Ich gegen dich - Ernste Thematik, grandios erzählt

19:00

Für wen entscheidest du dich, für deine Familie oder deine Liebe...?

Eigentlich erschien es Mikey wie ein idealer Plan: um sich an Tom Parker zu rächen, der seine Schwester Karyn vergewaltigt hat und nun scheinbar ungestraft damit davonkommt, würde er sich an dessen Schwester Ellie ranmachen. Über sie würde er schon genug Informationen über Tom kriegen, um ihn fertigmachen zu können. Doch da hat er nicht mit Ellie gerechnet, in die er sich Hals über Kopf verliebt. Bald schon müssen sich beide entscheiden, was ihnen mehr bedeutet - ihre Familie oder ihre Gefühle füreinander...



-------
 
"Ich gegen dich" hatte vor einiger Zeit aufgrund seines merkwürdig unpassenden Covers Aufsehen erregt (Klick). Wesentlich mehr Aufmerksamkeit hat in meinen Augen jedoch die glänzend geschriebene, brisante Geschichte verdient, mit der die Autorin mal wieder ihr Talent unter Beweis gestellt hat. Jenny Downham, die Autorin des erfolgreichen Buches "Bevor ich sterbe" behandelt in diesem Buch erneut ein sehr ernstes Thema: es geht um den Vorwurf der Vergewaltigung, bei dem ein Wort gegen das andere steht. Aber es geht auch um die Liebe und die Loyalität seiner Familie gegenüber.

Mikey McKenzie lebt zusammen mit seinen zwei Schwestern und der alkoholabhängigen Mutter in einer Sozialsiedlung. Seine Tage verlaufen im immerselben Trott - Arbeiten, sich um seine Schwestern Holly und Karyn kümmern und abends gemeinsam mit seinem Kumpel Mädchen aufreißen. Bis ihn Karyn eines Tages mit einer schockierenden Neuigkeit aus dem gewohnten Trott herausreißt: sie wurde vergewaltigt! Die Vorwürfe, die sie erhebt, sind schwerwiegend: Tom Parker, der reiche Junge aus gutem Hause, soll Karyn nach einer Party betrunken gemacht und sich an dem ohnmächtigen Mädchen vergangen haben. Einzige weitere Zeugin: Ellie Parker, Toms Schwester, die angibt, zum Zeitpunkt der vermeintlichen Tat geschlafen zu haben. Doch ist das tatsächlich die ganze Wahrheit? Mikey beschließt, Ellies Vertrauen zu gewinnen und so vielleicht an Tom heranzukommen. Doch keiner von beiden hat damit gerechnet, dass sie sich dabei ineinander verlieben würden...

Auf der Suche nach den wahren Geschehnissen der Nacht begleitet man sowohl Mikey als auch Ellie und bekommt so tiefen Einblick in die Gedankenwelt der beiden Teenager, die aus so unterschiedlichen Verhältnissen stammen. Beide stehen unheimlich unter Druck: Mikey muss unbedingt seiner Schwester beistehen, die mit ihrer freizügigen Art vor Gericht wohl kaum eine Chance haben wird. Ellie dagegen, stets die perfekte Tochter, ist die Hauptentlastungszeugin für ihren Bruder und wird von den Eltern mächtig unter Druck gesetzt. Und dann sind da ja auch noch ihre Gefühle füreinander; ist es richtig, so für jemanden zu empfinden, der eigentlich zum "Feind" gehört?

Jenny Downham stellt in diesem Buch viele ernste Fragen und gibt auch keine leichtfertigen Antworten, sondern schildert die verfahrene Situation sehr realistisch und erschafft dabei komplexe, glaubwürdige Charaktere. Als Leser bekommt man hier neben der traurig zarten Liebesgeschichte zwischen Mikey und Ellie auch Einblick in die Vorurteile und Schwierigkeiten, mit denen sich sowohl Tom als auch Karyn konfrontiert sehen und auch die Perspektive der Eltern wird vermittelt, die natürlich ihre Kinder beschützen wollen, koste es, was es wolle. Die Gedanken und Handlungen der Personen erschienen mir sehr real und authentisch. Jenny Downham schreibt so vollkommen aus dem Leben gegriffen, als könnte sich die Handlung genau so gerade irgendwo in der Realität abspielen. Kurz und gut, mich konnte die Autorin mit dieser ernsten und berührenden Geschichte absolut überzeugen. Jenny Downham hat jetzt einen neuen Fan :-) 

Ich gegen dich - Jenny Downham
Broschiert: 384 Seiten
Verlag: cbt (26. März 2012)
ISBN-10: 3570161382
Preis: 14,99 Euro

Willis Fazit:



You Might Also Like

2 Kommentare

  1. Sehr tolle Rezension, wirklich!
    Das Buch steht weit oben auf meiner Wunschliste, da ich das erste Buch der Autorin liebe *-*

    LG

    AntwortenLöschen
  2. Super Rezi! Ein Mädchen aus meiner Klasse hat das Buch vorgestellt und ich fand es nicht so gut, aber so wie du es beschrieben hast, ist es wohl doch gar nicht so schlecht ;)
    LG, Jane

    AntwortenLöschen