The Inheritance Games: Das Spiel geht weiter - Noch fesselnder als Teil 1

Heute möchte ich euch die Fortsetzung von "The Inheritance Games" von Jennifer Lynn Barnes vorstellen. Schon Teil 1 konnte mich begeistern, und Teil 2 hat nochmal eine Schippe draufgesetzt. Was mich so begeistern konnte, erfahrt ihr hier: 

Broschierte Ausgabe | 384 Seiten | cbt Verlag | Übersetzung: Ivana Marinović | ab 12 Jahre


Achtung, enthält Spoiler für Band 1!


Avery kann es immer noch kaum glauben: sie ist die Erbin des Milliardenvermögens von Tobias Hawthorne. Doch sie steht weiterhin vor einem Rätsel: warum hat er das Erbe ausgerechnet ihr hinterlassen? Avery und die vier Hawthorne-Brüder dachten, sie hätten das Rätsel gelöst, doch dann tauchen neue Hinweise auf, die zeigen, dass das Rätselspiel des alten Mannes noch viel weiter reicht, als sie bisher angenommen hatten. Und so beginnt ein neues Spiel, voller versteckter Hinweise und Spuren, die weit in die Vergangenheit der Familie Hawthorne reichen. Und im Verborgenen lauern bereits die nächsten Gegenspieler, die Avery nach dem Leben trachten...

Leute, war das wieder fesselnd! Ich hätte ja nicht gedacht, dass es möglich ist, aber Teil 2 war sogar noch spannender als der Vorgänger, ja wirklich! Wer gedacht hat, dass das Geheimnis um Averys milliardenschweres Erbe bereits gelöst war, wird hier aber sowas von eines Besseren belehrt. Nein, Jennifer Lynn Barnes nimmt uns stattdessen erneut mit auf eine fulminante Schnitzeljagd und zeigt uns, dass die Familie Hawthorne noch viel mehr Geheimnisse hütet, als sie uns bisher hat wissen lassen. Und so habe ich wieder total gebannt an den Seiten gehangen und Averys Geschichte atemlos verfolgt.

Gerade einmal eine Woche ist vergangen, seit Avery und die vier Hawthorne Jungs herausgefunden haben, warum ihr Großvater Avery zu seiner Erbin gemacht hat - und dass sein verstorben geglaubter Sohn noch lebt. "Finde Tobias Hawthorne II" war die Aufgabe, die er einem seiner Enkel hinterlassen hat, und so begeben sich die Fünf gemeinsam auf die Suche, um das letzte Rätsel des Milliardärs zu knacken. Doch dabei kommen sie nicht nur der Wahrheit immer näher, sondern decken auch jede Menge schmerzhafte Geheimnisse über die Familie Hawthorne auf - Geheimnisse, die nicht jeder enthüllt sehen will. Und so gerät Avery mehr als einmal in Lebensgefahr...

Es war wieder ein Fest! Eines voller Glanz und Glamour inmitten eines Milliardenvermögens, voller Geheimnisse, Gefahr und atemberaubender Spannung und auch jeder Menge Herzklopfen. Denn neben der super spannenden Suche nach dem verschwundenen Tobi Hawthorne II beschäftigt Avery auch ihre Beziehung zu den Hawthorne Jungs. Während Grayson sich von ihr zurückzieht, um nicht erneut mit seinem Bruder in eine Dreiecksgeschichte zu geraten, ist Jameson fest entschlossen, Avery zu beweisen, dass sie nicht nur Bestandteil eines Spiels für ihn war. Wie auch Avery war ich hin- und hergerissen zwischen den faszinierenden Hawthorne Brüdern, von denen man in diesem Band wieder einiges mehr erfährt, genau wie über den Rest der kuriosen Familie, die so charmant wie gefährlich ist. 

Ich bin echt so froh über diese Fortsetzung und die Geheimnisse, die sie für uns bereithält, denn ich muss gestehen, ich war mit der Auflösung am Ende des ersten Bandes nicht ganz zufrieden - ja, wir erfahren zwar (vermeintlich), warum Avery das Vermögen des Milliardärs geerbt hat, aber irgendwie erschien mir die Begründung nicht wirklich befriedigend, als müsste noch mehr dahinterstecken. Und mit der Enthüllung am Ende des Buches wurde dieser Verdacht nur bestätigt - der tot geglaubte Sohn des Milliardärs lebt! So war es diesmal besonders die Suche nach ihm bzw. nach dem Grund, warum er seinen Tod vorgetäuscht hat, die mich an die Seiten gefesselt hat. Und diesmal konnte mich die Auflösung vollends überzeugen! 

Trotzdem lässt die Autorin aber noch genug weiteren Zündstoff übrig, um mich auch dem dritten und finalen Band der Trilogie entgegenfiebern zu lassen, der glücklicherweise schon im November erscheint. Wird Avery das nötige Jahr in Hawthorne Haus überleben, um ihr Erbe tatsächlich antreten zu können? Ich werde es auf jeden Fall rausfinden :-)


Reihenfolgeinfo:
Inheritance Games (Band 1)
Inheritance Games – Das Spiel geht weiter (Band 2)
Inheritance Games – Der letzte Schachzug (Band 3)

2 Kommentare:

  1. Hallo Friedelchen,

    du tust mir mit deiner Rezension was an. Der erste Band hat mir gefallen, aber das Ende war eher nicht meins. Wie du schreibst, es hat was gefehlt bzw. hat es nicht überzeugt. Meine Tendenz ging eher dazu, den zweiten Band nicht mehr zu lesen. Und jetzt knallst du hier so eine begeisterte Rezension hin und wirfst meine Lesepläne über den Haufen. :D

    Es bleibt mal auf der Wunschliste.

    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Har har, gern geschehen :-D Ich werde auf jeden Fall berichten, ob sich Teil 3 lohnt

      Löschen

Für die erforderliche Zuordnung des Kommentars werden personenbezogene Daten von dir gespeichert, nämlich Name, E-Mail und IP-Adresse. Durch das Absenden des Kommentars erklärst du dich hiermit einverstanden.