Redwood Love: Es beginnt mit einem Blick - Ideale Herzgeschichte für kühle Herbsttage

Herbstzeit ist Lesezeit, oder? :-) In meiner heutigen Rezension möchte ich euch ein Buch vorstellen, welches das herbstliche Grau und die Kälte definitiv vertreiben kann: "Redwood Love - Es beginnt mit einem Blick" von Kelly Moran. Hier erfahrt ihr, ob das erste Buch aus dem neu gegründeten Rowohlt-Imprint KYSS etwas für euch ist:



Nachdem ihre Scheidung endlich durch ist, beschließt Avery gemeinsam mit ihrer kleinen Tochter zu ihrer Mutter ins beschauliche Redwood zu ziehen, um die üblen Erinnerungen hinter sich zu lassen. Und die charmante Kleinstadt inmitten der Berglandschaft von Oregon verspricht, der perfekte Ort dafür zu sein. Denn nicht nur wird Avery von allen Einwohnern unheimlich herzlich empfangen und findet ohne Probleme einen neuen Job, nein, da ist auch noch ihr neuer Chef Cade, der als sexy Tierarzt die Frauen scharenweise in die Praxis zieht und auch Averys Herz zum Rasen bringt. Wenn sie doch nur nicht so sehr darauf bestehen würde, Männern keine Chance mehr zu geben...

Die Redwood-Trilogie wurde mir auf der Buchmesse vorgestellt als Geschichte fürs Herz in einem herrlich charmanten Kleinstadt-Setting und mit gleich drei attraktiven Männern, in die es sich zu verlieben gilt. Zack, ich war überzeugt :-D Und das erste Buch hat mir genau geboten, was ich erwartet habe: eine romantische und humorvolle Geschichte, die Wärme in die kühlen Herbsttage bringt, uns in eine heile Bilderbuchwelt entführt und direkt süchtig nach Mehr macht.

Im beschaulichen Redwood treffen zwei sehr unterschiedliche Charaktere aufeinander: Da ist zum einen Avery, gerade zugezogene Großstädterin, frisch geschieden und Mutter einer kleinen Tochter, die es nach Jahren in einer lieblosen Ehe gewöhnt ist auf sich allein gestellt zu sein, und die nun in Bezug auf Männer äußerst unsicher reagiert. Auf der anderen Seite steht Cade, der Frauenmagnet von Redwood, der sein Single-Leben aufs Vollste genießt und nichts von langfristigen Bindungen hält, nachdem er gesehen hat, wie sehr sein Bruder unter dem frühen Tod seiner Frau gelitten hat. Von Anfang an spürt man es zwischen den beiden knistern und besonders das Drachen-Trio, bestehend aus Cades Mutter und Tanten, scheint es darauf anzulegen, die beiden unbedingt miteinander zu verkuppeln. Nur dazu müssten beide erstmal über ihren Schatten springen...

Kelly Moran hat hier wirklich ein echtes Feelgood-Buch geschrieben, welches zwar manchmal mit etwas schmalzigen Formulierungen aufwartet, über die ich aber dank des stimmigen Gesamtkonzepts hinwegsehen konnte :-D  Neben der schönen Liebesgeschichte hat auch das beschauliche Setting einen echten Reiz auf mich ausgeübt, denn Redwood liegt nicht nur sehr malerisch in der Berglandschaft Oregons, sondern steckt auch voller herzlicher, bunt-schräger Charaktere, die der Geschichte zusätzlichen Charme verliehen haben.

Die Geschichte ist wirklich romantisch und oftmals auch prickeln, denn die Autorin fährt hier zeitweise echt schwere Geschütze auf. So läuft Cade beispielsweise Zuhause gerne mit nacktem Oberkörper und süßem kleinem Kätzchen auf seiner Schulter herum. Da kann man schon verstehen, dass Avery trotz ihrer Vorsätze, sich nicht mehr mit Männern einzulassen, schwach wird :-D    

Aber puh, wäre ich Cade, wäre ich wohl ab und zu an Avery verzweifelt, denn ihre Unsicherheit - so verständlich sie bei ihrer Hintergrundgeschichte auch ist - hat mich doch gegen Ende hin immer mehr in den Wahnsinn getrieben. Cade ist wirklich ein echter Traumtyp und lässt sich nichts zuschulden kommen, und trotzdem reagiert Avery immer wieder verunsichert und zweifelt an Cades und ihren eigenen Gefühlen. Hier kam es mir so vor, als würde die Autorin versuchen, unnötig Drama in die sonst eher harmonische Geschichte reinzubringen. Aber gut, ich habe die Geschichte natürlich trotzdem verschlungen und auf das Happy End hingefiebert :-P   

So sexy Cade auch sein mag, bin ich aber fast noch gespannter auf seine beiden Brüder Flynn und ganz besonders Drake, die wir hier schon kennenlernen durften und deren Geschichten nicht minder emotional zu werden versprechen. Eine Rückkehr nach Redwood ist nach Ende des Buches also quasi Pflicht und der komme ich nur zu gerne nach, denn ich will unbedingt wissen, wie es mit den Brüdern weitergeht und wieder in dieses Feelgood-Gefühl eintauchen.

Mein Fazit: Sucht euch einen gemütlichen Leseplatz und ab nach Redwood! Der erste Teil der Redwood Love-Trilogie bietet eine herrliche Geschichte fürs Herz, ideal um sich bei herbstlichen Temperaturen mit einer heißen Schokolade und einer weichen Decke in den Sessel zu kuscheln und sich von der süßen Geschichte auch von innen wärmen zu lassen ♥


Broschierte Ausgabe | 384 Seiten | Rowohlt Verlag | Übersetzung: Vanessa Lamatsch | Hier kaufen*



*Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf solch einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision als Werbekostenzuschuss. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Kommentare:

  1. Ich wusste schon, dass ich das Buch irgendwann lesen muss, aber so langsam rückt es ganz weit nach oben ^^ Werde ich hoffentlich ganz bald lesen; Ein sehr schöner Blogpost :3
    Ganz lieben Gruß

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Julia-Alica,
      dankeschön :-) Ich muss sagen, auf Teil 2 bin ich ja sogar noch gespannter

      Löschen
  2. Halli hallo

    Ich sehe schon wir sind uns einig ;) kann deine Kritikpunkte sehr gut nachvollziehen vielleicht hast du ja Zeit und Lust bei L.B. bei meinem Leseeindruck vorbeizuschauen ( auch unter BeaSwissgirl).

    Dieses wiederholende von Avery fand ich mit der Zeit doch etwas " langweilig" insgesamt fehlte mir auch so ein bisschen mehr Handlung oder Aktion.
    Ansonsten gefiel mir das Buch aber so gut dass ich im Urlaub mir sogar das EBook des zweiten Bandes gekauft habe obwohl das Print zu Hause auf mich wartetet;)
    Irgendwie konnten mich nämlich meine mitgenommenen Bücher nicht fesseln und ich wollte nach " Redwood" zurück ;)
    Mir hat die Fortsetzung sogar noch eine Spur besser gefallen, was wohl an Flynn lag ;) und tatsächlich hatte ich bei drei Szenen Tränen in den Augen und so was passiert mir eigentlich fast nie....
    Klar dass Band drei schon vorbestellt ist ;)

    Liebe Grüsse
    Bea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Bea,
      hach, na dann freue ich mich noch umso mehr auf Band 2 :-D

      Löschen

Für die erforderliche Zuordnung des Kommentars werden personenbezogene Daten von dir gespeichert, nämlich Name, E-Mail und IP-Adresse. Durch das Absenden des Kommentars erklärst du dich hiermit einverstanden.

Instagram