Emily lives loudly - Wer sagt, Contemporary YA können nur die Amis?

15:02


"Parker und Brick müssen wegen des Auslandsjahres das Schuljahr wiederholen. Sie würden im selben Jahrgang landen wie ich. Äußerst praktisch! Mein lieber Bruder und sein bester Freund. Das Motiv für meinen Film war geboren." (Pos. 143)

Ausgerechnet die Liebe soll das Thema sein, welches Emily in ihrem Bewerbungsfilm für die Kunst-Universität aufgreifen soll. Klischeehafter und ausgelutschter geht es ja wohl nicht! Um dem ganzen Thema wenigstens etwas mehr Pepp und persönliche Note zu verliehen, beschließt Emily, die Klischees der Liebe genauer zu beleuchten und den Selbstversuch zu starten: sie und der beste Freund ihres großen Bruders sollen sich ineinander verlieben – immerhin eines der größten Klischees in Büchern und Filmen. Doch dabei macht ihr nicht nur der Auserwählte, sondern scheinbar auch die Liebe selbst einen dicken Strich durch die Rechnung. Denn die hält sich einfach nicht an die Regeln...



                                                              Meine Meinung                                                             

Ich glaube, es ist kein Geheimnis, dass ich sehr auf Contemporary YA-Geschichten stehe. Jedenfalls sofern sie gut geschrieben sind. Dazu müssen sie sympathische Charaktere, ernsthafte Themen und zugleich Witz in sich vereinen. Und das tut Tanja Voosens Geschichte definitiv! Die ist nämlich so bunt und unterhaltsam wie das Cover und hier wird nicht nur mit Klischees abgerechnet, sondern auch eine sehr romantische Geschichte erzählt, die einem ein Lächeln auf die Lippen zaubert.

Wobei ich zugeben muss, dass ich erst ein paar Seiten gebraucht habe, ehe ich mit Emily warm geworden bin. Sie wirkte am Anfang so aufgesetzt „anders“; immer wieder musste sie betonen, wie wenig sie doch dem Klischee entspricht, was mich anfangs etwas genervt hat. Aber das hat sich nach kurzer Zeit gegeben und spätestens, als Austin aufgetaucht ist, war ich richtig gefangen in der Geschichte.

Ach ja, Austin. Er wirkt auf den ersten Blick wie ein wandelndes Bad Boy-Klischee – unverschämt gut aussehend, Lederjacke, ständig in Ärger verwickelt, an jeder Hand drei Freundinnen – aber gerade er hat mich im Verlauf der Geschichte immer wieder überraschen können. Er hilft Emily öfter aus der Patsche, während diese mit ihren überdrehten Plänen versucht, den Freund ihres Bruders rumzukriegen und hat einfach die besten Sprüche im ganzen Buch drauf:

"Wieso arbeitest du hier?", fragte ich. "Ich mag den Duft von Lavendel und bin zu arm, um mir ein eigenes Duftsäckchen zu kaufen."

Mehr will ich über ihn gar nicht erzählen, lasst euch einfach selbst beim Lesen von ihm überzeugen und euer Herz verzaubern. Nur noch so viel: zwischen Austin und Emily knistert es ganz schön. Doch das passt Emily natürlich so gar nicht, denn schließlich steht ihr Plan fest, sich in einen anderen zu verlieben. Vorhang auf für eine irrwitzige Romantikkomödie :-)

Einzige Kritik: Gegen Ende hin hatte ich die Befürchtung, dass die Autorin etwas den roten Faden verloren hat, denn plötzlich wurden ziemlich ernste Themen angeschnitten, bei denen der Zusammenhang zu dem Film, den Emily doch eigentlich drehen wollte, lange Zeit nicht erkennbar war. Da hatte ich zwischendurch wirklich Zweifel, ob die Geschichte noch zu einem sinnvollen Ende gebracht werden würde. Aber letztlich musste ich doch feststellen, dass meine Bedenken ganz unbegründet waren, denn tatsächlich wurden am Ende alle meine Fragen zur vollsten Zufriedenheit aufgeklärt.

Und deshalb empfehle ich dieses Buch ganz bedenkenlos und sehr gerne allen weiter, die auf witzige und romantische zeitgenössische Jugendbücher stehen, in denen hinter die Klischees geguckt wird, es jede Menge zu lachen gibt, aber auch ernste Themen angesprochen werden. Also liebe Tanja, beim nächsten Buch bin ich definitiv wieder mit dabei! :-D

Emily lives loudly - Tanja Voosen
Format: Kindle Edition
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 351 Seiten
Verlag: Impress (7. August 2014)
Preis: 3,99 Euro

Willis Fazit:

You Might Also Like

4 Kommentare

  1. Hey!
    Sehr schöne Rezi; das Buch klingt richtig toll!:)
    Weißt du zufällig, ob es das Buch bald auch als Print gibt? Hab es gleich gegoogelt, leider aber nur E-books gefunden...

    Liebe Grüße
    Rubin:)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Rubin, ich glaube, das Buch wird (vorerst) nicht als Printausgabe erscheinen. Aber ich frage mal bei Tanja nach.

      Löschen
  2. Hallo Friedelchen,

    mir gefällt deine Rezi wirklich sehr und wenn sich Emily nicht schon auf meiner Wunschliste tummeln würde, ich hätte sie spätestens jetzt dazu getan. :) Vermutlich kann ich mir das Buch nach Weihnachten kaufen.

    Liebe Grüße
    Cindy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Cindy, na dann steigerst du in der Zeit so lange einfach deine Vorfreude :-) Wenn es so weit ist, wünsche ich dir viel Spaß damit!

      Löschen