Göttlich verdammt - Percy Jackson war gestern!

18:00

Ihr denkt, es ist peinlich, wenn ihr in Gegenwart eures Schwarms kein Wort herausbringt oder rot werdet? Dann fragt mal Helen, die kann euch verraten, was wirklich peinlich ist: nämlich auf den umwerfenden Typ wie eine Furie loszugehen und zu versuchen, ihn zu erwürgen. Und das ohne zu wissen, warum...

Helen war schon immer etwas anders als ihre Mitschüler. Bildschön, unglaublich stark und schnell, hält sie sich selbst für einen seltsamen Freak und versucht, möglichst keine Aufmerksamkeit zu erregen, so gut es eben geht. Doch seit die Familie Delos hergezogen ist, von der plötzlich alle in der Stadt schwärmen, scheint es mit der Unsichtbarkeit vorbei zu sein. Denn als Helen Lucas Delos, dem umwerfendsten Jungen, den sie je gesehen hat, zum ersten Mal im Schulflur begegnet, überfällt sie ein unerklärlicher brennender Hass und mehrere Leute sind nötig, um sie von dem verblüfften Jungen wegzuziehen, den sie zu erwürgen versucht. Als wäre das nicht schon Grund genug, sich über ihren Geisteszustand Sorgen zu machen, hat sie seit Kurzem auch noch Halluzinationen und sieht drei blutüberströmte, dreckige Frauen, die heulend und klagend auf Lucas deuten und immer dort auftauchen, wo auch er gerade ist. Was ist nur los mit ihr?

Die Erklärung liefert ihr ausgerechnet Lucas und klingt so fantastisch wie unglaublich: Helen, sowie auch Lucas gesamte Familie sind Scions, Nachfahren der griechischen Götter und dazu verdammt, sich bis zum Tod zu bekämpfen. Doch Helen und Lucas verbindet bald schon eine viel größere Leidenschaft als der Durst nach Rache... 



Es passiert mir eher selten, dass ich mit einem Buch beginne und schon nach den ersten Seiten den Wunsch verspüre, das Buch möge nie enden. "Göttlich verdammt" ist eines davon. Von Beginn an war mir Helen so sympathisch und ihre Geschichte hat mich so mitgerissen, dass ich eigentlich gar nicht so schnell weiterlesen wollte, aus Angst, dann ewig auf den Nachfolger warten zu müssen. Aber das Buch hat mir keine andere Wahl gelassen, ich musste es einfach innerhalb kürzester Zeit beenden.

Viele haben ja befürchtet, dass nach dem Traumpaar Bella & Edward nichts mehr kommen kann, aber dieses Buch sollte die Skeptiker eines Besseren belehren. Helen und Lucas, die eigentlich von den Furien dazu verdammt sind, einander zu hassen und töten zu wollen, merken schon bald, dass sie sich unwiderstehlich voneinander angezogen fühlen. Doch warum ist Lucas dann so zurückhaltend und will sie nicht einmal küssen, obwohl Helen ihm sein Verlangen danach deutlich anmerkt?

Helen ist trotz oder vielleicht gerade wegen ihrer atemberaubenden Schönheit sehr zurückhaltend und mag die Aufmerksamkeit anderer Leute nicht, da sie davon Bauchschmerzen bekommt. Sie kann ja auch nicht ahnen, dass dies mit ihrem göttlichen Erbe zusammenhängt. Als sie von Lucas endlich erfährt, warum sie so anders ist als ihre Mitschüler, ist es für sie eine Erleichterung. Besonders als sie feststellt, dass übermenschliche Schnelligkeit und Stärke nicht ihre einzigen Fähigkeiten sind. Obwohl sie von einem verfeindeten Haus stammen und von den Furien dazu angestachelt werden, einander zu hassen, nimmt Lucas Familie Helen so offenherzig und freundlich auf und bringt ihr alles bei, was sie über die griechischen Götter und ihre eigenen Kräfte wissen muss, dass ich mich als Leser auch richtig heimisch gefühlt habe.

Wo andere ihren Serienauftakt langsam beginnen und sich viel Zeit mit der Einführung der Personen lassen, startet Angelini von Anfang an voll durch und bietet nicht nur reichlich interessante und sympathische Charaktere, sondern auch eine mitreißende Handlung. Dabei beginnt das Buch eher als ganz normale Highschool-Geschichte und ich habe anfangs befürchtet, dass es einige Parallelen zu Twilight geben könnte, doch da habe ich mich glücklicherweise geirrt. Denn abgesehen davon, dass Helen und die Mitglieder der Familie Delos alle unheimlich gut aussehen und übermenschliche Kräfte haben, wie man es von Halbgöttern auch erwarten kann, gibt es keine Ähnlichkeiten. Helens Geschichte beginnt zwar in der Schule, doch ihre göttliche Abstammung verschlägt sie zuerst in die Trainingsarena der Delos‘, um sich gegen die anderen Scions verteidigen zu lernen und letztlich sogar bis in die Unterwelt.

Angelinis Erstlingswerk liefert ein Potpourri an griechischer Mythologie. Wer schon ein bisschen Ahnung von den legendären Namen und den damit verbundenen Schicksalen hat, kann sich zwar schon einiges über den Handlungsverlauf zusammenreimen, aber die Geschichte bietet trotzdem genug Überraschungen und strotzt nur so vor eigenen Ideen, wie die der Scions, die Angelini mit den Sagen um Zeus und Co. vermischt.

Neben dem imposanten Kampf der Halbgötter, die sich gegenseitig vernichten und so die Unsterblichkeit zu erringen versuchen, bietet "Göttlich verdammt" aber natürlich auch noch das, was die meisten Leser/innen ans Buch fesseln wird: die hochromantische Liebesgeschichte zwischen Helen und Lucas, die von Anfang an zum Scheitern verurteilt scheint, auch wenn die beiden sich fast schon verzweifelt nacheinander sehnen. Doch ihre Vorfahren haben in der Vergangenheit einen verheerenden Krieg ausgelöst, und es ist ihnen bestimmt, dieses Schicksal zu wiederholen, wenn sie zusammenkommen.

Am Anfang war ich noch etwas skeptisch, was Angelinis Erzählweise betrifft, denn sie schreibt sehr einfach und, wie mir schien, gewollt jugendlich und besonders zu Beginn traten noch einige stilistische Schwächen auf. Dies werte ich aber einfach mal als Startschwierigkeiten eines Erstlingswerks. Und je weiter ich schließlich las und je mehr ich über die Handlung erfuhr, desto mehr rückte der simple Schreibstil in den Hintergrund. Angelini erzählt die Geschichte einfach unglaublich temporeich und fesselnd, weshalb ich gar nicht anders konnte, als die Seiten nur so zu verschlingen. Und natürlich bleiben noch einige Fragen offen, die den Leser bis zum Erscheinen des nächsten Bandes quälen.

Mein Fazit: Es ist schon lange nicht mehr vorgekommen, dass mich ein Jugendbuch so fesseln konnte wie „Göttlich verdammt“. Spannend und romantisch vermischt es die griechische Mythologie mit einer leidenschaftlichen Liebesgeschichte und ich fiebere dem nächsten Buch begeistert entgegen. Percy Jackson kann einpacken!

Göttlich verdammt - Josephine Angelini 
Gebundene Ausgabe: 496 Seiten

Verlag: Dressler (Mai 2011)
ISBN-10: 3791526251
Preis: 19,95 Euro

Willis Fazit: 




You Might Also Like

19 Kommentare

  1. Danke für die Rezension - zuerst war ich ja nicht so sonderlich angetan von diesem Buch, aber jetzt werde ich es mir vielleicht mal anschauen ;)
    Und ich glaube und habe geglaubt, dass es auf jeden Fall ein Paar "wie" Edward & Bella geben kann, die fand ich nämlich doof^^

    AntwortenLöschen
  2. Ui, eine tolle und begeisterte Rezension. Ich bin sooo unentschlossen, ob dieses Buch was für mich ist. Ich kann Liebeskitsch gar nicht mehr ab, da rollen isch mir grad so die Fußnägel hoch^^. Und der Klappentext klingt leider sehr nach dieser Mädel und Typ verlieben sich, dürfen nicht und blablabla... dabei finde ich eigentlich den Aspekt der greichischen Mythologie sehr interessant. Was rätst du mir?

    LG
    Kathi

    AntwortenLöschen
  3. @Sonne.Seifenblase:
    Endlich, ich bin also nicht die Einzige. Ich fand Bella und Edward auch blöd, aber das darf man ja in der Öffentlichkeit fast gar nicht sagen ;-)

    @BlueNa:
    Ich kann diesen Liebeskitsch a la "Ich kann ohne dich nicht leben und werde dich immer lieben" auch gar nicht leiden, aber hier hat es sich mit der Zeit irgendwie nachvollziehbar entwickelt und wirkte nicht so fürchterlich schmalzig wie in anderen Büchern.
    Die Liebesgeschichte steht übrigens nicht so sehr im Vordergrund, wie es meine Rezi vielleicht erscheinen lässt. Ja, die beiden sind ineinander verliebt, wissen aber, dass sie das lieber sein lassen sollten und sind daher ziemlich frustriert und leiden auch ein bisschen. Ich fand aber, dass der Kitsch ein erträgliches Maß hatte :-) Und letztlich ist so viel Handlung um die Liebesgeschichte herum, anders als z.B. bei Twilight, wo Bella im ersten Band eigentlich nur am Schmachten ist. Und auch die Mythologieaspekte fand ich spannend.
    Dann frag ich doch mal so: welche Liebesgeschichten aus Jugendbüchern haben dir denn gefallen? Dann kann ich sie nämlich miteinander vergleichen und gucken, ob der Schmalzgrad viel höher ist ;-)

    AntwortenLöschen
  4. Also, ich bin ja bekennende Twilight-Verweigerin, das kann ich mir nicht antun, deshalb finde ich Bella und Edward aus Prinzip doof! *lach* (Okay, den ersten Film hab ich mir angetan, der war aber dermaßen zum Abgewöhnen!!!)
    Ich mag es einfach bei Jugendbüchern, wenn sie viel Handlung haben und die Liebesgeschichte zwar da ist, aber nicht im Mittelpunkt steht. Z.B. bei dem Buch "Blutrote Lilien" fand ich es ganz toll gelöst. Und auch "Im Zauber der Sirenen" hat mir auch sehr gut gefallen, da war das ähnlich. Was ich gar nicht mochte waren "Bodyfinder" oder "Drei Wünche hast du frei". Ah und "City of Bones" war natürlich toll!!! Jetzt bin ich mal gespannt *g*

    AntwortenLöschen
  5. Hm, von deiner Beschreibung her würde ich vermuten, dass dir das Buch gut gefällt. Twilight fand ich ziemlich mau, den riesen Hype hat die Buchreihe nicht verdient. Aber da passierte ja auch nicht viel.
    Bei Göttlich verdammt dagegen passiert so einiges, allerdings will ich nicht zuviel verraten. Von der Mischung Handlung /Liebesgeschichte würde ich das Buch schon mit City of Bones vergleichen. Die anderen habe ich leider nicht gelesen ;-)

    AntwortenLöschen
  6. Okay, dann wandert es zumindest mal auf meine amazon-Merkliste^^. Danke dir!!!!

    AntwortenLöschen
  7. schön, dass es endlich mal ein etwas spannenderes Paar als B&E gibt. Ich warte sehnlichst auf erscheinen dieses Buches auch wegen den schönen covers. Tolle Rezension :) Wie bekommst du immer die Rezensionsexemplare? Ich beneide dich echt brennend darum :)

    AntwortenLöschen
  8. uiii danke für deine meinung :D ich will das buch ja unbedingt!!
    wenns besser als percy is freu ich mich umso mehr! ;D haha

    lg july

    AntwortenLöschen
  9. @BlueNa: Ansonsten wirf mal einen Blick auf die Seite der Mayerschen Buchhandlung, dort finden sich die Rezensionen von allen 20 Glücklichen, die ausgelost wurden.

    @Sommerregen: Es gibt ein paar Seiten, wo man Bücher gewinnen kann. Guck mal auf vorablesen.de

    AntwortenLöschen
  10. Die Entscheidung wurde mir heute abgenommen, das Buch ist als Reziexemplar bei mir eingetrudelt^^. Jetzt werde ich es natürlich (sehr bald!) lesen und ich bin supergespannt drauf!!!

    AntwortenLöschen
  11. ich habe dieses buch am 18 juli bekommen und war am 19 damit fertig. kein buch hat es bisher geschafft mich so aus dem häuschen zu bringen. was ich evtl noch dazu sagen sollte ist das ich verdammt viel und gerne lese. dieses buch ist wirklich was besonderes und ich kann es nur wärmstens weiter empfehlen. bezüglich der sorgen das buch könnte zu schnulzig sein. ist es defininiv NICHT! dafür passieren noch viel zu viele andere dinge drum herum. ich warte jetzt sehnlichst auf den nächsten teil und wenn der nicht bald erscheint (auf deutsch) werd ich den auf englisch lesen weil ich es echt nicht abwarten kann wie es weiter geht :D ich hoffe doch sehr das euch das buch genauso gut gefällt wie mir ;) viiiiiel spaß beim lesen und mitfiebern!!!

    AntwortenLöschen
  12. Ich musste mich jetzt überwinden von diesem wunderbaren Buch loszukommen und hier zu schreiben. Wollte eigentlich noch ein anderes Buch fertig lesen doch als ich mit Göttlich verdammt anfing konnte ich nicht mehr aufhören. Das Buch muss man einfach weiterempfehlen. Auch für Anti-Fantasie-Fans geeignet.

    AntwortenLöschen
  13. Weiß jemand wann der zweite kommt? Ich bin verrückt nach dem Buch, hab es bei einem 8-Stunden-Flug ausgelesen!

    AntwortenLöschen
  14. ich fande den ertsne band echt richtig cool.ic freu mich schon richtig richtig doll auf den zweiten band,denn dieses buch war soooo spannend unglaublich.daumen hoch.;-)

    AntwortenLöschen
  15. Ich muss sagen ich bin eine bekennende Twilight Liebhaberin.Allerdings muss ich erwähnen, dass ich die Geschichte in den Büchern DEUTLICH besser fand als die Filme *PURER Schmalz*
    Jetzt zu "Göttlich verdammt": Ich hatte es durch Zufall endeckt und allein das Cover hat mich schon sehr angesprochen.Ich habe es bestellt und ich habe schon sehr lange nicht mehr so sehnsüchtig auf ein Buch gewartet. Ich hatte von Anfang an das Gefühl das dieses Buch zu einem meiner absoluten Top 10 werden würde, und so war es dann auch. Ich bin schon ein absloluter schnell leser aber ich glaube mit diesem Buch habe ich einen neuen Rekord aufgestellt. Allerhöchstens 4 Stunden habe ich gebraucht! Dieses Buch ist der absolute Hammer wenn man das so sagen kann. Ich liebe es , es ist auch schon länger her das mich ein Buch so gefesselt hat.Sobald ich es mir ansehe werde ich schon hibbelig und erwarte sehsüchtig den 2ten Teil*seufz*
    Dieses Buch ist nicht zu vergleichen mit der Biss Reihe es ist meiner Meinung nach komplett anders und deshalb auch unbedingt geeignet für Leute die nicht auf schmalz und Kitsch stehen alla B&E.
    Fzit: Es ist ein hammer Buch und sehr zu empfhelen.
    cover: 5/5
    Story:5/5
    Charaktere: 5/5
    Schreibstil: 4.5/5
    Preis/Leistung: 5/5

    AntwortenLöschen
  16. ich finde das Buch total super
    wobei ich den schluss nicht ganz so toll finde

    AntwortenLöschen
  17. Ich lese es gerade und ich muss sagen ich mag es auch gar nicht auf einmal lesen weil ich Band 2 noch nicht besitze :/
    Aber ich bin jetzt schon ganz hin und weg von dem Buch (:

    Liebe Grüße
    Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  18. Bella und Edward sind sowas von GESTERN :)
    Ich habe die Bücher schon gelesen. Die sind sowas von TOOOOOOOOLL!! <3
    Kann es kaum noch erwarten bis der dritte Teil "Göttlich Verliebt" rauskommt.
    Übrigens deine Rezension ist fantastisch :)

    AntwortenLöschen
  19. Ich liebe Twilight <3<3:** Göttlich will ich unbedingt lesen alle sagen wow das sind so gute bücher ubd ich will aie auh lesen nur der preis -.- spare gerade fuer nen fernseher und brauch neue buecher:(

    AntwortenLöschen