Jetlag - Von spießigen Verlobten und einem Jetlag allererster Güte

12:59


Claire ist gerade frisch aus den USA zurück, wo sie David kennengelernt hat, der Mann, in den sie sich Hals über Kopf verliebt hat. Doch daheim wartet eigentlich ihr spießiger Verlobter Bertram, zusammen mit seiner alles beherrschenden Mutter. Nachdem die Verwandschaft schon anfängt, Fragen zu stellen, drängt sie ihren Sohn nun endlich zur Heirat mit Claire. Aber Claire sucht eigentlich nur noch nach dem geeigneten Moment, um die Beziehung zu beenden. Und zusätzlich macht ihr auch noch der Jetlag zu schaffen und vernebelt ihre Gedanken. Da ist Chaos vorprogrammiert!



"Jetlag" ist ein schöner kurzweiliger, nach eigener Aussage nur für Frauen gedachter Roman im ebook-Format, der mir ein paar amüsante Lesestunden beschert hat. Lacher, Gefühlschaos und Turbulenzen sind auf den ca. 84 Seiten garantiert.

An der Seite von Claire erleben wir nämlich einen Jetlag allererster Güte. Nicht nur ist sie ständig müde und erschöpft, nun muss sie auch gleich wieder die Leitung ihrer Boutique übernehmen. Und natürlich noch mit ihrem Langzeitverlobten Bertram Schluss machen. Denn Claire hat in Amerika ihren Traummann David kennengelernt, der sie drängt, die Beziehung zu Bertram so schnell wie möglich zu beenden. Wäre da nur nicht Bertrams Mutter, die vehement zur Heirat drängt und diese ständige Übelkeit durch den Jetlag...

Claire erschien mir sehr sympathisch und ich konnte ihren Gefühlskonflikt wirklich nachvollziehen. Immerhin ist es nicht gerade leicht, eine jahrelange Beziehung inklusive Verlobung so schnell zu beenden, wenn der Neue am anderen Ende der Welt ist und weit entfernt vom eigenen Alltag. Aber ganz ehrlich, Bertram kann man eigentlich nur in den Wind schießen! :-) Er ist ein Muttersöhnchen der schlimmsten Sorte und hängt selbst mit Mitte Dreißig immer noch an Mamas Rockzipfel. Aber kein Wunder bei der Mutter. Hilde-Marie ist herrisch, alles bestimmend und traut ihrem erwachsenen Sohn einfach nicht zu, selbst Entscheidungen zu treffen oder gar den Laden der Familie zu leiten, pah! Und nun drängt sie Bertram und Claire zur Hochzeit, immerhin redet die Verwandschaft schon.

Ich muss gestehen, die Charaktere in dieser Geschichte sind doch wirklich ziemlich klischeehaft, aber gerade wegen der überspitzen Charaktere hat das Ganze viel Spaß gemacht zu lesen. Wobei ich hoffe, so verbohrten und nervigen Menschen wie Bertram und seiner fürchterlichen Mutter niiiie im wahren Leben zu begegnen. :-) 

Ein Punkt, den ich bei "Jetlag" eher schade fand: Die Liebesgeschichte zwischen Claire und David, die ja der eigentliche Grund für das ganze Gefühlschaos ist, steht hier leider sehr im Hintergrund und von den großen Gefühlen zwischen den beiden merkt man nicht ganz so viel. Hier hätte ich mir durchaus noch ein wenig mehr Tiefe gewünscht, denn David blieb recht blass. Aber auch wenn mich die Entwicklungen in der Geschichte nicht wirklich überrascht haben und ich Claire zum Ende hin am liebsten mal einen Klaps auf den Hinterkopf versetzt hätte (bei einigen ihrer Handlungen konnte ich mir wirklich nur denken: Mädchen, was tust du da?!), hat mir "Jetlag" gut gefallen und durch die witzigen Szenen schönen Lesespaß für zwischendurch geboten. Für Frauen auf der Suche nach leichter, humorvoller Lektüre genau das Richtige!

Jetlag - Edna Schuchardt
Format: Kindle Edition
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 84 Seiten
Verlag: Klarant UG
Preis: 2,99 Euro

Willis Fazit:




You Might Also Like

2 Kommentare

  1. Klingt nach amüsanter, kurzweiliger Unterhaltung. Nur eine Frage drängt sich mir sofort auf: Wie kommt es denn bitte, dass sie mit so einem wie Bertram überhaupt zusammen und sogar verlobt ist, wenn er so spießig und unselbstständig ist und man nicht anders kann als den los zu werden?? Scheint als müsste ich das Buch lesen, um das zu erfahren^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hehe, du das war mir auch nicht so ganz klar. Ich glaube, das ist ihr alles erst aufgefallen, als sie David kennengelernt hat. Ist in der Realität ja auch oft so. :-)

      Löschen