Zweimal im Leben - Herzzerreißendes Drama der Extraklasse

Mögt ihr Liebesgeschichten voller Drama und Emotionen? Dann kommt hier in meiner Rezension genau das richtige Buch für euch: Zweimal im Leben von Clare Empson.

Broschierte Ausgabe | 448 Seiten | Blanvalet Verlag | Übersetzung: Sibylle Schmidt


"Ich verbringe zu viel Zeit in meinem Kopf, verliere mich in meiner Traumwelt, und es fällt mir zunehmend schwerer, Einbildung und Realität zu unterscheiden. Wenn ich nicht träume und fantasiere, gestalte ich die Erinnerungen neu, denke mir ein glückliches Ende aus. Um alles wiedergutzumachen, muss man die Zeit zurückdrehen zu dem Zeitpunkt vor fünfzehn Jahren, als wir neunzehn und zwanzig waren und das Leben noch vor uns hatten. Unser Anfang war großartig." (S. 398)

Vor 15 Jahren war es für Catherine und Lucian die ganz große Liebe. Bis ein folgenschwerer Fehler sie auseinandergerissen hat. Mittlerweile ist Catherine mit einem anderen verheiratet und hat zwei Kinder. Doch die Liebe zu Lucian hat sie nie losgelassen. Als beide plötzlich eine zweite Chance bekommen, stürzt sich Cat Hals über Kopf hinein und erlebt mit Lucian erneut den Zauber der großen Liebe. Doch wieder steht ihre Liebe unter keinem guten Stern, denn die Vergangenheit droht Cat einzuholen...

Hach! Ihr sucht nach einem Buch, welches euch zu Tränen rührt, das Herz bricht und dabei trotzdem süchtig an die Seiten fesselt? Mit Romantik und ganz viel Drama? Dann seid ihr hier genau richtig. In Zweimal im Leben ergründet Clare Empson, ob die große Liebe eine zweite Chance bekommen und welche Auswirkungen eine unaufgearbeitete Vergangenheit haben kann. Mich hat die Autorin damit durch ein Gefühlsbad geschickt und eine der ungewöhnlichsten und einprägsamsten Liebesgeschichten des Jahres geschrieben.

Man ahnt sofort zu Beginn, dass etwas Dramatisches passiert sein muss, denn wir treffen Catherine das erste Mal, als sie verstummt in einer Psychiatrie sitzt und ihr Therapeut ihr empfiehlt, die vergangenen Geschehnisse wie eine Geschichte zu erzählen. Und so fängt Cat ganz am Anfang an und erzählt uns, wie sie mit neunzehn Jahren an der Uni Lucian getroffen hat, wie ihre Beziehung auseinanderbricht und sie sich 15 Jahre später schließlich erneut begegnen. 

Die Erzählung springt dabei zwischen drei Zeitebenen hin und her: im Jetzt, in dem Catherine verstummt ist, vor 15 Jahren, als sich Lucian und Cat kennengelernt haben und vor vier Monaten, als die beiden nach all den Jahren erneut aufeinandertreffen. 

"Unser Anfang war großartig", behauptet Cat, und beim Lesen kann ich ihr da nur zustimmen. Die beiden verlieben sich Knall auf Fall, auch wenn Catherine nicht gerade begeistert ist von Lucians Freundeskreis, denn seine Freunde sind vor allem eins: unnahbar, reich, skandalumwittert und damit oftmals DER Gesprächsstoff an der Uni. Und doch übt Lucian eine regelrechte Faszination auf Cat aus, und ich konnte es nachvollziehen. Lucian war für mich, auch wenn er bei weitem nicht perfekt ist, der eigentliche Star und Fokuspunkt der Geschichte. Nicht umsonst lautet der Buchtitel im Original schlicht "Him".

"Erzähl mir von deinem Leben", hast du dann gesagt. Ich dachte zurück, aber mir fielen nur Idylle und Harmonie ein. [...] "Mein Leben hat noch gar nicht richtig angefangen", sagte ich damals, und zum ersten Mal bogen sich deine Mundwinkel nach oben. "Vielleicht fängt es genau jetzt an", hast du gesagt. (S. 59)

Lucian wirkt anfangs wie ein reicher, verwöhnter Playboy, der im Geld schwimmt und nichts als Partys und Drogen kennt. Doch als Catherine immer mehr in seine Welt hineingezogen wird, lernt sie den wahren Lucian hinter der glatten Fassade kennen, den Künstler, der den Tod seines Vaters auch Jahre später noch nicht verwunden hat und sich nach Zugehörigkeit sehnt. Und die findet er bei Catherine, die ihn versteht wie niemand sonst. Umso unverständlicher ist es für ihn und alle anderen, als sie von einem Tag auf den anderen Schluss mit ihm macht.

Auch 15 Jahre später haben sowohl Cat als auch Lucian mit dieser Entscheidung zu kämpfen. Lucian treibt ziellos dahin, von einer rauschenden, aber bedeutungslosen Party zur nächsten. Und auch Catherine hängt, obwohl sie verheiratet ist und zwei Kinder hat, ihren Gefühlen für Lucian noch immer nach und verfolgt wie manisch jede Erwähnung seines Namens in der Boulevardpresse. Natürlich läuft ihr Wiedersehen sehr leidenschaftlich ab und ich habe wirklich mitgefiebert mit den beiden, denn man merkt, dass sie einander einfach gut tun.

Das Buch erzählt eine packende und herzzerreißende Geschichte voller Romantik und Leidenschaft, Eifersucht und Missverständnissen, Vergebung und Rache, Schuldgefühlen und Verdrängung. Das hat natürlich ordentlich Unterhaltungswert, aber daneben zeichnet die Geschichte auch ein Psychodrama, denn die Geschehnisse des Buches treiben Catherine an den Rand der psychischen Gesundheit.     

Durch die permanenten Zeitsprünge hält Clare Empson die Spannung aufrecht und hat mich so die ganze Zeit mit der Frage beschäftigt gehalten, was die beiden auseinandergetrieben hat und warum Cat in der Gegenwart verstummt ist. Das große Geheimnis, welches Catherine zur Trennung von Lucian getrieben hat, empfand ich bei der Auflösung dann allerdings doch bei weitem nicht so dramatisch wie Cat und es war auch ziemlich vorhersehbar. Catherine lässt genug Andeutungen fallen, dass man sich sehr schnell ausmalen kann, was passiert ist. AAAAABER! Nachdem das geklärt ist, überrascht uns die Geschichte noch einmal mit einem Twist, bei dem einem echt die Spucke wegbleibt und der die Geschichte im Gesamten betrachtet nur noch bittersüßer erscheinen lässt. Von mir gibt es dafür eine klare Leseempfehlung!

1 Kommentar:

  1. Liebe Friederike,

    was für eine Thematik. dreiecksbeziehung mal anders und zwar nicht im NA-Format, sondern zu einer viel reiferen Lebenszeit. Puuh, die Protagonistin hat einiges durch. Schließlich hat man sich doch entschieden in eine andere Richtung zu gehen, zumindest bis die Vergangenheit einen einholt.

    Danke für deine Meinung, die mich dem Buch näher gebracht hat.

    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen

Für die erforderliche Zuordnung des Kommentars werden personenbezogene Daten von dir gespeichert, nämlich Name, E-Mail und IP-Adresse. Durch das Absenden des Kommentars erklärst du dich hiermit einverstanden.

Instagram