Rockoholic - Von Idolen, geplatzten Träumen und der echten Liebe

15:01


Kann der Held deiner  Träume der Wirklichkeit standhalten? 


Für Jodi gibt es auf der ganzen Welt niemanden, den sie mehr  vergöttert als den Sänger Jackson Gatlin. Natürlich ist es deshalb selbstverständlich, dass sie stundenlang vor der Konzerthalle wartet, nur um einen Platz in der ersten Reihe zu bekommen. Doch ausgerechnet nach drei Liedern wird Jodi ohnmächtig und erwacht im Backstage-Bereich. Als ihr dort jedoch Jackson höchstpersönlich begegnet, fackelt Jodi nicht lang und sackt den verblüfften Rockstar einfach ein und nimmt ihn mit zu sich nach hause. Doch nicht nur die schockierte Reaktion ihres besten Freundes lässt sie schon bald daran zweifeln, ob das wirklich so eine gute Idee war...



Ich glaube, jedes Mädchen hatte schon einmal eine Phase in ihrem Leben, in der sie eine bestimmte Band oder einen Sänger angehimmelt hat, ihr Zimmer mit Postern tapeziert und sich jede Zeitschrift mit noch so kleinen Artikeln kauft, nur weil ein Bild vom Schwarm darin ist. Mir persönlich ging es auch so, allerdings war meine Schwärmerei nie so stark, wie es bei Jodi der Fall ist. Umso interessanter war es für mich, in "Rockoholic" zu sehen, wie weit die Liebe zu einem Rockstar gehen kann.

Jodi ist sechzehn, total verrückt nach Rockmusik und was sie an Geld bei ihrem Aushilfsjob als Kindergärtnerin verdient, investiert sie in ihre absolute Lieblingsband, The Regulators. Ob nun Konzertkarten oder das kostspielige Benefiz-Shirt, welches Jackson Gatlin persönlich signiert hat; um ihren Stars nahezusein, ist Jodi nichts zu teuer. Als sich ihr nach einem Konzert die Möglichkeit bietet, Jackson näherzukommen, ergreift sie sie! Sie entführt den Rockstar und bringt ihn heimlich in ihrer Garage unter - ohne zu ahnen, wie sehr das ihr Leben durcheinanderwirbeln wird. Ob es wirklich so eine gute Idee war, einen weltbekannten Rockstar zu entführen?

Klingt total abgedreht? Tja, so ist Jodi nun mal. Sie gehört zur Fraktion der Hardcore-Fans und ihr ganzes Leben dreht sich nur um Jackson Gatlin. Sie liest die Bücher, die Jackson mag, macht eine verrückte Diät nach der anderen, um seinen Idealvorstellungen zu entsprechen und wenn Jackson Vegetarier ist, dann wird eben von nun an auch auf Fleisch verzichtet. Und wie so viele andere Mädchen auch hat Jodi die naive Vorstellung im Kopf, dass Jackson sich sofort in sie verlieben wird, wenn er sie erst einmal beim Konzert sieht.    

Doch leider läuft es nicht ganz so. Statt dass endlich alles besser wird, wie sie es immer gedacht hat, stürzt Jacksons Anwesenheit ihr Leben nur noch mehr ins Chaos. Ihr bester Freund Mac reagiert unglaublich feindselig auf Jackson, ihrer Mutter muss sie die Anwesenheit des Rockstars in ihrer Garage verheimlichen und die Presse verfolgt Jacksons Spur unnachgiebig. Und Jodi muss auch bald erkennen, dass der Held ihrer Träume der Wirklichkeit nicht standhalten kann. Jackson, der bei seinen Konzerten schon längst nicht mehr ohne Aufputschmittel auf die Bühne geht, leidet am Entzug, beschimpft Jodi und zeigt ziemlich deutlich, was er von Fans wie ihr hält.   
Was als quitschbunter, irrer Teenietraum beginnt, nimmt schon sehr schnell wesentlich ernstere Züge an, als man es vom Cover und der Beschreibung her vermuten würde. Jodis Geschichte ist viel tiefgehender und emotionaler, als ich es zu Beginn erwartet habe und durchaus sozialkritisch. Schließlich haben wir es hier mit einem depressiven, drogensüchtigen Rockstar zu tun, der die Schattenseiten des Musikgeschäfts offenbart und Jodis Gefühle mit Füßen tritt. Oder mit Jodis Mutter und ihrer konservativen Einstellung, die den schrägen Aktionen und dem wilden Lebenstil ihrer Tochter ablehnend gegenübersteht.  

C.J. Skuse hat hier ein wirklich mitreißendes und authentisches Buch geschrieben, mit echten Charakteren und einer Berg- und Talfahrt an Gefühlen. Auch wenn Jodi besonders zu Beginn einfach unheimlich naiv wirkt, war sie mir doch sympathisch. Denn letztlich strebt sie immer nur danach, das Leben mit vollen Händen auszukosten, hängt sich dabei aber an falschen Idealvorstellungen fest und sieht gar nicht, dass es in ihrem Leben durchaus ganz reale und greifbare Personen gibt, die ihre Liebe verdienen.

Rockoholic möchte ich allen empfehlen, die Musik lieben, die schon einmal in einen Musiker verliebt waren oder einfach auf tolle Jugendbücher mit Tiefgang stehen. Es geht um die Liebe, um den Kampf gegen die Konventionen, um Freiheitsdrang, um Musik und Herzschmerz. Rock'n'Roll eben ;-)

Rockoholic - C.J. Skuse
Gebundene Ausgabe: 448 Seiten
Verlag: Carlsen Verlag GmbH; Auflage: 1 (Februar 2013)
ISBN-10: 3551520402
Preis: 16,95 Euro

Willis Fazit:
    

 

You Might Also Like

6 Kommentare

  1. Das Buch klingt so toll! Keine Ahnung, wie oft ich mich in solchen Tagträumen verloren hab...damals und manchmal sogar heute noch. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So geht es mir heute manchmal auch noch, aber dann betrifft es eher Buchcharaktere als Sänger :-)

      Löschen
  2. Super geschrieben u. ich bin genau derselben Meinung. Ach, es war toll u. der Schluss einfach schön!!
    LG,
    Damaris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, der tolle Schluss hat bei mir Ausschlag für die Höchstbewertung gegeben. :-)

      Löschen
  3. Schön, dass dir das Buch so super gefallen hat ;)
    Ich hatte andere Erwartungen an dem Buch und wurde deshalb enttäuscht.

    LG May

    AntwortenLöschen
  4. Ich kann dieses Buch einfach allen empfehlen!
    Als ich mit dem Buch angefangen hatte konnte ich
    es einfach nicht mehr aus der Hand legen und habe
    die über 400 Seiten in wenigen Stunden gelesen.
    Rockoholic reißt den Leser mit und ist unglaublich
    spannend! Alle Charaktere waren authentisch und ich
    habe jeden von ihnen sofort ins Herz geschlossen!
    Es gab viele Stellen, vor allem die Dialoge an denen
    ich so ablachen musste!
    Dialoge und Gedankengänge waren nicht zu viel und nicht
    zu wenig. Das Buch beleuchtet auch die Schattenseiten
    es Ruhmes. Von mir aus, hätte die Geschichte auch doppelt
    so lang sein können!
    Einfach eine rasante Story, voller Gefühl, Humor und ganz
    viel Liebe!
    Ich glaube, das wird mein Lieblingsbuch des Jahres!
    LG

    AntwortenLöschen