein wundervolles Jugendbuch, welches ich euch allen bedingungslos ans Herz legen möchte. Kyra Grohs erster Abstecher ins Jugendbuch-Segment ist mehr als gelungen und hoffenlich nicht ihr letzter geblieben :-)

Kommentare:

  1. Punktlandung liebe Friederike, Punktlandung.

    Jetzt steht das Buch auf meiner Wunschliste, mehr brauch ich dazu wohl nicht sagen, außer danke.

    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  2. Das Buch verfolgt mich jetzt schon länger (online). Nach deiner begeisterten Review müsste ich es eigentlich sofort in den Warenkorb packen. Das mache ich beim nächsten Buchhandlungsbesuch vielleicht sogar. Ich habe von der Autorin mal "Tage zum Sternepflücken" gelesen und fand es super. :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Doreen, mir hat bisher auch jedes Buch der Autorin gefallen. Pinguine lieben nur einmal ist mein Favorit, gemeinsam mit diesem hier :-)

      Löschen

Für die erforderliche Zuordnung des Kommentars werden personenbezogene Daten von dir gespeichert, nämlich Name, E-Mail und IP-Adresse. Durch das Absenden des Kommentars erklärst du dich hiermit einverstanden.

Instagram