13.08.2014


Achtung, enthält leichte Spoiler für Obsidian! Wer es noch nicht gelesen hat, sollte die Rezension mit Vorsicht genießen :-)


"Ever since Daemon healed me after the battle with the Arum, we were connected, and while that seemed to be enough for him to jump into a relationship, it wasn't for me. It wasn't real. I wanted what my parents had. Undying love. Powerful. True. A whacked-out alien bond couldn't do that for me."

Nachdem Katy von Daemon geheilt wurde, ist sie seltsam verändert. Plötzlich bewegen sich Gegenstände um sie herum, ohne dass sie jemand berührt. Und dann ist da auch noch diese verwirrende Verbindung zu Daemon, die ihn scheinbar dazu verleitet, plötzlich total an einer Beziehung zu Katy interessiert zu sein. Dabei kann sie ihn doch nicht einmal leiden! Aber das ist tatächlich nicht ihr größtes Problem. Denn seit neuestem droht nicht nur Gefahr von den Arum, sondern auch vom DOD, welches seine Überwachungen verstärkt, nachdem ein Energieausbruch einen Satelliten zum Absturz gebracht hat. Ein Ausbruch, für den Katy verantwortlich war. Und falls das DOD von der Verbindung zwischen Daemon und Katy oder seinen Kräften erfahren sollte, sind sie garantiert beide erledigt...


                                                            Meine Meinung                                                            

Im Frühjahr habe ich eine neue Buchreihe für mich entdeckt: die Lux-Serie von Jennifer L. Armentrout, die mit "Obsidian" ihren Anfang genommen hat und in mir nach langer Zeit wieder einmal dieses "Das ist es! Das ist genau meins!"-Gefühl geweckt hat. Hatte ich beim ersten Band noch kleinere Kritikpunkte, konnte mich die Fortsetzung nun endgültig davon überzeugen, dass die fünfbändige Reihe um Daemon und Katy meine neue Lieblingsserie wird :-D

Schon Teil 1 hat mir sehr gut gefallen, auch wenn zu Beginn doch einiges an ein typisches Jugendfantasybuch erinnert hat: Mädchen neu in der Stadt; mysteriöser sexy Typ, zu dem sie sich hingezogen fühlt und der ein Geheimnis zu haben scheint; Typ stößt sie von sich, bis sie sein Geheimnis entdeckt. In Teil 2 jedoch entwickelt Jennifer L. Armentrout langsam ihre ganz eigene, unverwechselbare Geschichte und bringt die Handlung so richtig in Fahrt. So erfahren wir mehr über die Organisation, die Daemon, Dee und ihre Freunde überwacht, wir erleben mit, wie Katy mit der nervigen und doch aufregenden Verbindung zu Daemon kämpft und wie ihnen gleich von mehreren Seiten Gefahr droht. Zusätzlich gibt es noch einen neuen mysteriösen Mitschüler, schockierende Geheimnisse und erschütternde Wendungen. Klingt gut, oder?

Und um dem Ganzen noch das Sahnehäubchen aufzusetzen: Wir kriegen auch noch viel mehr Daemon! :-) Wollte er Katy im ersten Band noch auf keinen Fall in seiner oder Dees Nähe haben und hat sich hauptsächlich wie ein Arsch benommen, taucht er nun plötzlich überall auf und lässt Katy nicht in Ruhe. Seit er sie geheilt hat, sind beide nämlich miteinander verbunden und während Katy davon gar nichts hält, ist Daemon felsenfest entschlossen herauszufinden, was das zu bedeuten hat.       

Und die liebe Katy? Tja, ich konnte einfach nicht anders, als mich ihr verbunden zu fühlen und mit ihr mitzuleiden. Sie ist einfach unheimlich sympathisch, und dass nicht nur aufgrund ihrer Liebe zu Büchern und dem Bloggen :-) Sie ist auch herrlich sarkastisch und lässt sich von Daemon nichts bieten, sondern ist sehr schlagfertig und bietet ihm ordentlich Paroli. Im Verlauf des Buches entwickelt sie sich richtig weiter und wird zu einer echten Kick-ass Heldin :-) Nur leider bleibt ihr Blog dabei immer öfter auf der Strecke:

"There were several packages waiting for me at the post office and I only barely squealed. They were advanced reader copies from other bloggers passing them along for review. And I was, like, whatever. Sure evidence I was coming down with mad cow disease."

Was ich auch großartig gelungen fand, war die Weiterentwicklung der Beziehung zwischen Daemon und Katy. Hier wird nichts überstürzt, denn auch wenn die Anziehungskraft zwischen beiden förmlich mit den Händen greifbar ist und man sich als Leser denkt "Ach kommt schon, ihr gehört doch zusammen!", sehen die beiden das doch anders und die Beziehung entwickelt sich langsam und nachvollziehbar. Genau so mag ich das :-)

Um mal zum Schluss zu kommen mit meiner Schwärmerei: Dieses Buch hat einfach alles, die perfekte Mischung aus Spannung, Action und Romantik, sarkastischen Sprüchen und einen absolut heißen, unwiderstehlichen und wahnsinnig machenden Daemon, der sich ganz locker an die Spitze meiner fiktiven Book Boyfriends gesetzt hat. Glaubt mir, die Lux-Serie macht einfach süchtig! Ich will mehr, mehr, mehr, und zwar schnell!!! :-D

Reihenfolgeinfo:
1. Obsidian
2. Onyx
3. Opal
4. Origin
5. Opposition

Onyx: A Lux Novel - Jennifer L. Armentrout
Taschenbuch: 366 Seiten
Verlag: Entangled Select (6. September 2012)
Sprache: Englisch
ISBN-10: 1620610116

Willis Fazit: 



Tagged: ,

Kommentare:

  1. Hey du =)
    Ich lass ja nur ungern den Klugscheißer raushängen, aber: Ich habe es gewusst, hab ichs dir nicht gesagt???!!! Wirklich tolle Reihe =)
    Fantastisches Buch und noch fantastischere Rezension! Ich bin total deiner Meinung, was die Entwicklung der Idee von JLA angeht.
    OK, ich geb's zu, in meiner Rezi hab ich auch ein bisschen gemeckert, aber man muss hier ganz klar sagen, dass es Gemecker auf hohem Niveau ist :-P

    Ich freue mich, dass die Reihe dich als Anhänger gewinnen konnte und freue mich schon auf deine Meinung zu den weiteren Bänden. Bei mir ist grad das Finale "Opposition" eingezogen =)

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaaa, die Reihe ist wirklich toll. Hach, Jennifer ist momentan meine absolute Lieblingsautorin <3
      Ich lese als nächstes "Dark Elements" und bin schon echt gespannt, wie mir das gefallen wird. Hast du das schon gelesen?

      Löschen
    2. Japp! Gelesen und absolut für gut befinden =)

      Löschen
  2. Hey :) Ich bin momentan am Ende von "Onyx" und denke mir auch die ganze Zeit: Das wird meine neue Lieblingsreihe! Und plötzlich taucht in meinem Dashboard dein Post auf und es ist einfach das perfekte Timing :DDD
    Übrigens tolle Rezi, ich bin auch hin und weg, auch wenn mir Blake zu viel ist und Dee momentan zu wenig. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Ana, dankeschön und welch Zufall :-D
      Stimmt, Dee ist mir hier auch ein wenig zu kurz gekommen, mal sehen, wie es in Teil 3 wird. Ich glaube, die beiden könnten wirklich mal wieder etwas Freundinnen-Zeit vertragen.

      Löschen
  3. Hey,

    nach Band 1, den ich verschlungen habe, freue ich mcih selber schon riesig wenn Onyx auch auf Deutsch in unser Regal einzug hält. Dann wird es gleich gesichert. Vielleicht müssen wir ja nciht mal ein ganzes Jahr warten :D Jedoch macht deine Bewertung einem das Warten auch ncht leichter ;)

    Tintengrüße von der Ruby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Ruby, ja, mir fällt die Warterei auch immer schwer, besonders, wenn schon (fast) alle Bücher in der Originalsprache erschienen sind. Die deutsche Ausgabe werde ich mir aber auch zulegen - ich spekuliere einfach mal auf ein ähnlich umwerfendes Cover wie beim ersten Band :-D

      Löschen