Lesefazit November

10:37

Hier noch einmal ein kurzer Rückblick auf die Bücher, die ich im November gelesen habe:



Schwestern der Angst - Lydia Mischkulnig
Ein düsteres Buch über eine verstörende Schwesternbeziehung, das einem an die Nieren geht.


 



 Makellose Morde to go - Susanne Henke
Kurzweilige makaber-böse Unterhaltung für alle, die fiese Geschichten lieben oder sich einfach mal wieder über das Unglück anderer amüsieren wollen. 



 

Der Fluch von Crowfield - Pat Walsh
Schönes Kinder- und Jugendbuch über einen mutigen Jungen, der allerlei Fabelwesen trifft. Auftakt zu einer Buchreihe. 


   
  


Schattenblüte - Nora Melling
Romantasy für Jugendliche, über verlorene Menschen, die sich in Werwölfe verwandeln, um ihrem alten Leben zu entgehen.




FAQ - Daniel Bielenstein
Einblick in die Gedankenwelt eines siebzehnjährigen Teenagers. Schmunzeln garantiert! Auch für Lesemuffel geeignet.


 


Zwischen den Toren - Susanne Nort 
Schöne Fantasygeschichte über eine Todesbotin mit Entwicklungspotential, die spannende Unterhaltung für zwischendurch liefert.




Weiß wie Schnee, Rot wie Blut, Grün vor Neid - Gabriella Engelmann
Schöner unterhaltsamer Jugendroman, der eine gelungene Adaption des Märchens an die Neuzeit bietet. Wer Schneewittchen mag, wird auch auf die modernen 7 Zwerge stehen.




Julia - Anne Fortier
Neuinterpretation der Romeo- und Julia-Geschichte. Wundervolle Liebesgeschichte vor der imposanten Kulisse Sienas.

You Might Also Like

1 Kommentare

  1. Wow, du warst aber fleissig... Kompliment zu deinem Lesepensum!

    Sehr gut finde ich dein kurzes Resumé zu dem jeweiligen Buch.

    lieber Gruss, mirjam

    AntwortenLöschen

Für die erforderliche Zuordnung des Kommentars werden personenbezogene Daten von dir gespeichert, nämlich Name, E-Mail und IP-Adresse. Durch das Absenden des Kommentars erklärst du dich hiermit einverstanden.