09.05.2011

Hallo meine Lieben, 

bevor es die nächste Rezension gibt, wird es heute mal ein wenig persönlicher. Ich wurde von Marie Seth gebeten, ein paar Fragen über mich zu beantworten, wie früher in den Freundschaftsalben, die wir in der Grundschule hatten :-) Ich bin gespannt, ob sich jemand dafür interessiert:

Sternzeichen: Jungfrau. Ich glaube eher nicht daran, dass sie unsere Persönlichkeit bestimmen, habe aber gerade einfach mal gegoogelt und das kam dabei heraus:

Unter den im Zeichen der Jungfrau geborenen Frauen gibt es mehr unverheiratete als in jedem andern. Das liegt daran, daß sie selten einen Mann finden, der ihren Maßstäben entspricht. Traurig, die ganzen unverheirateten Jungern sind also vorwiegend Jungfrauen? Da hab ich ja scheinbar wirklich Glück gehabt, schon in der Schule meinen Freund gefunden zu haben.
 
Sie kann gut rechnen, und sie ist die beste Buchhalterin, die man sich vorstellen kann. Ehm, naja, höchstens wenn es sich um die vier Grundrechenarten handelt. :-)

Besonders interessiert sie sich für Literatur, Musik und Malerei, und viele Jungfraugeborene entwickeln ein treffendes und scharfsichtiges Talent als Kritikerin. Na das passt doch tatsächlich mal, schließlich kritisiere ich doch ständig Bücher, auch wenn mein "Talent" noch am Entwickeln ist. 

Ihre Wohnung sieht aus, als lebte niemand darin. Jedes Ding muß an seinem Platz sein, und jedes hat seinen vorgeschriebenen Platz. Ich wünschte, es wäre immer so, denn ich stehe tatsächlich auf Ordnung und Symmetrie, aber leider hab ich nicht immer Zeit und Lust, richtig Ordnung zu machen. Allerdings fragt mich mein Freund ständig, wo irgendwelche Sachen sind und ich weiß es sofort, eben weil sie an ihrem vorgeschriebenen Platz sind :-) 

Haarfarbe: Dunkelblond mit ultrablonden Strähnchen. Wo ist nur das natürliche Blond geblieben, dass ich als Kind hatte? Heute muss ich dafür 50 Euro hinblättern :-( 

Besondere Kennzeichen: Hm, Narbe am Knie (hat allerdings keine lustige Form wie bei Dumbledore) und (leider) vererbte Augenringe. Und ich gehe nie ohne Haarbürste und Buch aus dem Haus. 

Lieblingsfarbe: Alle möglichen Blau-Töne. Flieder, Türkis, nachtblau etc. Gerade lese ich "Seelenhüter" und das Cover ist eine einzige Komposition aus Blau-Tönen. Herrlich :-) 

Lieblingsgerichte: Hm, schwer zu sagen. Ich esse eigentlich alles sehr gern, was mein Freund gekocht hat, aber ein ultimatives Lieblingsgericht habe ich nicht. Meine Anti-Lieblingsgerichte sind Grünkohl und Leber, bääh! 

Lieblingssongs: Auch hier hab ich keinen absoluten Favoriten, es gibt sehr viele Lieder, die mir gut gefallen, aber keines, welches ich als mein Lieblingslied bezeichnen würde. Momentan bin ich ganz begeistert von der Serie "Glee", denn da werden so viele tolle alte Songs wieder rausgekramt, an die ich mich zeitweise schon gar nicht mehr erinnern konnte. Ich mag es eher rockig, stille Sachen wie von Ich&Ich, Silbermond oder Xavier Naidoo sind gar nicht meins. 

Lieblingstier: Ich mag Vögel, daher schwirren bei mir auch 4 Wellensittiche rum. Einen Liebling habe ich aber auch hier wieder nicht. Ich mag den Gesang der Nachtigall, finde aber Falken wohl noch am Besten, die gucken so schön durchdringend und sehen einfach unheimlich elegant aus. 

Hobbys: Lesen, Blog führen, ein wenig Sport, noch mehr Lesen. Im Sommer schwimme ich gern im See (und in Brandenburg gibt es genug davon) und früher hab ich mal HipHop getanzt. Ansonsten bin ich noch ein kleiner Serienjunkie, momentan verschlinge ich "How I met your mother" und ich veranstalte auch gerne mal Serienmarathon-Abende, bei denen dann möglichst eine ganze Staffel geguckt wird. 

Das kann ich besonders gut: Was, Eigenlob? Aber Jungfrauen sind doch absolut bescheiden :-) Also, ich kann besonders gut: mich aufregen, faul herumsitzen (danach muss ich allerdings ordentlich ranklotzen, um mein Gewissen zu beruhigen), organisieren. 

Was ich nicht mag: Menschen, die ständig mit ihrem Äußeren beschäftigt sind und mehr Wert auf Styling als auf alles andere legen. Ungerechtigkeit, Verlogenheit, Diebstahl geistigen Eigentums (egal ob sich jemand an meinen eigenen Rezis bedient oder bei jemand anderem, ich rege mich fürchterlich darüber auf). 

Bestes Erlebnis: Mal wieder habe ich kein ultimatives bestes Erlebnis. Meine Abizeit fand ich ganz toll, neben der Lernerei gab es nämlich natürlich viele Feiern. Und ich habe mein Herzblatt, mit dem ich nun schon 7 Jahre zusammen bin, in der Schule kennengelernt. Es sind eher viele kleine tolle Erlebnisse, auf die ich immer wieder gerne zurückblicke als nur ein großes.


Ansonsten habe ich noch von Phantasienreisen und BlueNa einen neuen Blog-Award bekommen, den ihr gaaanz unten auf meiner Seite finden könnt und der mit drei kleinen Fragen verbunden ist:


Wieviele Bücher besitzt du? Circa 560, wobei ich lovelybooks sehr dankbar fürs Zählen bin :-) 

Seit wann liest du? Schon immer? Ich kann mich nicht so recht dran erinnern. 

Wie oft liest du in der Woche? In jeder freien Minute, also oft :-)

So, ich hoffe, das waren genug persönliche Informationen über mich und ich habe euch nicht gelangweilt. Den Award werde ich demnächst verteilen, ich muss erstmal gucken, wer ihn noch nicht hat.

Tagged:

1 Kommentar:

  1. Hallo Friedelchen,

    ein ganz netter, sehr schön zu lesender Beitrag den du da geschrieben hast und ich muss dir einfach nur Recht geben ... LEBER ist das schrecklichste von Welt. WÄH! Tschuldige, da fällt mir nicht viel anderes ein. Ach und Falken, ... hmmm, ... Falken sind wunderschön. Ich finde sie auch sehr sehr elegant. Wie gesagt, schöner Beitrag. Über Frisörkosten reg ich mich übrigens auch gerne auf. *lach*

    Grüßt dich lieb, :o)
    - Marie

    AntwortenLöschen