Leselaunen - Von zu vollgeladenen Tellern und sehnsüchtig erwarteten Übersetzungen

Es ist wieder Sonntag und nach drei Wochen Pause möchte ich auch endlich einmal wieder an der Leselaunen Aktion von Trallafittibooks teilnehmen. Dank meines Fernbleibens von der Buchmesse ist zwar nicht so viel passiert in der letzten Zeit, aber es ist trotzdem schön die Wochen noch einmal Revue passieren zu lassen. Los geht's:

Neuzugänge

Wenn ich es richtig im Auge behalten habe, sind seit dem letzten Leselaunen Beitrag fünf Bücher bei mir eingezogen. Schaut man allein auf die Titel sieht meine Lektüre eher düster aus. Da ich die Geschichte "The Cruel Prince" als eBook gelesen habe und mir diese sehr gut gefallen hatte, musste natürlich noch die gedruckte Variante bei mir einziehen. Außerdem kam von Lukas Hainer “Das dunkle Herz” sowie “Das weiße Herz” bei mir an und die Geschichte klingt ganz schön mysteriös. Und alleine die Cover sind schon ein Knaller!


Und dann sind da noch zwei Bücher, die gegensätzlicher wohl nicht sein könnten, nämlich “River of Violence”, in dem es um die Tochter eines Drogenbarons geht, die seine Nachfolge antreten soll, sowie “Love to share”, in dem sich zwei Menschen eine Wohnung teilen (der eine nachts, die andere tagsüber) und sich langsam über kleine Zettelbotschaften, die sie einander hinterlassen, ineinander verlieben.

Aktuelles Buch

Gerade lese ich drei Bücher parallel, die auch wieder sehr unterschiedlich sind. Zum einen eine traurige Liebesgeschichte über zwei Menschen, die eigentlich perfekt füreinander zu sein scheinen, deren Beziehung aber trotzdem zu scheitern droht, nämlich “So sieht es also aus wenn ein Glühwürmchen stirbt”. Dann lese ich noch "Josh Carter und der Meister des Labyrinths", ein Indie Werk mit tollen Ideen, bei dem ich aber eher langsam voran komme. Und dann lese ich noch den relativ dicken Schinken "Das kalte Reich des Silbers", eine sehr faszinierende Fantasygeschichte.

Momentane Lesestimmung

Ich glaube, ich tue mir nicht gerade selbst einen Gefallen damit drei Bücher parallel zu lesen. Denn so komme ich mit keinem richtig schnell voran, was mich eher frustriert. Aber selbst schuld :-P Vor allem das Glühwürmchen-Buch, aber auch Das kalte Reich des Silbers sind thematisch nicht unbedingt Wohlfühlgeschichten, was zusätzlich dazu führt, dass ich mir ab und zu eine Lesepause gönnen muss. 
Naja, ich glaube, ich werde jetzt erstmal eine Geschichte beenden, bevor ich mich wieder den anderen widme, dann hat sich das Problem erledigt.

Zitat der Woche

Das stammt diese Woche aus "So sieht es also aus wenn ein Glühwürmchen stirbt" von Maike Voß:

Warum verlasst ihr mich? Ertragt ihr es nicht? Ertragt ihr mich nicht?
Das Blut tropft aus meiner Hand auf den Boden, versinkt in den Fasern des Teppichs und färbt sie rot. Wie viel Blut muss ein Mensch verlieren damit er stirbt? Keines, es reicht, wenn er sein Herz verliert. (S. 98)

Und sonst so?

Die Buchmesse ist rum und ich war dieses Jahr leider nicht da. Dank Sabrina von den Bookwives wurde ich aber trotzdem auf dem Laufenden gehalten, welche Bücher uns ab Herbst erwarten. Darunter ist ein absolutes Highlight, welches ich schon auf Englisch verschlungen habe und zu dem ich immer wieder gefragt wurde, ob und wann es auf Deutsch übersetzt wird. Sobald es erlaubt ist, werde ich natürlich ganz groß rausposaunen, um welche Dilogie es sich handelt ;-)

Wart ihr selbst auf der Buchmesse? Dann hinterlasst mir doch gerne eure Messeberichte.

Vielleicht habt ihr es ja mitbekommen, die EU hat dem umstrittenen Gesetzesentwurf für die Urheberrechtsreform zugestimmt. Darüber, was der darin enthaltene Artikel 13 für uns Buchblogger bedeuten könnte, hat die Literatouristin einen interessanten Beitrag verfasst.


Und was war bei euch los?

Kommentare:

  1. Hallo liebe Friederike,

    parallel lesen habe ich aufgegeben. Ich konzentriere mich lieber ausschließlich auf ein Buch. ;)

    Schade, dass du nicht auf der Buchmesse warst. Ich war da. Es war schön, aber auch anstrengend. Manchmal werden einem die Menschenmassen zu viel. Aber wenn das alles Leser sind, sollte man froh sein, dass die Buchmesse in Leipzig auch in diesem Jahr wieder mehr Leute angezogen hat.

    Falls du magst, ich habe einen etwas anderen Buchmesserückblick geschrieben:

    https://buchgefieder.blogspot.com/2019/03/60212-schritte-durchs-bucherland.html

    Ganz liebe Grüße und eine schöne Woche
    Karin

    AntwortenLöschen
  2. Ah auf das Love to Share freu ich mich schon riesig! Werde ich jetzt im April noch lesen, hab über die Arbeit liebenswürdigerweise ein Leseex bekommen. Die bisherigen Reviews sind ja echt positiv! Bin gespannt wie du es findest!

    LG Tania
    Gackelchen

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Friederike,

    ich möchte demnächst mit "Das kalte Reich des Silbers" beginnen und bin daher schon gespannt auf deine Meinung zu dem Buch. Bisher habe ich recht widersprüchliche Ansichten dazu gehört. ;) Auf der Buchmesse war ich leider nicht, das hat sich bei mir alles mit einem Urlaub überlappt, vielleicht aber im Herbst dann in Frankfurt. ;)

    Liebe Grüße
    Linda

    AntwortenLöschen
  4. River of Violence hört sich sehr interssannt an, das kannte ich bisher noch gar nicht. Muss ich mir gleich mal auf die Wunschliste setzten. Uih drei Bücher parallel, da hast du echt einiges vor dir. Ich lese zwei, aber so richtig eigentlich nicht, weil ich beim zweiten Band von Outlander jetzt schon ewig nicht mehr weitergelesen habe. Ich kenne halt die Serie und somit grob die Handlung. Nicht, dass das Buch schlecht wäre, aber aktuell fasziniert mich Band 1 von "Grischa" etwas mehr. Das habe ich auch von einer Freundin geliehen und möchte das deshalb natürlich auch etwas schneller gelesen haben. Fühle mich immer etwas schlecht, wenn ich geliehene Sachen dann ewig hier habe.

    Dankeschön für dein liebes Kommentar :).
    Kann ich aber vollkommen verstehen, dass es einem zu viel ist. Der Hype ist aktuell ja echt ernorm, man kommt an GoT nicht vorbei und wenn man das nicht so nachvollziehen kann, nervt das schon. Mir ging das ja bei 50 shades of Grey so :D.

    AntwortenLöschen

Für die erforderliche Zuordnung des Kommentars werden personenbezogene Daten von dir gespeichert, nämlich Name, E-Mail und IP-Adresse. Durch das Absenden des Kommentars erklärst du dich hiermit einverstanden.

Instagram