Sternschnuppenträume - So schreibt man authentische Jugendbücher!

13:11




Svea und Nick sind grundverschieden. Während sie eher zurückgezogen ist und sich ganz darauf verschrieben hat, nach der Schule Meeresbiologie zu studieren, ist Nick ein stadtbekannter Herzensbrecher und wohnt im schicksten Teil der Insel. Und doch funkt es in einer sternenklaren Nacht am Strand ganz gewaltig zwischen ihnen. Ausgerechnet unter einer Sternschnuppe küssen sie sich und fühlen sich einander mehr verbunden, als je einem anderen Menschen zuvor. Aber beide hüten ein Geheimnis, das sie nicht einmal dem anderen offenbaren dürfen, denn dann würde alles zerstört werden... 



                                                            Meine Meinung                                                            

Julie Leuze etabliert sich langsam aber sicher als feste Größe im Jugendbuchgenre. Und das zu Recht, denn sie schafft es, wundervolle Liebesgeschichten mit ernsten und realistischen Jugendthemen zu verbinden. Schon mit "Der Geschmack von Sommerregen" konnte sie mich begeistern und auch mit ihrem neuen Buch hat sie das wieder geschafft. Liebe Autoren, nehmt euch ein Beispiel an ihr, denn so schreibt man authentische Jugendbücher!

Diesmal verschlägt es uns an der Seite von Svea und Nick auf eine der Nordseeinseln. Hier arbeitet Svea ehrenamtlich in einer Seehundstation und kümmert sich um verwaiste Heuler, bis sie wieder ausgewildert werden. Ihre Liebe zur Nordsee ist auch der Grund, weshalb Svea ein Studium der Meeresbiologie anstrebt. Doch seit kurzem hütet Svea ein Geheimnis, von dem niemand auf der Insel erfahren darf und welches ihre Zukunftspläne gefährdet. Und deshalb zieht sie sich auch vor Nick zurück, obwohl sich die Nacht voller umwerfender Küsse, die sie gemeinsam am Strand erlebt haben, in ihr Gedächtnis gebrannt hat. Aber Nick passt ja eh überhaupt nicht zu ihr...

Ich denke, man kann es schon erahnen, "Sternschnuppenträume" ist keine seichte, oberflächliche Liebesgeschichte, bei der es nur ums Flirten und Knutschen geht. Obwohl das natürlich auch gemacht wird :-P Aber hinter Sveas und Nicks Geschichte verbirgt sich viel mehr, als man zuerst denken mag. Darüber werde ich hier allerdings nichts verraten, da ich euch nicht den Lesespaß nehmen will. Stattdessen will ich euch lieber noch etwas mehr über Svea und Nick erzählen, denn beide sind echt tolle Charaktere, die mir beim Lesen sehr ans Herz gewachsen sind. Vor allem Nick, der anfangs nur wie ein typischer gutaussehender Junge wirkt, der mit einem Mädchen nach dem nächsten rummacht, Kitesurfen geht und sonst keine Sorgen im Leben hat. Doch weit gefehlt: wie auch Svea hütet Nick ein Geheimnis. Es war echt süß zu lesen, wie es ihn wurmt, dass Svea ihn einfach so abschreibt, obwohl er ihr eine ganz andere Seite von sich offenbart hat und wie er langsam versucht, sie für sich zu gewinnen. Svea gibt sich zwar reserviert, aber ihr fällt es natürlich schwer, Nicks Charme zu widerstehen :-)

Bei Julie Leuzes Geschichten gefällt mir besonders, dass sie so authentisch wirken. Svea und Nick sind nicht irgendwelche US-Teenies, deren Leben wir so eigentlich nur aus dem TV kennen, sondern sie wirken wirklich wie aus dem Leben gegriffen. Ihre Gedanken, ihr Verhalten - in allem habe ich mich oft wiedererkannt und so wirkte das Ganze sehr real. Gerade diese Authentizität, auch was den Umgang mit Sexualität betrifft, gefällt mir unglaublich gut.

Obwohl beide mit ernsten Problemen zu kämpfen haben, mangelt es dem Buch trotzdem nicht an heiteren Momenten und der positive Grundton der Geschichte dominiert eindeutig. Ich jedenfalls musste häufig über die Versuche der beiden lachen, sich gegenseitig eifersüchtig zu machen. Zum Beispiel als Nick versucht, Sveas Aufmerksamkeit in der Schule zu erregen, indem er extra ein besonders enges Shirt anzieht, in dem seine Muskeln am besten zur Geltung kommen :-)

"Sternschnuppenträume" empfehle ich sehr gerne weiter, denn es macht einfach Spaß, mitzuerleben, wie sich Nick und Svea langsam ineinander verlieben. Zeitgleich vermittelt die Geschichte durch die ernsten Themen aber auch einen gewissen Anspruch. Ich freue mich jetzt schon auf das nächste Buch von Julie Leuze.

Sternschnuppenträume - Julie Leuze
Gebundene Ausgabe: 352 Seiten
Verlag: Egmont INK; Auflage: 1 (3. April 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3863960653

Willis Fazit:




You Might Also Like

6 Kommentare

  1. Wenn du es so toll fandest, wieso dann nur 4 Würmchen? :) ich will es noch unbedingt haben, es hört sich so toll an...

    Liebe Grüße
    Tabea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Tabea, ich hab eine Weile überlegt, was ich dem Buch geben soll. Die 5 gibt es eigentlich nur bei Büchern, die "Lieblingsbuch"-Charakter haben. Ich hab aber tatsächlich nichts zu kritisieren.

      Löschen
  2. Inhalt und Anspruch UND Heiterkeit? Das hört sich sehr gut an. Ich finde es immer schade, wenn Jugendbücher seicht und lustig oder depri und möchtegern philosophisch sein "müssen".

    Schöne Rezi :)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Ich fands auch supergut. Hat bei mir aber volle Punktzahl bekommen.^^
    Finde auch, dass dieses Buch so eine Tiefe und Authentizität hat, was es über gewöhnliche Jugendbücher stellt.
    LG, Liss ♥

    AntwortenLöschen
  4. Ich fand Sternschnuppenträume auch wunderschön. Mir hat auch die "Tiefe" des Buches gefallen, im Gegensatz zu manch anderem Autor, der eher oberflächlich schreibt.

    LG Desiree

    AntwortenLöschen
  5. Das klingt nach einem Sommerferien-Balkon-Freibad-Buch! :)

    AntwortenLöschen