Meine erste Erfahrung mit der Fairyloot-Buchbox

Ich habe es gewagt! Ich habe mir zum ersten Mal eine der beliebten Fairyloot-Buchboxen bestellt und war unheimlich aufgeregt, ob mir das Buch und die diversen Gimmicks darin gefallen würden und ob sich der stolze Preis lohnt. Hier könnt ihr meinen Erfahrungsbericht finden:


Jeden Monat erscheint eine neue Buchbox voller Überraschungen. Was sich darin befindet, erfährt man nämlich erst, wenn die Box bei einem ankommt. Lediglich das Thema ist vorher bekannt und für die April Box lautete das Thema "Whimsical Journeys". Das Werbebild von der Prinzessin auf dem weißen Pferd, die ins Abenteuer davonreitet, hatte mich ehrlich gesagt nicht so angesprochen und wäre ich rein danach gegangen, hätte ich wohl auf eine andere Box gewartet. Aaaaber dafür hat mich die Beschreibung des Buches echt neugierig gemacht. Das versprach nämlich nordische und keltische Mythologie und Wikinger. Gekauft! :-D

Im Original kostet die Box 26£. Mit Steuern und Versand nach Deutschland kam ich auf umgerechnet 39€. Nicht gerade billig, ein Abonnement über mehrere Monate hinweg wäre jedenfalls nichts für mich. Aber ich wollte es zumindest ein Mal ausprobieren.

Kommen wir also zum Inhalt. Am wichtigsten war mir natürlich das enthaltene Buch. Lustigerweise war ich felsenfest davon überzeugt zu wissen, welches Buch sich in der Box befinden würde. Die Hinweise auf Wikinger und das Erscheinungsdatum im April waren für mich ein klares Zeichen, dass es sich um "Sky in the Deep" von Adienne Young handeln muss (das Cover ist genial!). Ha, da habe ich echt nicht schlecht gestaunt, als ich das mir bis dato unbekannte "Beyond a darkened Shore" von Jessica Leake aus der Box zog. Traurig bin ich nicht, dass ich mich geirrt habe, denn das Buch klingt wirklich spannend und wird garantiert bald gelesen.


Was war noch drin in der Box? Ein Narnia-Kaffeebecher, den ich richtig toll finde. Ich kenne zwar nur die Filme, fand diese aber schön und der Becher macht echt was her :-) Dann ist da noch eine schicke Abenteuer-Tasche mit dem berühmten Hobbit-Spruch "I'm going on an adventure". Langsam habe ich eine ziemliche Sammlung an buchigen Taschen, die muss ich euch mal ein andermal zeigen. Passend zum Buch gibt es eine Duftkerze, die den Hauptcharakter Leif repräsentieren soll. Riecht nach einem kühlen Männer-Duschbad, also yammi :-D Total süß finde ich auch den Gepäckanhänger von "Fantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind". Der ist mir fast zu schade, um ihn an den Koffer zu hängen :-P

Percy Jackson habe ich noch nicht gelesen, daher sagt mir der schwarze Pegasus-Pin erstmal nicht viel. Genauso geht es mir beim Ace of Shades-Pin. Generell finde ich sowas zwar ganz nett, trage es aber eh nie. Dann ist da noch ein Notizblock sowie ein Kunstdruck mit einem fiktive Welten-Wegweiser. Spontan könnte ich mich nicht entscheiden, ob ich zuerst nach Caraval oder Velaris will, beide Welten klangen echt zauberhaft :-) Und dann ist da natürlich noch der Kunstdruck der die beiden Hauptcharaktere des Buches zeigt und hintendrauf eine Widmung und Unterschrift der Autorin enthält.


Mein Fazit: Für den stolzen Preis von 39€ bekam ich ein cooles Buch, einen paar Artikel, die ich auf jeden Fall verwenden werde, aber auch 1-2 Sachen, die für mich als praktisch veranlagten Menschen eher Schnulli sind :-D Wer auf Merchandising und limitierte Zugaben rund ums Buch steht, dessen Herz wird hier garantiert höher schlagen. Rein preislich gesehen wäre ein Abo über mehrere Monate nichts für mich, aber als einmaliges Geburtstagsgeschenk für einen jugendbuchverrückten Freund oder um sich selbst einmal etwas zu gönnen, ist die Fairyloot Buchbox eine echt schöne Sache :-)

Kommentare:

  1. Hey!
    Ein interessanter Erfahrungsbericht :)
    Ich habe die FairyLoot abonniert und bin auch sehr froh darüber, denn eine Box zu ergattern ist ja scheinbar oft echt ein Kampf.
    Diese Box hat mir riiiichtig gut gefallen. Den Kofferanhänger werde ich auch nicht benutzen, er ist jetzt Deko im Harry Potter Regal.
    Die Tasche liebe ich, ebenso den Fictional Places Druck.
    Auf das Buch bin ich sehr gespannt.

    Dank dir habe ich übrigens gecheckt, dass auf der Rückseite des Briefes (den schmeiße ich meist weg, shame on me) noch ein Druck ist. :-D
    Direkt wieder aus dem Müll gefischt.

    Liebe Grüße,
    Nicci

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Nicci, echt, du schmeißt das sonst immer weg? Sag nicht, dass du dadurch jetzt vielleicht schon mehrere Drucke in den Müll geschmissen hast? O_o :-D

      Löschen
  2. Ich schaue mir diese Boxen bisher auch nur im Internet an, weil ich den Preis doch etwas stolz finde und ich mir das als Studentin schlechtweg nicht leisten kann. Zumal ich in manchen Monaten den Inhalt nicht ganz so ansprechend finde, in anderen wiederum schon. Ist halt ein Glücksspiel, ob da wirklich was für einem dabei ist. Deine Box finde ich echt super, da wäre einiges für mich dabei, vor allem den Anhänger von Phantastische Tierwesen finde ich als Fan natürlich super.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu, das stimmt schon, es kann echt ein Glücksspiel sein, ob einem der Inhalt gefällt oder nicht. Sonst musst du mal dezent andeuten, dass du sowas zum Geburtstag ganz schön fändest ;-)

      Löschen

Für die erforderliche Zuordnung des Kommentars werden personenbezogene Daten von dir gespeichert, nämlich Name, E-Mail und IP-Adresse. Durch das Absenden des Kommentars erklärst du dich hiermit einverstanden.

Instagram