Mecker-Mittwoch: Welches Buch hat euch eine Gänsehaut beschert (und nicht auf die gute Art)?

Willkommen zum Mecker-Mittwoch, diesmal quasi als Halloween-Ausgabe :-P Seid ihr selbst Fans des US-Fests? Oder haltet ihr nichts davon? Ich liebe die Grusel-Verkleidungen und habe nächstes Jahr definitiv vor, meinen neuen Vorgarten entsprechend zu schmücken :-)

Nun aber zum eigentlichen Thema des Beitrags. Es ist wieder Mecker-Mittwoch und diesmal soll es um folgendes Thema gehen:


Es gibt ja so einige Bücher, die einen das Gruseln lehren können. Von tatsächlichen Gruselbüchern spreche ich hier aber gar nicht, sondern von Büchern, die einem durch ihren horrenden Schreibstil, ihre schlimmen Charaktere oder abstruse Handlungen eine Gänsehaut beschert haben.

Meine heutige Wahl fällt auf das Buch "Taking Chances - Im Herzen bei dir" von Molly McAdams. Wie man meiner Rezension entnehmen kann, gab es an diesem Buch schlicht nichts, was mir gefallen hat, dafür aber viele Punkte, die mich aufgeregt haben. Wirklich gegruselt hat mich aber diese Doppelmoral, die Hauptcharakterin Harper an den Tag legt. Denn während sie eigentlich einen Freund hat, lässt sie doch keine Gelegenheit aus, mit einem anderen rumzumachen. Kaum schauen andere Frauen den aber an, sind es natürlich alles Flittchen oder Schlampen. Dass Harper diese Bezeichnung wenn dann wohl am ehesten selbst verdient hätte, ist irgendwie so gar nicht Teil ihrer Wahrnehmung. Auch dieses Slutshaming ging mir entsetzlich auf die Nerven und gruselig dabei ist, dass Slutshaming  in Büchern echt häufig vorkommt und so natürlich auch seinen Teil dazu beiträgt, dass Frauen, die ihre Sexualität frei ausleben, negativ betrachtet werden.

Und welches Buch hat euch eine Gänsehaut beschert?

Die nächsten Themen:


 14.11: Welche Genres mögt ihr gar nicht?
 28.11: Habt ihr schon einmal ein Buch in den Müll geworfen?
 12.12: Welche buchigen Accessoires findet ihr überflüssig?

Kommentare:

  1. Hi meine Liebe,

    ich musste mal gerade schauen, aber Taking Chances habe ich auch total schlecht bewertet :-) Klischees finde ich schrecklich oder wenn die Liebesgeschichte so gar nicht zum Charakter passt bzw. einer den anderen durchgehend betrügt!

    Liebe Grüße
    Desiree

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, das sind alles Punkte, die mich auch aufregen.

      Löschen
  2. Das Apartment von S. L. Grey, die Story war mehr als schlecht. Das Buch hat mich wirklich enttäuscht. Die Story ist schlecht und überhaupt nicht schlüssig.

    Viele Grüße

    Thorsten

    https://thorti1984.blogspot.com/

    AntwortenLöschen

Für die erforderliche Zuordnung des Kommentars werden personenbezogene Daten von dir gespeichert, nämlich Name, E-Mail und IP-Adresse. Durch das Absenden des Kommentars erklärst du dich hiermit einverstanden.

Instagram